Start Logos

Ein neues Logo für Royal Friesland Campina

39

Royal Friesland Campina Logo

Nachdem Brüssel Ende letzten Jahres grünes Licht für die Fusion der beiden niederländischen Molkereigenossenschaften Friesland Foods und Campina gegeben hatte, wurde nun das neue Erscheinungsbild des neuen Unternehmens Royal Friesland Campina vorgestellt.

Auf einer Firmenwebseite, auf der das vielfarbige Logo vorgestellt wird heißt es: “Unser Logo ist Ausdruck unserer Faszination von Milch. So wie Weiß ein Spektrum von wunderbaren Farben aussenden kann, lässt sich Milch, eine der reichsten Leben spendenden Quellen der Natur, in endlose Möglichkeiten verwandeln.” (Kurioserweise bewirkt der Play-Button hier ein Schließen anstelle eines Abspielens!? (Mac/Firefox/Safari))

Die Bildmarke kommt ohne Verläufe aus, das kann man heutzutage schon einmal anmerken. Die Type scheint ein Corporate Font zu sein. Sie enthält Bögen und Abrundungen, wie sie auch die Dax kennt. Hellblau als Primärfarbe scheint bei den “Niederländischen Royals” beliebt zu sein, denn auch die Fluggesellschaft KLM schmückt sich damit.

Nachdem ich 5 Minuten auf das neue Logo geschaut habe, frage ich mich, ob das Logo eventuell mit einer einfacheren Schriftart nicht noch besser funktioniert hätte. Beide, Bildmarke und Wortmarke, sind jede für sich schön anzusehen, allerdings zieht die auffällige Type einen Großteil der Aufmerksamkeit auf sich und buhlt mit dem “farbigen Milchstern” um die Gunst der Blickführung. Trotz dieser leichten Konkurrenz ein wunderbares Signet.

Die in Amsterdam ansässige Agentur DesignBridge ist für die Kreation verantwortlich.

39 Kommentare

  1. Guten Morgen ;)

    Mir gefällt es ausserordentlich gut. Die Typo ist ja schon fast eine Mixtur aus der alten Campina und Friesland Wortmarke. Find’ ich gut, dass man sich nicht ganz von den alten Erscheinungsbildern gelöst hat.

    Der “Milchstern” könnte auch eine Person darstellen. Sie schaut nach vorne und zeigt nach oben. Voller Vitalität eben – bestimmt wegen der Milch ;) Was vielleicht einige ein bisschen an der Bildmarke stören könnte, ist die (zu) leichte Auswechselbarkeit. Finde ich aber hier überhaupt nicht so schlimm, weil Bild- und Wortmarke meines Erachtens nach gut harmonieren und die Wortmarke eh schnell in den Fokus rückt. Finde ich übrigens gut. Schließlich kommt es auf den Firmennamen an, nicht auf die Bildmarke.

  2. Die Schriftart ist die “Precious Sans” von G-Type, allerdings fürs Logo leicht verändert.
    Auf der Site wird die Schriftfamilie aber unverändert genutzt.

  3. Was Milch so zwingend mit einem Prisma zu tun hat, frage ich mich. Liegt da eine Verwechselung mit Weißlicht vor? Naja, die Holländer halt, gewohnt expressiv. Ein bisschen mehr Gelassenheit bei der Positionierung und Natürlichkeit bei der Farbfindung hätte dem dynamischen Bildelement “Stern?” sicher gut getan. ich sehe schon die Quietschbunt-beklebten Laster… sehr industriell und ziemlich kalt, das Ganze, bis hin zur Typo. Schade eigentlich.

  4. Milch aromatisiert ist ja nicht schlecht – vielleicht deshalb die Farben… Für mich ist Milch erstmal weiß – deshalb check ich das mit den Farben überhaupt nicht. Die Typo wäre etwas gesperrt und feiner besser leserlich. Sonst ist das Logo formal sehr gefällig.

  5. Ein meiner Meinung nach wirklich sehr gelungenes Logo. Was mir jedoch ein Rätsel ist: Weshalb musste die Krone mit übernommen werden? Und dann auch noch so seltsam in Einzelteile zerlegt? Für mich sieht das Ganze nach einem Unterstrichenen “nin” aus.

  6. Hmm… ziemlich austauschbar – könnte auch ein Logo für irgendeine Sportveranstaltung oder Freizeitpark sein – fand die frühere Krone bzw. Milchspritzer viel netter. Wer weiß was der Designer eingeworfen hat, damit er in Milch und Käse soviel Farben sieht. Modern ohne Herz.

  7. Die hellblaue Krone
    hinter der Wortmarke FrieslandCampina stört. Sie gibt dem überlangen Wortgebilde unnötig mehr Gewicht und harmoniert überhaupt nicht mit dem Fraport-Stern.
    “Niederländische Milchprodukte – von den grünen Weiden des Flughafens.” Tut mir leid, aber dieser Spott drängt sich mir auf.

