Start Über den Tellerrand

Ein Symbol für den Widerstand in China

Nagelhaus Chongqing

Beim morgendlichen Blättern in der Zeitung stieß ich auf das Foto vom “Dingzihu” – zu deutsch Nagelhaus. Das Bild übt eine große Faszination auf mich aus. Das in der Stadt Chongqing in einer Baugrube freigelegte Haus ist mittlerweile zum Symbol für den Widerstand gegen die staatliche Enteignungswillkür geworden. Meine Hochachtung und mein Respekt vor dem für ihren Besitz kämpfenden Paar Yang Wu und Wu Ping könnte nicht größer sein. Solche Bilder muss man einfach zeigen.

Nagelhaus Chongqing
In einem eigens eröffneten Blog gingen zu der dort veröffentlichen Erklärung, in der es um die Grundrechte der Menschen in China geht, bereits nach einer Woche mehrere Tausend Kommentare ein. Ein Thema das nicht nur in China bewegt.

Edit: Montag 2.April

Das Nagelhaus soll demnächst abgerissen werden, da man sich wohl geeinigt hat. Yee berichtet jedenfalls heute darüber.

14 Kommentare

  1. marc.cn berichtigte mittlerweile es würde sich nicht um eine Protest-Aktion handeln:

    “Update: It turns out that my media sources were wrong, the China Herald reports that the house is not owned by protesters, but by the construction company. It is used as the constructor’s temporary residence.”

  2. @mike: Ja, das denke ich mir auch. Wahrscheinlich dreht es die chinesische Regierung so hin, dass es sich eben NICHT um eine Protestaktion handelt. Aber warum sollte man sonst ein altes Haus so stehen lassen???

  3. Interessant! Jetzt hock ich hier in Chongqing und bekomme sowas gar nicht mit! Könnte aber auch daran liegen, daß seit ein paar Tagen alle wichtigen Webseiten mal wieder blockiert sind – jetzt weiß ich wenigstens wieso.

    Hat jemand mal eine Adresse oder zumindest den Ortsteil, damit ich da mal vorbei schauen kann?

    Grüsse aus dem kleinen Chongqing
    der Twinguin

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>