Kaum unterscheidbar dank Werbung

Was Werbung auf Websites anrichten kann konnte man kurzzeitig bei Spiegel ONLINE und Focus sehen. Die „Geiz-ist-geil“-Werbung im Wallpaper-Stil lässt beide Auftritte auf den ersten Eindruck fast wie Klone aussehen. Dieser Verlust an Identität kann doch wohl kaum jemand „geil“ finden. Und weil anscheinend nach kurzer Zeit das Budget bereits verbraten war, gab’s den blauen Hintergrund nur für einen Tag(02.01.2007). Nach dem Motto: Wie verprasse ich viel Geld in möglichst kurzer Zeit.

4 Kommentare zu “Kaum unterscheidbar dank Werbung