Gravis.de Relaunch

Frisch im Netz: Gravis.de

Gravis.de Relaunch

Bislang war die Startseite von Gravis.de eine Unternehmensseite, auf der gleichberechtigt das Filialnetz, Angebote und Online-Shop angeteasert wurden. Nun ist in der Hauptnavigation „Shop“ vorausgewählt. Diese Gewichtung dürfte den Nutzerbewegungen entsprechen und auch der Erwartungshaltung der meisten Besucher, die Gravis schon seit Jahren auch als Online-Shop kennen.

Aus „Stores“, was sich begrifflich an Apple anlehnte, wurde „Filialen“. Noch ist der für Gravis neue Terminus nicht ganz angekommen, wie die offizielle Pressemeldung zeigt, in der nach wie vor von Stores die Rede ist. Das Logo erscheint nun invers, also weiß in einer abgerundeten, grünen Kachel. Anstelle der Lucida Sans kommt nun der Webfont „FF Unit“ zum Einsatz, und zwar überall im Auftritt. Schön ist, dass mit Orange eine neue Akzentfarbe eingeführt wurde, die als Preisauszeichnung und innerhalb von Schaltflächen angewandt wird. Zum Relaunch bietet Gravis 10 Eröffnungsangebote. Das Screendesign stammt von Edenspiekermann. Realisiert wurde der Auftritt inhouse.

13 Kommentare zu “Frisch im Netz: Gravis.de

  1. Es kommt aber doch nicht überall die FF Unit statt der Lucida Sans zum Einsatz. In den Rubriken „Filialen“, „Service“ und „Unternehmen“ wird weiterhin die Lucida genutzt, was eigentlich nicht wirklich Sinn macht.
    Innerhalb des Shops finde ich die Produktbeschreibungen typografisch noch nicht so dufte. Die Unit ist ja eine extrem stabile Schrift, die auch recht klein funktioniert und Platz braucht, um nicht klobig zu wirken. Meiner Meinung nach ist in den Produktheadlines und Fließtexten der Zeilenabstand zu gering bei dieser Schriftgröße. Die Texte wirken zusätzlich zu massig, da kaum Absätze in den Beschreibungen gesetzt werden. Vielleicht würden sie in dunkelgrau leichter wirken statt in schwarz.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>