Start Design

29 Kommentare

  1. Das “Logo” macht übrigens genau das was Kunst im klassischen Sinne tut: Es polarisiert. Das sieht man an den hier geposteten Beiträgen. In diesem Sinne haben die Organisatoren schon mal in Vorfeld alles richtig gemacht.

  2. Das Logo der documenta einer Corporate Identity Analyse zu unterziehen – das finde ich eher unpassend. Kopflastig? Aber ja. Ich glaube es gab noch nie ein Werk auf der documenta, das nicht kopflastig war??

  3. Das Logo der documenta einer Corporate Identity Analyse zu unterziehen

    Tschuldigung, wenn ich die Stammleser nerve: Die “CI“ wurde gar nicht analysiert. Es geht bei der Vorstellung um das Erscheinungsbild, dem Corporate Design (CD).

    Ich glaube es gab noch nie ein Werk auf der documenta, das nicht kopflastig war??

    Aber deshalb muss das Erscheinungsbild, an das, im Gegensatz zur Kunst, ganz konkrete Anforderungen gerichtet sind (reproduzierbar, werbewirksam, wiedererkennbar, leitsystemtauglich) noch lange nicht verkopft rüberkommen.

  4. Gewollt und nicht gekonnt. – Erinnert mich an schlechte Studentenarbeiten aus dem 2. Semester. Anschliessend noch mit intellektuell-künstlerischen Worten garniert – und fertig ist das “Konzept”.

    Wenn man die Erscheinungsbilder der vergangenen Documentas anschaut, ist dieses ein künstlerischer und gestalterischer Abstieg.

    Sehr, sehr schade.

  5. Gestern fragte hier “Clemens” wo man die Plakate vergangener documenta-Ausstellungen herbekommt…. Ganz einfach: von der documenta! Es gibt seit kurzem eine Neuauflage aller 12 documenta-Plakate von 1955 bis 2007 zum Paketpreis von 68 E, was in etwa dem Preis der Originale auf der jeweiligen Ausstellung entspricht = 10 DM/Plakat. Die Plakate der documenta 11 und 12 in dieser Edition sind die Originale, die der documenta 1 bis X Nachdrucke der Originale. E-Mail an sauer@documenta.de genügt….

  6. Ich hab mal irgendwo eine Rangliste der Top-15-Gründe, warum man nicht auf die dOCUMENTA gehen sollte gelesen. Leider finde ich sie nicht mehr… Die Gründe 1, 2 und 3 waren übrigens Kassel. ;-)

Kommentieren


5 − 1 =

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>