google-design-logo

Facelift der Google-Suche

Google Design Logo  2010

Google stellt sukzessive auf ein modifiziertes Interface des Suchdienstes um. Am Beispiel Schweiz, wo bereits ein aufgehübschtes Logo sowie die überarbeitete Suche im Einsatz ist, lassen sich die Veränderungen ablesen. In der Wortmarke wurden die Schatten deutlich zurückgefahren, wodurch die Farben an Intensität zulegen.

Google Design Suchergebnis 2010

Auf der Suchergebnisseite sind die unterschiedlichen Bereiche „News, Videos, Blogs, Bilder“, etc. nun nicht mehr in einem Optionenfeld untergebracht, sondern direkt im linken Bereich samt neuem Iconset. Auch am Eingabefeld und den grauen Schaltflächen wurde Hand angelegt. Die Blende bei Aufruf der Startseite hätte man sich schenken können. Ob man ohne Bing im Rücken die Maßnahmen vorgenommen hätte?

48 Kommentare zu “Facelift der Google-Suche

  1. Komisch, wenn ich http://www.google.ch anwähle, ist noch das alte Logo drin. Naja, vielleicht haben die es sich noch mal überlegt.

    Nein, im Ernst: das überarbeitete Logo wirkt etwas frischer und bunter – und natürlich flacher. Interessant wäre zu erfahren, warum die das gemacht haben. Ich kann keinen Vorteil oder Trend erkennen. Die Telekom hat gerade ihr Logo mit Schatten versehen und Google nimmt ihn zurück. Alles ist im Fluss, alles ist in Bewegung. – Aber warum, weiß keiner …

    Oder doch? Ich bin auf die nachfolgenden Kommentare gespannt.

  2. bei mir ist auch nur das alte Logo zu sehen.
    Finde die Überarbeitung durchaus gelungen. Schöne kräftige Farben und weniger Schick-Schnack mit Schattierungen usw.
    Wieso ist das TM rechts oben jetzt weg? Hat da jemand eine Ahnung?

  3. google.de ist inzwischen auch schon so weit!
    Ich bin ja sehr für die Zurücknahme der Schatten, aber dieses grelle Blau …

  4. Das wurde aber auch Zeit! Das alte Logo sah mit seinen schweren Schatten immer so aus, als hätte man die Photoshop-Effekte zu weit aufgedreht. Das überarbeitete Design ist deutlich souveräner und moderner.

  5. Dass auf der Startseite die weiteren Suchoptionen erst bei Mausbewegung angezeigt werden („Blende“), gibt es bereits seit einigen Monaten. Ich fand dies eine schöne Lösung, Googles puristische Gestaltung mit den immer weiter ausgebauten Funktionen unter einen Hut zu bringen: Wer sofort lostippt, sieht nichts als Suchfeld und Logo.

  6. Bei mir kommt manchmal das alte Logo, manchmal das neue. Sieht so aus, als ob noch nicht auf allen Server umgestellt wäre, so dass es Zufall ist, wo man raus kommt.

    Die Sidebar habe ich bis jetzt aber noch nicht gesehen. Und wo soll was kommen, wenn man mit der Maus drüber fährt? Muss man dafür eventuell Cookies von Google erlauben? Oder Javascript?

  7. Nachtrag: Wenn man die Suchseite mehrmals neu lädt kommt irgendwann auch mal die Sidebar.

    Ich persönlich finde das neue Logo schick, jeder erkennt es wieder, trotzdem ist es eleganter. Auch das größere Textfeld auf der Startseite gefällt. Von der Sidebar bin ich aber nicht begeistert, da verschenkt man Platz (gerade auf kleinen Displays) für Optionen, die zumindest ich nie brauche.

  8. Ich finde die stetige Weiterentwicklung von Google faszinierend. Deren Designer und UI-Experten schieben Stück für Stück neue Funktionen und leichte Modifikationen nach, testen diese vorher ausführlich und sichern so den Erfolg der Suchmaschine.

    Das aktuelle Update hat – was ich persönlich erstaunlich finde – ein riesiges Medienecho hervorgerufen. Von Spiegel Online, über den ARD Videotext bis hin zum Designtagebuch. Ein paar Änderungen am Design, kleine, neue Funktionen und schon hat Google wieder Medialeistung für ein paar Millionen Euro…

    Funktional hat sich nicht sonderlich viel getan. Die Filterungen nach Inhaltstypen ist (wie beschrieben) von Bing und anderen Suchmaschinen bekannt, aber eigentlich ja auch schon bei Google verfügbar gewesen.

    Die Änderung der Logos finde ich den richtigen Schritt. Der bisherige Schatten-Effekt wirkte ein wenig angestaubt und nicht mehr so modern. Das neue Logo wird wertige und die Farben kommen besser zur Geltung.

