Start Logos

Ein neues Logo für Haiti

17

Haiti Logo

Haiti hat seit Anfang Mai ein neues Logo, mit dem sich der Inselstaat in der Karibik als Reiseziel in Szene setzen will. Das Logo wurde im Rahmen eines Wettbewerbs ermittelt, der im März vom Ministerium für Tourismus ausgeschrieben wurde.

Haiti Logo du Ministere du Tourisme

Von 191 eingereichten Logos wählte eine Jury aus der Gruppe der besten 50 schließlich den Entwurf von Xavier Delatour, Grafikdesigner bei Blue Mango studios.

Vor allem vor dem Hintergrund des Erdbebens vom Januar 2010 benötigt das Entwicklungsland ganz sicher weitaus mehr als ein neues Erscheinungsbild. Mit einer großen Portion Optimismus ausgestattet, könnte man dem schlichten, rein die Klischees bedienendem Zeichen eine gewisse Signalwirkung attestieren. Als Adressat vielleicht gar nicht mal Touristen, sondern eher die eigenen Bürger, für die das Logo eine Art Aufbruchstimmung unterstützen könnte.

Das touristische Entwicklungspotenzial Haitis ist gleichwohl enorm, das zeigt ein Blick hinüber zum Nachbar, der Dominikanischen Republik, mit der sich Haiti die Insel Hispaniola teilen. In diesem Sinne will sich wohl auch der Slogan „Experience it!“ verstanden wissen, der dazu einlädt, das Land zu entdecken.

Ähnliche Beiträge

Brand USA

25

17 Kommentare

  1. das logo sieht ja alleinstehend gut aus, mit seinen schatten und transparenzen.
    aber auf diesen platten hügeln verliert es viel, es wirkt mit der weißen vignette schlagartig billig.

  2. Meist bin ich kein großer Freund fotorealistischer Logos – in diesem Fall mache ich eine Ausnahme. Dieser Entwurf trifft den touristischen Markenkern.
    Ich denke sofort an die obligatorischen Blumenketten und kann mir das Logo in der Kommunikation, z. B. auf Fotos sehr gut vorstellen.
    Dezent ist auch der Einbau leicht rauher Elemente durch den illustrativen Duktus.
    Es wirkt sehr inspirierend.

  3. Stimmt, das Logo selbst ja ganz schick aber das mit den Wellenflächen sieht aus wie ne Powerpointvorlage. O_o

    Ich frag mich grad eher in welche Richtung die Pflanze zeigt, bzw. was das für eine Pflanze ist. Einerseits sieht das aus wie ein Stiel, andererseits sieht das links am Ende wie Teile aus dem Inneren der Blüte aus, die aus der Blüte weit rausschauen.

  4. Das neue Logo ist auf jeden Fall schon mal schöner als das Vorherige.
    Nur finde ich das es auch ein bisschen weniger hätte sein können. Der Schriftzug, Die Blüte, die Sonne und im unteren Bild auch noch verschieden farbige Wellen die auch noch einen Verlauf haben.

    Aber, das neue ist dynamisch, offen und hat einen schönen Schwung. Ich bekomme direkt lust auf Urlaub. Lässt man die Sonne und die Wellen weg, wäre es perfekt.

  5. Ohman das war ja auf jeden Fall mal dringend nötig.

    Mir gefällt das neue Logo auch recht gut. Nur das Experiance it steht ein wenig verkrampft unter der sonst schönen Komposition. Ja und ich kann nur unterschreiben, dass diese Vektorhügel und der weiße Schein nach außen hinter dem Logo super unnötig sind. Sie schaden dem Logo extrem auch wenn jetzt der Claim weniger schwierig eingesetzt ist. Mein letzter AD hätte gesagt: “Lass doch das Schieschie da weg.”

  6. Ich finde es viel zu überladen. Der Claim wirkt völlig beliebig. Bei der weißen Version hätte ich die Sonne und generell den Claim weggelassen.

    Auch bei der bunten Version – mir gefallen die farbenfrohen Hügel durchaus – wirkt das Logo mit der weißen Vignettierung billig und generell ist das einfach viel zu viel des Guten

    Abgesehen davon hat der Tourismus in Haiti wohl andere Probleme als das veraltete Logo.

  7. @Patrick: bei der Pflanze handelt es sich um eine Hibiskusblüte. der lange Strich ist der Griffel mit der fünfteiligen Narbe und die gelben i-Punkte sind die Staubblätter.

    Mir gefällt das Logo alleinstehend sehr gut, mit den Wellen wirkt es aber tatsächlich überladen.

  8. Hut ab für die Überarbeitung des Brandings. Wie bereits oft erwähnt, gehen die Wellen, der weiße Schein und der Claim gar nicht. Wenn der Bäcker um die Ecke einen Claim alla “… hmmm, lecker!” drunter setzt, finde ich es ja noch vertretbar, aber es wirkt hier super beliebig und amateurhaft. Begreife nicht, wie man so ein schönes Logo entwickeln und dann einen unverhältnismäßigen Mini-Claim drunter packt, der spätestens online weg bricht.

    Es ergibt sich das meist zugleich weinende und lächelnde Auge, schön und schade.

    M

  9. @Patrick #3

    Es handelt sich bei der Pflanze um einen Hibiskus.
    Die Pflanze ist durchaus ganz gut wiedergegeben (und erklärt auch die gelben Punkte über den i.). Problem ist wohl eher, dass wir von links nach rechts lesen und die Pflanze genau in die entgegengesetzte Richtung geht.

  10. Das ist ja mal eine interessante Art, auf eine baldige Umgestaltung der Seite hinzuweisen:

    Das Tourismusministerium aktualisiert momentan diese Seite. Bitte haben SIe noch etwas Geduld, bis alle Informationen überprüft wurden. Ein Aktualisierungsdatum wird anschließend allen Einträgen unserer Datenbank hinzugefügt.

    Hoffentlich bedeutet diese kryptische Ankündigung, dass die Seite noch komplett überarbeitet wird. Momentan spielt sie ja auch ungefragt Musik ab *grusel*

  11. Das alte Logo war Schrott – im neuen Logo sehe ich NULL Verbesserung. Das sieht aus, als hätte jemand in Corel (nix gegen Corel) sich zwei Cliparts zusammengedengelt und das als Logo verkauft. Hochwertige Reiseerfahrungen vermutet man hinter dem Logo nicht.

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>