DWS Investment Relaunch

DWS Investment Relaunch

DWS Investment – eine Tochter der Deutschen Bank Gruppe – präsentiert sich seit gut drei Wochen in einem neuen Webauftritt. Statt klassischer Dreispaltigkeit (Navi, Content, Marginalspalte) ist zumindest die Startseite völlig neu aufgebaut. Der Einstieg in die Site erfolgt über die horizontal angelegte Hauptnavigation oder über vier Themen-Teaser, die gemeinsam mit der neuen Hauptbühne die Horizontale betonen. Flash wird wesentlich stärker eingesetzt. Sowohl auf der Startseite, als auch auf den Seiten der zweiten Ebene.

Der Aufbau der Startseite gefällt mir sehr gut. Ganz im Gegenteil zur hektischen und überfrachteten Animation innerhalb der Hauptbühne. Außerdem entzieht sich mir der Sinn des hier dargestellten Inhaltes. Nimmt man sich die Zeit die Animation durchlaufen zu lassen eröffnen sich weitere Interaktionsflächen, die auch Videos beinhalten. Ich frage mich, ob dies die Informationen sind, die jemand benötigt, wenn er auf der Suche nach einer Fondsanlage ist? Etwas Weniger wäre aus meiner Sicht deutlich mehr. Auf der DWS.Com-Site ist die Animation wesentlich harmonischer und effektvoller, als im deutschsprachigen Auftritt.

Die moderne respektive modische Anmutung der Schaltflächen im Apple’schen Spiegeleffekt hält auch in konservativen Branchen und Unternehmen Einzug. Sehr schön hingegen gefällt mir der „Fonds-Finder“ (ginge nicht auch Fondsfinder?). Per Schieberegler werden Parameter wie Wertentwicklung, Risikoklasse und Rating abgefragt, um so für die jeweilige Strategie die besten Anlagemöglichkeiten anzuzeigen.

Danke an Adam für den Hinweis zum Wechsel.

6 Kommentare zu “DWS Investment Relaunch

  1. also ich würde nun keinen fond(s) mehr dort kaufen, das sieht mir nun nach einer pseudo web2.0 frontseite aus und nicht mehr nach einen seriösen finanzdienstleister.

    aber die animation selber ist wirklich der kracher, ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen das diese so bleibt. die „typografie“ ist sowas von grottig, diese bewegten (durch zoomen und verschieben) schlechten fotos, sagen garnichts aus, dann noch die schlechte auflösung :(

    also ich find der relaunch ist ein griff ins klo, wenn es so bleibt wie es grade ist!

  2. Denjenigen der für den Kontaktbutton (blau auf blau) und das Suchfeld oben rechts sowie für das Submenu (dunkelgrau auf dunkelblau) verantwortlich ist, würde ich … Weniger Kontrast und schlechtere Lesbarkeit gehen kaum.

    Warum beim Fonds-Finder jeder einzelne Schieberegler auch ein einzelner Flash-Film sein muss, erschließt sich mir auch nicht.

    Das „Finanzwetter“ finde ich aber gelungen.

  3. Am unerträglichsten finde ich mit Abstand den Flashfilm auf der Hauptseite. Da sollte man eigentlich meinen, dass die Herren Designer merken, welch Graus sie da fabriziert haben. Viel zu hektisch, viel zu hässlich und dieser rotblinkende Playknopf am Ende ist gottseidank viel zu kurz zu sehen.

  4. @hayungs:
    Web 2.0? Wo? Wegen dem bissel „Glanzeffekten“?

    Insgesamt recht nett, könnte interessanter sein. Wobei immer die Frage ist, in wie weit in solcher Branche eine Webseite spektakulär sein darf. Aber an diversen Stellen hätte, zum Einen ein bissel mehr AJAX und zum Anderen Vermeiden von leichten Usabilityfehlern, gut getan.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>