    Alles in allem ein richtiger Schritt; keine großer aber ein sinnvoller…

  9. Sehr schick, will aber gar nicht wissen, wieviel tausend Google-Projektmitarbeiter an diesem Schritt getüftelt haben, bis der optimale Schattenwurf, daß perfekte Weiss und die richtigen Farbnuancen herausgearbeitet und mit Zielgruppen, Wahrsagern und Sach- wie Fachbüchern verifiziert wurden ;-) Das war bestimmt ein Multimillionenprojekt.

  10. google.de ist inzwischen auch schon so weit!

    Nachtrag: Wenn man die Suchseite mehrmals neu lädt kommt irgendwann auch mal die Sidebar.

    Kann ich beides noch nicht betätigen. Ich sehe auf google.de zwar das überarbeitet Logo, aber noch nicht die neue Sidebar. Das dauert wohl noch ein paar Stunden.

  11. Muss das ernsthaft sein? Die Blende stört schon ewig, die Sidebar ist unnötig und das Logo wirkt auf mich eher kindlich, die Farben, wie sie vorher wirkten, haben mir deutlich besser gefallen. Einzig die Überarbeitung beim Schattenwurf und die neuen Buttons und Suchfeld gefallen mir recht gut

  12. Siehe da, durch das neue Facelift habe ich das Wunderrad von Google kennengelernt/wiederentdeckt. Ich denke der bessere Zugriff auf die möglichen Optionen ist alles in allem ein angemessener Schritt um die technischen Möglichkeiten und die Qualität der Suchmaschine hervorzuheben.

    Der Anteil der User die diese Funktionen bereits in der Vergangenheit genutzt haben dürfte verschwindend gering sein, in sofern präsentiert sich Google für den Normalo-User wahrscheinlich schon als „neue“ Suchmaschine.

    Und wie Matthias bereits erwähnt hat, kostenloses weltweites Marketing gibts gleich dazu.

    Greetz
    Till

  13. Ich hab irgendwie im Hinterkopf gehabt, dass in der letzten Zeit ab und an bereits die neue Sidebar bei Google angetestet wurde. Irgedwie kommt es mir so vor, als ob ich das schon mal live gesehen hätte .. :-/

    Wie bereits von einem „Vorschreiber“ gesagt finde ich die Veränderung im Blauton der beiden „G“s etwas komisch. Da hätte mir ein etwas dunklerer Ton besser gefallen.

  14. Bei mir ist immer noch das alte Google da, hatte letztens aber für ein paar Tage das neue Google (gabs ja vorher schon irgendwie als Beta) über Opera drin (komischerweise nur in Opera) und konnte das mal austesten.

    Die dauerhafte Leiste finde ich sehr vorteilhaft, da ich z.b. bei der Bildersuche sehr oft die Optionen benötige und mich das sonst gestört hat, die Leiste dauernd erst einblenden zu müssen. Und im Prinzip ist sie ja schon vorteilhaft und stört auch nicht wirklich.

    Auch witzig:
    Die eingeblendete Werbung am oberen Rand hat nun ne hellere Hintergrundfarbe, welche „Cosmic Latte“ heisst und der Durchschnitt aller im Universum befindlichen Farben ist. :D

  15. Was mich extrem nervt, ist die Tatsache, dass man die Sprache bei Auflisten der Suchergebnisse nur via einem zusätzlichen Mausklick ändern kann. Usabilityrückschritt

  16. Ich finde, das neue Logo ist ein großer Gewinn gegenüber der alten Version – freundlicher und vor allem moderner.

    Sowohl das Logo, als auch die Sidebar sind ab und an bei der deutschen Seite zu finden. Google ist ja bekannt dafür, dass sie durchaus mehrere Iterationen parallel laufen lassen.

  17. Ich habe bereits seit einigen Tagen (eigentlich schon fast eine Woche) das neue Design. Liegt es daran, dass ich bei Google angemeldet bin?! Jedenfalls hat es mich schon gewundert, dass keiner darüber berichtet.^^ Fehlen würde jetzt nur noch ein Bericht über das neue Flash-GUI von Youtube, welches ich ehrlich gesagt für sehr bescheiden halte.

    Ach ja: Die Neuerungen finde ich allesamt sehr positiv. Je nach Suchwort rückt ein anderer Menüpunkt auf der Sidebar nach oben.

  18. Wär‘ ja ganz schön zu sehen, wenn ich das neue Logo denn sehen könnte. Cookies löschen hat bisher auch nichts gebracht, und der Direktlink von Herrn Hahn bringt mich auch nicht weiter. Nun ja, abwarten und Tee trinken, schätze ich. Aber ich kann mir nicht helfen: Google Deutschland sieht für mich „auch“ verändert aus.

