Infantiles Verpackungsdesign

Tetesept Verpackung

Tetesept hatte im Oktober 2008 ein Redesign der Verpackungen samt Logowechsel durchgeführt. dt-Leser Marco ist beim Stöbern durch den Supermarkt nun aufgefallen, dass das Design für das Produkt „Erkältungsbad“ ein spezielles, auf Kind getrimmtes Design aufweist, wohlgemerkt inklusive des Firmenlogos.

Da sind wohl Einigen die Pferde durchgegangen. Klar kann man das Design auf die Zielgruppe hin anlegen und anpassen. Das Firmenlogo sollte unabhängig davon, an welche Zielgruppe die Produkte adressiert sind, einheitlich bleiben. Es ist eine Konstante im Corporate Design, an der man nicht rütteln sollte. Andernfalls droht die Gefahr der Markenverwässerung.

Wenn das ZDF mit ZDF-Tivi ein Fernsehprogramm speziell für Kinder auflegt, gibt es zwar ein eigenes Tivi-Signet, das ZDF-Logo bleibt aber unangetastet. Beiersdorf führt ebenfalls Produkte der Marke Nivea, die für Kinder entwickelt wurden. Kaum vorstellbar, dass der NIVEA-Schriftzug einmal in der ComicSans gesetzt würde. Die Bundesregierung bietet auf regierenkapieren.de Informationen für Kinder und Jugendliche. Selbstverständlich hat MetaDesign, die für das Corporate Design der Bundesregierung verantwortlich zeichnen, nicht auch noch eine Logo-Variante „speziell für Kinder“ aus dem Hut gezaubert.

Dies sind nur drei Beispiele, die verdeutlichen: Wenn unterschiedliche Zielgruppen adressiert werden sollen, muss Design so flexibel sein, dass es Kinder wie Senioren gleichermaßen abzuholen weiß. Das eigentliche Logo bleibt allerdings wie es ist. Übertragen auf Tetesept hieße dies, die spezielle Kinder-Produktreihe wäre mit einem zusätzlichen und eigenständigen Label auzustatten. Es kann sowohl ohne das Firmenlogo auftreten, wie auch im Verbund mit ihm. Ich habe mal solch eine Kinderprodukt-Label-Lösung erstellt. In 10 Minuten kann man keine Wunder erwarten aber ich denke, dass deutlich wird, in welche Richtung es gehen müsste, denn ein Firmenlogo, das sich zu sehr ins Kindchenschema verbiegt, wirkt einfach nur infantil.

93 Kommentare zu “Infantiles Verpackungsdesign

  1. aber Erkältungs Bad möcht ich nicht benutzen, denn vielleicht braucht die Erkältung ihr Bad ja noch.

    Der fehlende Trennstrich dient der besseren Lesbarkeit. „Erkältungs Bad“ ist in der dargestellten Form zudem selbsterklärend. Den von Dir beschriebenen Fall können nur Menschen konstruierten, die mit dem Deppenleerzeichen wedeln. Er ergibt überhaupt keinen Sinn. Die große Mehrheit versteht es so, wie es gemeint ist, was auch erklärt, dass bislang noch keiner auf die Idee kam die Schreibweise zu kritisieren. Wenn man mit der Überschrift arbeitet, stellt man fest, dass die getrennte Schreibweise es dem Betrachter erheblich einfacher macht, die Unterschiedlichkeit der Verpackungen, die nebeneinander im Regal stehen, zu erfassen.

  2. Ich finde den Schriftzug gut; das Logo kann, muss aber keine heilige Kuh sein. Die übrige Gestaltung hingegen lässt meiner Ansicht nach sehr zu wünschen übrig – in handwerklicher wie kreativer Hinsicht. Wirkt auf mich nicht kindlich sondern einfach anders.

    Zur Zielgruppen-Diskussion: Natürlich kaufen Kinder in der Regel kein Erkältungsbad. Wenn allerdings Erwachsene Produkte für Kinder einkaufen, dann sind Gestaltungen für Kinder ein wichtiges weil erstes Differenzierungskriterium zu anderen Produkten. Ein Packungs-Design mit einer „erwachsenen“ Gestaltung fällt beim Scannen des Regals zunächst aus der Range weil gezielt nach speziell gestalteten Erzeugnissen gesucht wird.

    Bei einem Brand wie Stüssi zum Beispiel wird ist das Logo selbst zum Gegenstand des Designs. Daraus ergeben sich für den Designer und die Marke sehr spannende Gestaltungsräume. Bei einer sorgfältigen Markenführung kann das Teil des Konzeptes sein.

  3. Ich kann mir auf die schnelle keine eineindeutige Meinung zu dieser Sache bilden, wenn ich auch tendenziell eher zu den Befürwortertn zählen dürfte – was aber BEIM BESTEN WILLEN ÜBERHAUPT NICHT geht: die sogenannte Rechtschreibung.

    Erkältungs
    Bad

    Bei der Beurteilung des Gesamtbildes rückt für mich in dem Moment die Gestaltung in den Hintergrund, wo ich „Erkältungs Bad“ lese – so etwas kann ich einfach nicht mehr ernst nehmen.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>