Start Logos

23 Kommentare

  1. Für mich sieht das nach einem 5jährigen Jubiläum aus. Der Bauch der 5 ist zu rund, als dass der Kasten als 0 interpretiert werden könnte. Man hätte wenigstens die Linienstärke des Kasten an die 5 anpassen können, oder umgekehrt. Ergo: Griff ins …

  2. sehe da auch keine verbindung zwischen der “0″ und der fünf. zumal die linienstärke vermutlich schon die gleiche sein soll aber es dann schlampig umgesetzt wurde

  3. Sieht mir leider auch etwas zu technisch aus. Habe es nur beiläufig aufgefasst (bester Test) und bin von einem neuen Flatscreen, gleichzeitig einem pay-Angebot für Bundesliga etc. ausgegangen. Die Zahlen rechts habe ich nur unbewusst wahrgenommen und hat es zu dem technischen Eindruck (“Gerätenummer” o.ä.) kommen lassen.

    Der Bogen der 5 ist nun mal rund und in dem typografischen Zusammenhang zu rund um eins mit der 0 zu werden. Aber wie Deen schon sagte, ist halt ein Jubiläums-Logo. Nicht mehr und nicht weniger.

    M

  4. wie ich bei mir schon geschrieben habe. Sehr komisch – die zahlen total ungleich, die “0″ dient als Tor, und der Spieler schiesst aus dem Tor heraus ? Gibt viele Kritikpunkte, aber leider haben die verantwortlichen Designer vorher nicht nach gefragt.

  5. Schön ist das nicht. Ziemlicher Stilmix, die 5 und die 0 vertragen sich nicht, der Ball ist eine dreidimensionale Metallkugel und der Spieler wirkt in dieser Haltung und Position im Tor unpassend.

  6. + Verbindung mit und enger Bezug zu dem Bundesligalogo
    - wie bereits oben angesprochen hätte man die Typo der Fünf besser an die der Null anpassen können (durch Form und Strichstärke)

    Natürlich hat da jemand nicht hundertprozentig sauber gearbeitet aber dort gleich rein zu interpretieren dass man keine “50″ sieht, sondern nur eine Fünf, halte ich für übertirieben.
    Nicht unbedingt auf den ersten, dafür auf den zweiten Blick sollten dem Betrachter die Jahreszahlen auffallen.

    Insgesamt für mich eine 3- als Schulnote – nichts besonderes aber auch nicht völlig daneben.

  7. Wieso erkennt man da keine 50? Seid ihr alle Gagga?

    a) Es ist klar, dass es die Bundesliga nicht erst seit 5 Jahren gibt b) Der Zeitraum steht zur Erklärung gestürzt daneben und c) Muss eine 0 nicht rund sein, damit sie erkannt werden kann.

    Die 0 sieht doch so aus, weil man sich auf die rechteckige Form des Bundesliga-Logos beziehen wollte.

    Es ist manchmal einfach unglaublich zu Lesen, was hier kritisiert wird.

    Vielleicht schreibt gleich noch jemand, dass die Figur nicht als Fußballspieler sondern nur als Karatekämpfer erkennbar ist?

    Das Logo geht vollkommen in Ordnung, auch wenn es kein kreativer Höhenflug ist.

    Zu unterstellen, dass eine 50 nicht lesbar sei, ist einfach vollkommen daneben.

    Diese Seite wäre um einiges sympathischer, wenn man die Kommentarfunktion einfach deaktivieren würde.

  8. @ Blubb – Der Job eines Designers ist es, die Botschaft so rüberzubringen, daß sie eindeutig und sofort erfaßt wird. Wenn man erst überlegen muß, ob es eine ein Kasten mit ner 5 davor ist oder eine 50 und erst nachdenken muß wie lang es wohl die Bundesliga schon gibt, entschuldige, aber dann ist die Aufgabe nicht zufriedenstellend erfüllt. Und, dafür ist hier die Kommentarfunktion da. Wir können davon nur profitieren, denn eine konstrukitve Kritik kann nur zur Besserung anregen. Vielleicht liest ja sogar mal der Auftraggeber die Kritik und versteht. Meine Hoffnung.

    Jetzt zu dem 50 Jahre Emblem. Der “Gestalter” hat sich nicht mal die Mühe gemacht die Eckerundungen der 5 im gleichen Radius wie bei der 0 zu erstellen. Außerdem ist die 5 schmäler als die 0 und sie ist nicht in der gleichen Strichstärke, ist zwar minimal, aber in der Verkleinerung nimmt man es wahr. Sie wäre auch als 5 erkannt worden wenn sie einfacher, nur aus Grundformen bestanden hätte. Beispielsweise die untere Rundung hätte ein Halbkreis sein können. Dann hätte es gepaßt zu der eckigen 0.

    Und, ich finde nicht daß ein 50 Jahre Logo unwichtig ist. Es trägt zum Markenimage bei.

  9. @Blubb: Das Karateargument ist aber nicht so ganz abwegig, warum muss heutzutage jedes Fussballlogo aus solchen Karatemoves bestehen? Siehe neues Logo der schweizer Super League.

    Beim NBA- oder Major League-Logo machen die ja auch keinen Slamdunk oder Mega-Abschlag aufm Logo, sondern das, was die übliche Haltung eines Spielers ist.

  10. Mensch, hat da bei der DFL jemand ein Grafikprogramm gekauft und ist jetzt DFL Director of Arz, Diesign and Mörchandise…?

    (Gestern auf der TV-Zeitschrift dachte ich noch, dass es die-/derjenige zu verantworten hat, die/der im Heft dann auch die Treppenlift- und Kurreisenanzeigen macht. So kann man sich irren. Eine Profi-Arbeit für die Profi-Liga! Schappoh.)

  11. Da hatte Mutabor aber nen mächtig schlechten Tag.

    mir gefällts absolut nicht. Sieht einfach nicht professionell aus. Sieht aus als wär es mit einer Magix oder Data Becker Logo Design Software umgesetzt worden. ;)

  12. Diese hochtrabende Pseudo-Kritik in vielen Beiträgen nervt ab. Alles Design-Professoren hier, die täglich in ihren Design-Laboren die Welt gestalterisch verbessern.

    Die Null des Logos und auch der Schütze sind aus dem Bundesliga-Logo abgeleitet. Was ich im übrigen aus gestalterischer Sicht ziemlich gut finde. Bevor man da meckert, einfach mal ein wenig über den Tellerrand schauen…

  13. @Stephan, die Null des Logos wurde hier nicht kritisiert sondern lediglich die “5″ in Verbindung zur “0″. Da muss ich meinen Vorrednern definitiv recht geben. Man hätte die “5″ sicherlich nicht so rund machen müssen sondern eher versuchen können den Stil der “0″ mit den abgerundeten Ecken zu adaptieren. Irgendwie schade, dass man sich dort keine Mühe gegeben hat, wo so ein Auftrag doch eigentlich jedes Designerherz höher schlagen lassen müsste, wenn man weiß, dass sein Logo in jedem Stadion und auf jedem Trikot zu sehen sein wird.

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>