  19. Die intensiveren Farben gefallen mir gut. Allerdings kommt mir die Schrift etwas verschwommen vor. Das Ganze wirkt nicht so scharf wie vorher. Liegt das vielleicht am Schatten oder an den Schattierungen?

  20. auf der einen Seite ist das Google-Design schlicht und elegant auf der anderen auch wieder ziemlich „billig“ . Ich würde mir wünschen dass die googelianer mal etwas mehr wagen würden. Vor allem der Zugriff auf die x Google Dienste von einer zentralen Seite aus würde dem Laden sehr gut tun. Die bieten so viel an, aber irgendwie geht die Hälfte unter. Google hat einfach keine gute Strukturierung der eigenen Services. Für das teuerste Unternehmen der Welt ist das schon ziemlich amateurhaft. Oder macht das gerade den Reiz aus ? Ich weiss es nicht…

  21. Das Logo sieht meines Erachtens wesentlich besser in der aktuellen Darstellung gegenüber der bisherigen, alleine die leuchtenden Farben sind ein deutlicher Fortschritt und macht es deutlich freundlicher.

    Mit der neuen Leiste am linken Rand der Suchmaschine selbst, kann ich mich noch nicht so wirklich anfreunden.

  22. Dieses bunte Logo ist ja ursprünglich eine Design-Sünde aus grauer Vorzeit (siehe http://www.bild.de/BILD/digital/fotos/2009/11/16/google-logos/1998-google-logo-28__14037447-mfbq,templateId=renderScaled,property=Bild,height=349.jpg). Ich finde es fantastisch wie Google daraus Schritt für Schritt ein CD gebastelt hat. Die jetzige Überarbeitung war meiner Meinung nach mehr als überfällig. Hab mich schon vor längerer Zeit mal gefragt ob das Logo jemals einen Relaunch bekommen wird. Besonders der Schlagschatten sah schon sehr betagt aus. Jetzt wirkt alles deutlich frischer und moderner.

  23. Bin ich der einzigste, dem die Sidebar nicht gefällt?
    Und das Logo empfinde ich als Rückschritt zu bunten 90’er Zeiten. Ich fasse es nicht, dass es so vielen Leuten gefällt. Ich pack ma die Leggings und Schulterpolster wieder aus O_o

  24. Was ich großartig finde, ist die Tatsache, dass je nach eingegebenem Suchbegriff unterschiedliche Suchoptionen in der linken Spalte erscheinen. Gibt man bspw. den Begriff „Baum“ ein, wird einem die Bilder- oder Büchersuche vorgeschlagen. Bei „Trailer“ kann nach News und Videos kategorisiert werden. Die Suchmaschine denkt quasi mit, ohne dass es von den meisten Nutzern direkt bemerkt wird.

    PS: Bei mir wird das neue Google Design schon seit einigen Wochen angezeigt.

  25. sieht aus, als wärs vom Praktikanten“ oder „Griff ins Klo………….ZENSUR solche kommentare zu unerwünschten floskeln zu erklären,,,,,, schön als systemsklave zu leben,,,,,,KACKT euch wieter in die hosen…………….der DUDEN nimmt worte wie ficken aiuch auf , sie sind nunmal steigender sprachgebrauch,,,,,,,,,,,kleingeister stellen sich über duden und co………verschwindet mit eurer website im nirwana oder zieht euch weisse handschuhe an und wischt euch den arsch ab …..dann stinkt die politische gesinnung gleich bei sympathie………..
    hää????? ja verstehen ist schwer………….

    FAKT oder FUCK is(t) google nervt mit der sidebar ohne optionale ausblendung,der rest ist ansichtsache……..achja datensammeln ist regierungssport………………….das volk stirbt……………

  26. Im Vergleich zum alten Logo wirkt das neue auch irgendwie so als wär das alte Logo verdreckt gewesen und man hätte es mal durch die Waschstraße fahren lassen. :)

  27. Benutzt man das Wunderrad zur Suche und schaltet anschließend auf Videosuche um, rutscht die gesamte Ergebnisseite ca. 600px nach unten. Weißraum ist ja wichtig, aber so…?

  28. Es wirkt, als wäre das alte Logo verdreckt gewesen und es wäre gewaschen worden, wurde geschrieben. Ja – aber nach meinem Geschmack mit viel zu viel Bleichmittel. Wertiger wirkt es für mich schon wegen der zu hellen Farben nicht. Ansonsten wollte man sich offensichtlich wirklich bing annähern, warum auch immer.

    Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten, aber bei einer Suchmaschine interessiert mich in erster Linie die Funktionalität und bei den Suchergebnissen konnte ich bisher keine Veränderungen feststellen.