  8. Finde es im allgemeinen sehr gut gelungen.
    Allerdings empfinde ich die alte Krone als äußerst gelungen. Man erkennt sofort, dass es sich um eine “aufspritzende” Flüssigkeit /Milch handelt. Diese hätte ich im neuen Signet gern gesehen. Vielleicht aufgearbeitet mit den Spektralfarben für die Tropfen, anstatt des Sterns.

    Die Wortmarke würde, meiner Meinung nach, in einer unscheinbareren Typo besser wirken, da sie dann nicht so dominant wäre. So hat man mehr oder weniger eine Bild und eine Wort-Bildmarke.

    Die neue Krone empfinde ich als störend, da sie irgendwie unmotiviert man Rand steht. Zu klein um zu bedeutend zu sein. Zu weit rechts um sich in die Bildmarke mit einzubringen.

    Viele Grüße aus Bonn, Oliver

  9. Na prima, ich oute mich jetzt als Super-DAU: Frage ich mich die ganze Zeit, von welcher neuen Krone hier die Rede ist… immer wieder aufs neue Logo geschaut und endlich begriffen: Das, was ich hinter dem Wort “Campina” als “nin” gelesen habe und als eine mir nicht verständliche Abkürzung für irgendwas einsortiert habe – das ist die Krone!
    OK, alle anderen haben’s erkannt, liegt also an mir.

    Was ich mich allerdings frage: Wie sieht das Logo wohl 1C aus? Auch wenns altmodisch ist: Ab und zu geht vielleicht auch mal ein Fax durch den Äther, oder es wird gar ein Firmenstempel hergestellt. Werden die gerasterten Flächen dann schwarz oder fallen die weg?

  10. Ich bin irgendwie uneins. Einerseits gefällts mir, andererseits ist es schon irgendwie unangenehm auffällig gestaltet. Will sagen, man kann sich so gar nicht recht davon lösen, weil es derart bunt und grell daher kommt. Für einen Kinderspielzeughersteller würd ich es durchgehen lassen, aber für eine Firma, die doch recht breit im Sortiment daher kommt, kippt es mir zu sehr ins “süsse”, “bunte” und “kitschige”.

  11. Schönes Logo, funktioniert auf anhieb – sehr frisch und bunt auch ohne Verlauf. Kann sein, dass es mit einer einfacheren Type noch besser daher käme, das Gesamtbild ist trotzdem sehr gelungen, auch auf den zweiten Blick.

    Lediglich die Krone am Ende ist unpassend – lese da ein unterstrichenes “nin”. Die sollte woanders positioniert oder sich mehr vom Text abheben. Wohin könnte ich auf Anhieb auch nicht sagen, zwei Bildmarken in diesem Logo sind nicht zu empfehlen. Man müsste die Krone in den bunten Stern einfließen lassen, dann wäre es wohl perfekt – oder weglassen …

    Viele Grüße
    Till

  12. also ich finde auch, dass die vorherige Krone wesentlich besser in das ganze Milchkonzeot gepasst hat. Ebenfalls finde ich die alte Logoschrift von “friesland foods” sehr interessant… vielleicht ein bisschen farb untypisch aber ansich eine sehr interessante Sachen… Hat jemand eine Idee welche Typo das ist?

    Ansich ist das neue Logo gut gemacht… leider verleiht es mir aber überhaupt keine Verbindung zu Milch oder bzw. ganz zum Nahrungsmittel… Was sollen die Plectrons (vertriebswege?)

    Greetz!

  13. Wie schon in Kommentar #9 beschrieben wurde: hübsch aber austauschbar.
    Es wird langsam problematisch, dass heute jede große Firma ein Wir können alles-multipurpose-global-universal-special-super Unternehmen sein will. Und das Logo kann dann eben auch für alles und nichts stehen. Wie bei den anderen die auf diesem Trip sind auch.

  14. als halb-laie kann ich nur sagen: ich sehe in keinster weise einen bezug zur milch. die erklärung klingt geistreich, oder soll ich sagen: ziemlich verkopft? ich fand jedes der logos davor besser, als das neue. tut mir leid.

  15. mir kam auch sofort Fraport in den kopf, aber trotzdem gefällt es mir.
    Hoffentlcih ein Logo das man länger sieht, und welches nicht in 2 jahren schon wieder re-launched wird.

  16. Bis auf die Krone (ich dachte zuerst es handelt sich um ein niederländisches Wort, dessen Bedeutung ich nicht kenne) ein wirklich schönes Logo – auch wenn es besser zu einer Messe etc. passen würde!

  17. Also, mit einer Molkerei assoziiere ich das sicher nicht. Das sieht mir eher nach Technik, Logistik oder sonstwas aus. Auch der “Fraport” wurde schon genannt. Ich finde, wenn es um Lebensmittel geht, dann sollte das Logo schon ein bißchen “leckerer” aussehen.

  18. das logo ist nicht schlecht, erinnert mich aber an das fraport-logo in bunt….. außerdem habe ich das krönchen zuerst als NIN (nine inch nails) gesehen, statt als krone…. dennoch gefällt es mir deutlich besser als davor…

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>