Start Relaunch

Drei, Zwei, Eins… Relaunch bei Ebay

20

Ebay Relaunch

Die neue Ebay-Präsenz ist nun seit einer Woche live. Man kann nicht gerade behaupten Ebay gehöre zu den Websites, die sich oft ändern. Seit Gründung des deutschen Ablegers 1999 wurde das Portal das erste Mal komplett erneuert. Zwar gab es kontinuierlich Neuerungen, Änderungen und Erweiterungen, das Design blieb dabei jedoch stets unangetastet. Nun prägen vor allem pastellfarbene Flächen mit Verläufen das Erscheinungsbild. Auf einer eigens eingerichteten Seite wird der Nutzer über die Neuerungen informiert.

Unter anderem sollen nun auch Videos in die Artikelbeschreibung eingebunden werden können. Die von je her eher versteckt untergebrachten Foren werden nun in die Obhut des Zauberwortes “Community” übergeben, um etwas an Prominenz zu gewinnen. Die Einbindung funktioniert allerdings noch nicht (siehe 404). Auf einer Infoseite wird bekannt gegeben, dass die Software noch nicht so recht will. Wenn’s dann klappt, soll jedes Ebay-Mitglied seinen eigenen Blog starten und per Skype mit anderen Kontakt aufnehmen können. Und ich dachte Ebay-Mitglieder wollen alle nur das Eine. Kaufen und verkaufen.

Auch an der Gebührenschraube wurde gedreht. Mit der zeitlich bis Ende dieses Jahres begrenzten Aktion Volks.Auktion kann man Auktionen mit Galeriebild für 49 Cent statt für einen Euro einstellen.

Kathrin Warncke vom Stern kennt in ihrem Artikel weitere Details.

Danke an Paul und Nick für Eure Mails.

Ähnliche Beiträge

20 Kommentare

  1. Nett, aber wie bei einigen anderen Seiten verstehe ich es auch bei dieser nicht, dass man nicht in der Lage war, weiß als Gesamthintergrundfarbe explizit festzulegen, sondern einfach davon ausgeht, dass weiß ja eh der Standardhintergrund ist.

    Der Effekt ist nämlich, dass Nutzer, die in ihren Farbschemata oder Designs festgelegt haben, dass Fensterinhalte nicht per se weiß dargestellt werden, dann ne hässlich dargestellte Seite sehen.

    Und ich bin nicht bereit, wegen einigen Websites mein Farbschema zu ändern.

    =)

  2. Mir gefällt das neue Design.
    Einziger Kritikpunkt an der Usability ist für mich der nach rechts oben und damit aus dem Fokus gerückte, kleinere ‘Mein ebay’-Button…

    Grüße aus Bonn, Oliver

  3. Mir gefällt es, nicht zu bunt, übersichtlicher als früher. Allerdings sind die Personen in der Übersicht zur bunten neuen e-Bay Welt ziehmlich Übel Freigestellt, das war wohl ein Lehrling der diesen September angefangen hat und es noch nicht besser kann :-)

  4. bei Portalen wie Ebay oder auch Amazon bekomme ich nie mit, wenn sich was verändert hat. Mal ehrlich: Ein paar mehr Bilder und Verläufe auf den Balken machen noch keinen Relaunch, oder?

  5. Tjoa, aber nach wie vor verzichtet eBay auf die Angabe eines Doctype. Find’ das ziemlich mies. Ansonsten hat dir Frontpage an Übersicht gewonnen, was ich begrüße…

  6. Das Doctype fehlt auf den Artikelseiten, nicht aber auf der Startseite (HTML 4.0) oder auf den Angebotslisten (sogar XHTML). Warum das so bunt durcheinandergewürfelt ist, kann ich nicht sagen. Einzig auf den Artikelseiten kann ich mir vorstellen, dass sie das tun, um nicht die Millionen von Angeboten in der Darstellung zu zerstören (Anbieter können ja recht freizügig gestalten). MySpace auf die schnelle auf XHTML+CSS umzustellen wäre für mich auch ein Traum, würde allerdings für totales Chaos sorgen. ;)

    Zum Design selbst muss ich sagen, dass ich bisher sehr positiv angetan bin. Die Seiten wirken viel angenehmer und übersichtlicher. Durch die Verläufe fühle ich mich auch ein wenig an das Ebay Redux von Andy Rutledge erinnert.

  7. Mmh … ich finde die alte Seite besser. Ich mag das trashige, unsaubere an solchen Seiten. Denn sobald die ein Update machen, geht ein Stück Geschichte verloren. Ging mir bei YouTube genauso. Viel zu clean. Nun gut, das ist subjektiv und das ist auch gut so.

    Dennoch: Es fehlt mir die Identität. Das Outfit ist zu sehr Web 2.0, ergo, ein austauschbarer Look. Fehlt nur noch, daß sie jetzt anfangen Trash-News reinzufüllen á la GMX. Dann ist es „perfekt“ ;-)

  8. Außerdem, das neue PayPal-Logo ist schlimmer als ich es erwartet hatte. Es fällt überhaupt nicht mehr auf. Es sieht aus wie eine Überschrift, nicht wie ein Logo. Und das kommt durch die fette Outline. Das war das Herausstellungsmerkmal und das hat Ebay (als Besitzer) gekickt. Vielleicht Absicht?

  9. Ah, danke, ich hab schon drauf gewartet. Hauptsache bei jeder Gelegenheit Metadesign trashen. :) Vielleicht kann Achim einfach mal einen Anti-Meta Artikel starten, damit alle ihre gesammelten Emotionen dort mal ablassen können und wir uns hier auf das eigentlich Design konzentrieren können.

    @Hayungs: Was genau ist an der Navi “bei Apple geliehen”?

  10. Ich hab’ heute einen Artikel bei Ebay eingestellt. Ein echtes Abenteuer. Die einzelnen Seiten sehen höchst unterschiedlich aus und überraschen mit einer ständig wechselnden Bedienweise. Hypertext direkt einzugeben scheint nicht mehr möglich zu sein, stattdessen wird ungefragt die Formatierung von per Copy & Paste eingefügten Texten übernommen. Alles sehr verwirrend.

  11. Mich nervt der Klicki-Bunti-Ajax-Kram beim Erstellen neuer Auktionen.

    Die Suchfunktion verstehe ich auch nicht ganz. Manchmal kommt eine ganz andere Ansicht, wenn ich etwas suche, bei der man dann Kategorien auswählen muss… “Alles anzeigen” o.ä. habe ich bisher noch nicht gefunden.

    Ich finde den “Relaunch” schlecht und unausgereift.

  12. […] eBay bietet seit kurzem eine Betaversion für den “Mein eBay”-Bereich an. Als ich gestern wieder einmal reinschaute war die Oberfläche auf ein neues CSS-Design umgestellt. Das Interface ist jetzt deutlich grauer als zuvor und bewegt sich kontinuierlich auf einer Gestaltungslinie, die man exakt vor einem Jahr eingeschlagen hatte (dt-Beitrag: Relaunch bei eBay). […]

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>