  29. @fickt euch

    Hey, was geht denn mit dir ab?! Höfliche Umgangsformen ist wohl ein Fremdwort für dich. Auch „Hurensohn“ steht im Duden, trotzdem würde ich dich (trotz deines etwas.. verwirrten Vokabulars) nicht unbedingt als solchen bezeichnen, nur weil es das Wort gibt. Wenns nach dir gehen würde, sollte sich die ganze Welt Atombomben um die Ohren haun, denn.. sie sind ja da und so..!

    Also bitte beim Thema bleiben und:

    LESEN > DENKEN > SCHREIBEN

    In der Reihenfolge bitte.

  30. @nixdagibts:
    Ich finde die Leiste links und die Google Ads rechts auch sehr gewöhnungsbedürftig. Dadurch das alles mehr oder weniger gleich aussieht (blaue Textlinks) habe ich echte Schwierigkeiten mich auf die Mitte zu konzentrieren und den Rest zu ignorieren. Für mich ein absoluter Rückschritt, das Logo ist mir vergleichsweise egal.

  31. Das sieht mir irgendwie nach einer Abkehr von der ursprünglichen „keep-it-simple“ Strategie aus. Schade eigentlich. Wenn Sie groß sind verhalten sich dann doch alle Firmen gleich.

  32. MIr ist unverständlich, wie man den neuen Look von Google gut finden kann. Ich halte das neue Google schlichtweg für eine Katastrophe.

    Abgesehen davon, das das neue Logo ungefähr so ‚modern‘ ist wie Modern Talking und die grellen infantilen Farben Augenkrebs verursachen schiesst sich Google meines Erachtens selbst ins Knie, weil Sie alles negieren, was sie einst erfolgreich gemacht hat.

    Gibt es eigentlich irgendwo eine Gleichschaltungsstelle, die darüber wacht, dass alle Internetseiten den Einheitslook verpasst kriegen (Pastellfarben, rundgelutschte Ecken, Fading-Effekte etc.)? Siehe auch der Relaunch von eBay, genauso grottig.

    Mal gespannt, was in fünf Jahren der nächste Design-Hype ist. Hoffentlich ist man bis dahin ansatzweise zur Vernunft zurückgekehrt.

  33. @ Markus

    Da gebe ich dir zum Teil recht. Aber, ein Design muss auch weiterentwickelt werten. Auch muss man sich an das neue Design gewöhnen.

  34. Das „Neue Design“ konnte man schon einige Zeit bewundern. Google fährt schon seit einigen Wochen A/B Tests. Schon ab der zweiten Jahreshälfte 2009 gabs die ersten davon, damals noch mit blauen Suche-Button und so. Jede große Website macht so etwas, also nicht wundern, wenn der eine die Änderungen sieht und andere eben nicht. Solche Test werden mit niedrigen Prozentwerten gefahren. Also erstmal einer kleinen Nutzerschaft präsentiert, gemessen wird schlicht die Conversion Rate. Am Ende hat man ein Ergebnis, dass gemessen in Zahlen eine deutliche Sprache spricht.

    Was mir aber auf anhieb auffällt: Durch die neue Sidebar und „Logo/Suchfeld/Suche-Button“ Konstellation, rücken die Anzeigen und Such-Ergebnisse noch weiter nach oben. Was für mich für eine bessere Conversion der Anzeigen spricht.

    Zu den Such-Ergebnissen muß ich sagen, da sitzt alles sehr eng, auch das „neue blau“ für weiterführende Links zu einem Ergebnis etc. pp. wirkt erstmal völlig crazy… unruhiger geht es kaum. Ich gehe davon aus, dass das auch ein Ergebnis diverser Tests war.

    Das Logo war noch nie schön und wird es auch nicht mehr…

    Fazit: Es ist, wie es immer ist. Zuerst schreien alle ganz laut „Ich will das alte Design zurück“ und in ein paar Wochen weiß kaum noch einer wie es vorher war.

  35. Das war schon lange nötigt.
    Jetzt wirkt der Google Auftritt wieder zeitgemäß.
    Macht richtig Spaß mit den neuen Grafiken, auch wenn es oft marginal ist, was verändert wurde.

    Wer genau hinschaut, wird belohnt :)

  36. Langsam gefällt mir das Face-Lifting, insbesondere verbesserte Logo, wirklich besser ;) War wohl einfach eine kleine Umgewöhnungszeit notwendig… was mir aber wohl nie oder erstmal nicht gefallen wird, ist „diese Blende“

  37. Hallo, also ich finde diese Blende auf der Startseite schon sinnvoll, den so sticht einem sofort das recht große Suchfeld ins Auge und man bekommt das Gefühl „Hier bin ich richtig, um etwas im Internet zu suchen!“. ;-)

    Das neue Design finde ich sehr gut, vorallem das neue Logo und die Suchergebnisseite. Was mich noch ein bisschen stört, sind die Links, die teilweise hell oder dunkel sind.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>