Start Design Tagebuch

Füße ins Wasser und die Nase in den Wind

21

Fuerte

Ich trag’ die nächsten 10 Tage Flip-Flops. Nachdem ich im März auf eigene Faust den Südwesten der USA bereist habe, steht diesmal der Urlaub mit der Familie auf dem Programm. Das Macbook bleibt wieder zuhause, so dass ich weder Artikel schreiben werde noch zum Beantworten von E-Mails komme. Zwei/drei Artikel liegen aber noch in der Warteschleife und werden in den kommenden Tagen freigeschaltet.

Sonnige Grüße von den Kanaren!

Ähnliche Beiträge

40

9

21 Kommentare

  1. Hallo Joachim,

    ich wünsche euch auch einen sehr erholsamen Urlaub und ganz viel Sonne und noch mehr Spaß auf den Kanaren. Wir packen es am Samstag an – auch für 10 Tage, aber Rhodos – ich kanns kaum erwarten!

    Liebe Grüße an das ausgeschaltete Mac Book :)

  2. Der Begriff Urlaub leitet sich vom alt- bzw. mittelhochdeutschen Wort für „erlauben“ her. So fragten im Hochmittelalter Ritter ihren Lehnsherren um urloup, also „Urlaub“, um in eine Schlacht zu ziehen.

    Urlaub ist die Zeit, die ein arbeitsfähiger Arbeitnehmer, Beamter oder auch Selbstständiger von seinem Arbeitsplatz berechtigt fernbleibt, obwohl nach Tages- und Wochenzeit eigentlich Arbeitsleistungen zu erbringen wären. Die beiden erstgenannten Personengruppen benötigen hierfür die Genehmigung ihres Arbeitgebers bzw. Dienstherrn; dieser kann oder muss wegen gesetzlicher Grundlagen den Urlaub unter Fortzahlung der Bezüge gewähren, in manchen Fällen auch unter Wegfall der Bezüge. Oft wird „Urlaub“ fälschlich mit Erholungsurlaub gleichgesetzt, der aber nur eine bestimmte Art von Urlaub darstellt.

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Urlaub

    Im Sinne von Erholungsurlaub alles gute.

    Jonas

  3. Auch wenns OT ist:
    Der Sportartikelhersteller JAKO hat einen Blogger auf 1000€ abgemahnt, weil er negativ über das neue Logo geschrieben hat (das Logo wurde auch hier im DT diskutiert), der Blogger hat den Eintrag dann gelöscht und wurde aber jetzt auf einmal auf 5000€ verklagt, weil der Eintrag irgendwo im Netz von irgendnem Newsroboter kopiert wurde.

    http://www.allesaussersport.de/archiv/2009/09/01/wie-jako-anderen-leuten-das-letzte-trikot-auszieht/

    Wenn die damit durchkommen könnte es also auch evtl. hier Probleme geben, wenn das dann mehrere Firmen genauso machen.

  4. Vielleicht gibt es irgendwann ein Stopschild wenn der Name einer Firma auf einer Webseite erwähnt wird. Aber bislang ist die freie Meinungsäusserung noch erlaubt. Unglaublich von JAKO und deren Abmahnanwälte.

  5. Die Kanara.
    Wünsche viel Spaß und gute Erholung.
    Für mich geht es nächstes Jahr im Frühjahr nach Italien – auf nach Palermo.

    Und zu dem OT: Nur weil man negativ über ein neu erschienenes Logo schreibt, bekommt man direkt eine Abmahnung? Wo bleibt bitte die Meinungsfreiheit? Unfassbar.

  6. Melia Gorriones ist korrekt.

    Leider war der Beginn des Urlaubs richtig mies, denn wir sassen 10 Stunden am Flughafen fest, da die LTU-Piloten gestreikt hatten. Komme nun aber gerade von einem Tauchgang zurueck und das fuehlt sich dann schon eher nach Urlaub an. Gleich gehts wieder ab ins Meer. Wuensche frohes Schaffen.

    Beste Gruesse von Fuerte

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>