FC Everton Logo

FC Everton ändert Vereinswappen und erntet Kritik der Fans

FC Everton Logo

Der FC Everton, zuletzt in der Saison 1986–87 englischer Fußballmeister, hat sich ein neues Vereinswappen zugelegt und erntet, offenbar trotz Einbindung verschiedener Fangruppierungen, reichlich Kritik. Eine Petition, die sich für den Erhalt des bisherigen Emblems ausspricht, haben bis heute rund 24.000 Fans unterschrieben.

Der FC Everton ist, was die Überarbeitung seines Vereinswappens betrifft, nicht gerade zimperlich. Gegründet im Jahr 1878 wurde das Wappen seit 1920 neun Mal überarbeitet, zuletzt vor 13 Jahren. Bei der neuerlichen Änderung wurde unter anderem der lateinische Ausdruck „Nil satis nisi optimum“ (Nur das Beste ist gut genug) sowie die beiden Lorbeerkränze entfernt. Das bisherige Emblem sei, so die Begründung für das Redesign, häufig falsch reproduziert worden. So fehlten in vielen Fällen der Vereinsname und das Gründungsjahr, beides wurde nun in die Wappenform integriert. Der Prince Rupert’s Tower wurde vereinfacht und bleibt als zentrales Element erhalten.

Das neue Zeichen sei nach Ansicht der Unterzeichner der oben genannten Petition peinlich und reine Geldverschwendung. Sonderlich überzeugend wirkt das knapp gehaltene Schriftstück freilich nicht. Auch deshalb ist nicht davon auszugehen, dass sich die Verantwortlichen im Verein umstimmen lassen und das neue Emblem überarbeiten lassen werden geschweige denn zurücknehmen.

FC Everton Logohistorie

FC Everton Logohistorie

Bildquelle: Wikipedia

Weiterführende Links:

14 Kommentare zu “FC Everton ändert Vereinswappen und erntet Kritik der Fans

  1. Ich muss schon sagen, mich überzeugt das ebenfalls in keiner Weise.

    Nicht nur dass die neue Wappensilhouette mit reichlich dickem Hintern daher kommt und eher plump als elegant geschwungen wirkt, sind wesentliche traditionelle Elemente einfach weggefallen oder entscheidend verändert worden.

    Gerade die Lorbeerkränze und die Außentreppe (?) des Turms haben entscheidend den Charakter geprägt und für Wiedererkennung gesorgt.

    So ist das nix.

  2. Insgesamt wirkt das Logo viel aufgeräumter und die Kritik kann ich erst mal nicht nachvollziehen, vor allem wo das bisherige Logo doch eher hässlich ist. Der Turm wirkt jetzt jedenfalls realistischer als bei allen seinen Vorgängern.

    @Christian: Haben Sie das Foto des Turms (ist verlinkt) gesehen?

  3. Mein erster Eindruck war: deutlich besser. Ich kenne jetzt natürlich weder den Verein, noch die Tradition, finde die grundlegenden Gedanken aber nachvollziehbar und gar nicht mal so schlecht umgesetzt. Dass alle Elemente zu einer Einheit verschmelzen, finde ich schlüssig und gut. Jetzt mein Aber: man hätte evtl. die weißen Linien stärker machen können, da es gerade bei kleiner Darstellung doch etwas frickelig wirkt. Auch die Gesamtanmutung wirkt jetzt aufgrund der Knallfarben etwas billig.

  4. Der Grund für die Änderung liegt in den häufigen falschen Reproduktionen – also wurde alles IN das Wappen integriert. Okay. Soweit komm‘ ich noch mit. Farben und Formen verstehe ich allerdings nicht.

    In 10 Minuten Photoshop habe ich mal was zusammengeschoben (ganz rechts, quick-n-dirty)

    mein Reis kocht.
    Bin wieder weg.

  5. @bisteinee

    schau mal oberhalb, wenn Du nen neuen Beitrag schreibst … da steht:

    Link integrieren ‹a href=“http://www.beispieldomain.de“>Beispieltext ‹/a>
    Bild/Grafik einfügen ‹img src=“http://www.beispieldomain.de/grafik.gif“>

    (!!!Pfeile mit Größer/Kleiner Klammer austauschen)

  6. „Das bisherige Emblem sei, so die Begründung für das Redesign, häufig falsch reproduziert worden. So fehlten in vielen Fällen der Vereinsname und das Gründungsjahr[…]“

    Kein Wunder, genau so sah das Emblem zwischen 1991 und 2000 ja auch aus!

  7. @#10 Achim: Der Link funktioniert nicht.

    Zum Logo: Das Schlimme an „neuen Heraldiklogos“ ist, dass bei einem ReDesign meist wenig Rücksicht auf die Historie dieser Zunft und der Bedeutungen im Logo genommen wird. Ich finde es peinlich, dass z. B. die Banderole unter dem Wappen sooft falsch gemalt wurde. Einzig im Logo von 1938 ist diese perspektivisch halbwegs richtig (abgerundete Ecken).

    Zudem ist der Siegerkranz jetzt komplett weg, stattdessen steht ein Turm im Zentrum. Um was gehts hier denn? Einen Turm oder das Siegen im Spiel?

    Zudem sind die Schriftstärken und deren Gewichtung im Vergleich zum Turm völlig unbalanciert.

    Also ich kann die Fans schon verstehen, wenn sie diesen Mist ablehnen. Im Vergleich zu den Vorgängern erscheint mir aber, dass in dieser gesamten Logothematik der Wurm drin ist …

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>