Start Netzbewegung

Frisch im Netz – November 07

10

Relaunch - Frisch im Netz

Relaunch ContinentalContinental | Markenauftritt

Flash wird nun verstärkt eingesetzt und kommt vor allem im Bereich der Navigation zum Einsatz. Insgesamt erscheint der Auftritt weniger nüchtern. Er versprüht ein bisschen mehr Leben. In der weiterhin links angeschlagenen Hauptnavigation sorgen Bold-Auszeichnungen des Rollover-Effekts für etwas Unruhe, da lange Begrifflichkeiten in eine zweite Zeile umbrechen. Continental setzt weiterhin auf eine dunkle Präsenz jedoch wurde der Schwarzanteil zu Gunsten eines grauen Hintergrundes teilweise zurückgefahren. Die Lesbarkeit wurde dadurch etwas verbessert. Bislang waren alle grauen Texte schwarz hinterlegt. Nun findet man auf Detailseiten schwarzen Fließtext auf hellgrauem Fond. Orange wurde ebenfalls einen Tick zurückgefahren. Einen alten Aufbau findet man aktuellen Zeitpunkt noch an dieser Stelle. Offizielle Pressemeldung zum Relaunch von Continental. Ein Dienstleister-Pool bestehend aus Materna, Aperto und w//Center Consulting war bei diesem Projekt involviert.

Relaunch PC-ProfessionellPC-Professionell | Computerzeitschrift

Nahezu eins zu eins wurde das Layout der Printausgabe adaptiert, das im Frühjahr dieses Jahres von einem Team rund um Erik Spiekermann neu gestaltet wurde. Offizielle Meldung zum Relaunch.

Relaunch AldiAldi | Markenauftritt

Die Tunnelseite ist zwar gleich geblieben, jedoch die regionalen Auftritt Nord und Süd wurden beide aktualisiert. Während im süddeutschen Auftritt eine horizontale Hauptnavigation zum Einsatz kommt hat man im norddeutschen Ableger neben der horizontalen Leiste noch Unterpunkte, die vertikal in einem div stecken. Echte Shops wollen die Auftritte immer noch nicht sein. Wie zum Beispiel auch bei Mediamarkt ist die Devise: Angucken – nicht kaufen! Der virtuelle “Einkaufszettel” wird vermutlich wenig Nutzer auf sich ziehen. Absolut schräg sind die Aldi’schen Seitentitel! Bei “OFFER 04” denkt man vielleicht an einen Fußballverein aber kaum an die Bezeichnung in der Browser-Leiste. Wirklich skurril.

Relaunch Yves RocherYves Rocher | Marken-Shop

Der deutsche Auftritt übernahm nun den Aufbau der schon länger im Netz befindlichen französischen Mutterseite. Die Änderungen sind massiv und betreffen Aufbau und Design. Die horizontal angelegte Haupnavigation wurde um Keyvisuals erweitert. Farben wurden aufgefrischt. Das neue fotografische Header-Motiv verleiht der Site etwas Eigenes. Der Auftritt ist nun mittig statt linksbündig angelegt. Den alten Aufbau kann man z.B. noch im norwegischen Auftritt anschauen.

Relaunch T-OnlineT-Online | Portal

Deutschlands reichweitenstärkstes Portal wurde umgebaut. Neben einigen kosmetischen Änderungen (blau ist neue Link-Farbe, weißer Fond) und “Schraubendrehungen” an der Hauptnavigation (ausschließlich horizontal angelegt, neue Farbwelten) stand vor allem eine aus Werbersicht bessere Einbindung der Werbemittel im Mittelpunkt des Relaunchs. Echte Inhalte und Werbung sind nun kaum noch auseinander zu halten. Ein Traum für die Media-Partner. Ein Albtraum für Leser, die sich für aktuelle Themen interessieren. Ein Relaunch, der in erste Linie den Umsatz weiter ankurbeln soll.

Relaunch GemaGema | Corporate Auftritt

Die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, so der offizielle Titel, schlägt auf ihrer Website ganz neue Töne an. “Wesentliches Ziel dieser ersten Überarbeitung war es, unsere Homepage benutzerfreundlicher zu gestalten und unser Informationsangebot für GEMA-Mitglieder, Kunden und Interessenten übersichtlich, klar und neu zu strukturieren” so Marketingdirektor Henrik Hörning. Das Erscheinungsbild überzeugt durch einen sehr klaren und in Erinnerung bleibenden Stil. Insgesamt eine deutliche Verbesserung zum Vorgänger. Konzeption, Design und Realisierung stammen von T-Systems Multimedia Solutions. Hier die offizielle Pressemeldung.

Ähnliche Beiträge

1

10 Kommentare

  1. haha, der T-Online Auftritt ist ja der Knüller. Gibts da auch was anderes als Werbung?

    Imageschädigender kann man seinen Webauftritt garnicht mehr gestalten. T-Online scheint also die Werbeinnahmen dringend nötig zu haben …

  2. Die GEMA Site hat im IE 7 einen netten Bug, der Text wird ab einer bestimmten Stelle immer abgeschnitten. Und im Lizenzshop landet man bei Webradio, Podcasts, usw. immer im Nichts. Optisch finde ich den Auftritt gelungen. Der Datenschutzhinweis sollte aber in Anbetracht der Tatsache das man Google Analytics nutzt, noch überarbeitet werden.

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>