Florida – The Perfect Climate For Business

Im US-Bundesstaat Florida soll die Wirtschaft angekurbelt werden. Mit der Entwicklung einer Kampagne von der Regierung beauftragt wurde Enterprise Florida Inc. (EFI), einer privat-öffentlichen Organisation, die sich für die Wirtschaftsförderung in Florida einsetzt. Die gestern vorgestellte Kampagne soll die Attraktivität als Wirtschaftsstandort hervorheben. Mehr als ein Logo und ein Slogan wurde allerdings nicht präsentiert.

„The Perfect Climate For Business“, so der Slogan. Nicht eine Palme, eine Orange oder eine Sonne wurde in das Logo integriert – wie es oft bei Tourismuslogos zu sehen ist –, sondern eine orangefarbene Krawatte. So kannte man den „Sunshine State“ bislang noch nicht. In der Tat ist dies die erste Wirtschaftsförderungs-Kampagne für Florida. Warum eine orangefarbene Krawatte? Al Golden, angesehener und beliebter Trainer der Football-Mannschaft der University of Miami, machte sie zu seinem Markenzeichen.

Das Budget für die Kampagne beträgt 4,5 Mio. US-Dollar. Im Vorfeld zur Kampagne wurden, wie es heißt,  430 Umfrageergebnisse ausgewertet, 172 Interviews geführt und 26 Fokusgruppen gebildet. Insgesamt seien fast 1.000 individuelle Reaktionen von „key stakeholders“ berücksichtigt worden.

Und dann tritt man vor die Öffentlichkeit und präsentiert… 1 Logo. Das ist für einen „super state by any definition“, wie es in der nachfolgenden Pressemeldung heißt, schon ein bisschen wenig. Hätte gerne gewusste, wie die Kampagne angelegt ist, wie Anzeigen, TV-Spots und Werbung in den digitalen Medien ausschaut. Als dies lässt sich bislang nicht sagen.

14 Kommentare zu “Florida – The Perfect Climate For Business

  1. Das Logo an sich finde ich nicht schlecht. Die Farben sind angenehm, der Schriftzug ist eigenständig und erkennbar und alles passt zusammen (Evt. ein bisschen noch an den Abständen vom L zum O rumfeilen…). Ich lese auch nicht FLOR DA, allein deshalb weil Wort und Ort „Florida“ mir schon seit Kindheitstagen sehr bekannt sind. Es könnte vermutlich auch ein i in Comic Sans, Verdana, Arial, Birdman oder Wingdings sein. Sogar wenn ich es mit Leerzeichen lese, denke ich an Florida.

    Das einzige was stört ist die Tatsache, dass es eben NUR ein Logo ist. Wo bleibt die millionenschwere Kampagne, welche diesen Ort hervorhebt? Die Interessenten alleine mit einer „Krawatte = professionelles Business“-Assoziation zu überzeugen halte ich für nahezu unmöglich. Es fehlen Dinge wie Plakate, Anzeigen in renommierten Wirtschaftsmagazinen, Bannern auf eben solchen Webseiten, eine App, ein TV-/YouTube-Spot etc..

    Wenn es nur bei einem Logo bleibt haben die Untersuchenden nach 25% geleisteter Arbeit die Füße hochgelegt.

  2. @Achim: Achtung, ungewünschter SEO-Alarm ein Kommentar über mir.

    Zu Florida: Ganz besonders bestürzend-amüsant finde ich den Blick auf die flankierende Website eflorida.com. Die Amis sind ja unbestritten Vorreiter in Sachen Innovation – eFlorida hingegen kommt schlimmer rüber als das schlimmste deutsche Provinznest.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>