Ein Blick auf die Wahlplakate zur Bundestagswahl

Header

Auf Homo Politicus werden alle Wahlplakate von CDU, SPD, DIE GRÜNEN, FDP und DIE LINKE zur Bundestagswahl 2009 vorgestellt. Sehr gerne kam ich der Anfrage von Christian Jung nach, der gemeinsam mit Malte Krohn als Student der Politikwissenschaft das Blogangebot führen.

16 Kommentare zu “Ein Blick auf die Wahlplakate zur Bundestagswahl

  1. Also von der Gestaltung her würde ich auch CDU oder Grün wählen.
    CDU schöne die Schrift eingesetzt das gefällt und auch die Bildmotive wirken sehr echt und engagiert. Grüne auch sehr schöne Headlines die einem im Kopf bleiben „geGEN“ find ich sehr gelungen.

    FDP und Linke zeigt hier nicht soviel Gefühl für Typo. Bei der FDP schlecht gesetzt und die Gewichtung, denke ich ist Falsch. Warum sind die Nachnahmen größer als die Botschaft?
    Linke schreit mit einer vergewaltigten Helvetica ihre etwas widersprüchlichen Botschaften raus und schmeißt noch ein paar schlecht geschossene Portraits hinterher.

  2. CDU: Herrlich luftlos. Aussagekraft gleich 0. Das toppt nur noch die FDP.
    SPD: Zwar nicht inhaltlos wie die der CDU, aber die scheinen sich in Floskeln geradezu zu wälzen.
    FDP: Wahlsprüche auf dem Flohmarkt gekauft.
    Grün: Hauptsächlich durchaus passabel. Vieles aber von Splitterparteien geklaut.
    Links: Wer so gerne in der Opposition ist, kann natürlich riesengroße Töne spucken.
    Die Plakate der 6. Bundestagspartei fehlen: Die Piratenpartei hat inhaltlich tolle Plakate – designtechnisch eher noch unterhalb der etablierten.

  3. Ein kleiner Dankanstoß sollten die beiden Wahlplakate von „Die Linke“ sein, die ich auf den Straßen gesehen habe:

    „Reichtum für alle“

    und

    „Reichtum besteuern“

    Moment mal !! :-)

    Florian Kirchner, Karlsruhe:
    „Wie hohl wählt das denn ?“

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>