FC Admira Wacker Wappen

FC Admira Wacker modifiziert Wappen

FC Admira Wacker Wappen

Während die Europameisterschaft 2012 gestern nun zu Ende gegangen ist, erleichtert vielleicht die folgende sportliche Meldung den Einstieg wieder „zurück in die Normalität“. Freunde der Heraldik dürfts jedenfalls freuen. Der FC Admira Wacker wird die kommende Saison mit einem modifiziertem Vereinswappen bestreiten. Auch der Name ändert sich.

Das Wappentier, der Panther, welcher sich auch im Stadtwappen von Mödling wiederfindet, wurde in der Höhe gestreckt.Vereinzelt wurde auch die Form des Panthers überarbeitet, etwa am linken Vorderlauf.

„Es war uns wichtig zu unseren Wurzeln zurückzukehren und auch das Wort Wacker wieder in das Vereinswappen aufzunehmen. Die Überarbeitung des Wappens war uns schon seit geraumer Zeit ein großes Anliegen. Die Historie der Admira ist eine so erfolgreiche und traditionsreiche, dass dieser Schritt schon lange bei uns Thema war.“, meint Manager Alex Friedl. Der Verein führt derzeit Gespräche mit Interessenten für das Hauptsponsorpaket, auch mit der Firma Trenkwalder, dem bisherigen Hauptsponsor. „Da der Sponsorname im Wappen stets als ein Add-On zu den bestehenden Verträgen war, hat man sich entschieden das Vereinswappen einem Feinschliff zu unterziehen.“, wie es in der Pressemeldung heißt.

Die größten Erfolge des Vereins, der seit 2011/2012 wieder in der 1. österreichischen Bundesliga spielt, liegen schon einige Jahrzehnte zurück. Unter anderem wurde Admira Wacker neun Mal österreichischer Meister, zuletzt 1966.

15 Kommentare zu “FC Admira Wacker modifiziert Wappen

  1. Ich freu mich ja immer wiedermal über Neuigkeiten aus Österreich (bin selbst da zu Haus), aber diese Meldung hat soviel Qualität und Brisanz als wenn in China der sprichwörtliche Reissack umfällt.

    Über österreichische Fussballvereine sollte nur dann berichtet werden wenn wir mit der National-Elf bei Großveranstaltungen mit dabei sind. (geschieht nur wenn wir dieses Event auch gleichzeitig austragen, somit wird sich die Häufigkeit der Meldungen gegen Null schrauben ;-)

  2. @ niel
    Das Redesign dieses Wappens finde ich interesant und diskussionswürdig. Generell stimme ich deiner Kritik allerdins zu. Ich wundere mich ebenfalls seit Längerem über die Posts hier auf dt. Falls in Deutschland so wenig spannendes gestaltet wird, kann man ja auch Internationales posten und das möglichst täglich. So ist es schade, denn die Seite ist ja sonst super und wird gut fregmentiert. Die superinteresante Diskussionen über die FH Trier Crouwdsourcing Aktion z.B. war klasse.

  3. Ich suche in dem Wappen vergeblich den Panther. Für mich ist das der 08/15-Löwe, wie man ihn auf so vielen Wappen sieht. Vllt. auch noch ein Drache. Aber das soll ein Panther sein? Da haben die Stadtwappendesigner von Mödling wohl nicht im Biologie-Kurs aufgepasst oder nur laut HörenSagen designt.

  4. @niel @koku
    Ein Brisanz-Urteil ist hierbei doch wohl stark subjektiv. Wen die Meldung nicht übermäßig interessiert, der braucht sie ja nicht lesen oder gar kommentieren.
    Ich jedenfalls freue mich durchaus zur Abwechslung auch immer wieder über DT-Beiträge aus der Sportwelt, egal ob es dabei um eine inter-/nationale Größe geht, oder um einen Drittligaaufsteiger im Hosentaschenhockey. Der vorliegende Artikel dreht sich doch gar um einen österreichischen Fussball-Bundesligisten, der selbst mir als Mitteldeutscher ein Begriff ist (kleiner Tipp, man merke sich den Namen „Philipp Hosiner“). Da mag die Logo-Mod noch so behutsam sein, ich find es interessant und hätte es sonst womöglich gar nicht bewusst mitbekommen.
    Danke, Achim!

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>