DIE ZEIT war reif für einen Relaunch

zeit-relaunch-gr

Die Online-Ausgabe der zur Verlagsgruppe Holtzbrinck gehörenden Wochenzeitung „Die Zeit“ erscheint seit heute im neuen Design.

Was hat sich getan?

Der MacOS-6-Retro-Look vor allem in Navigationselementen erscheint nur noch an wenigen Stellen (z.B. beim Video-Player). Statt in elfenbeinweiß wird der seitliche Hintergrund nun in anthrazit gefüllt. Das Logo ist etwas größer geworden. Die Gesamtbreite ist erstaunlicherweise aber um 40px auf 790px geschrumpft. Werden Monitore doch wieder kleiner? Wohl kaum. Werbeformen wie Wallpaper und Skyscraper sollen offenkundig bestmöglich präsentiert werden. Der Video-Bereich wurde ausgebaut und wird nun auch durch Eigenproduktionen angereichert.

Navigation

Die Hauptnavigation ist umständlich. Statt mit Hilfe eines einfachen Aktivzustandes der ersten Ebene versucht man doppelt und dreifach die Position innerhalb der Website zu visualisieren. Der Versuch misslingt. Der angeklickte Begriff z.B. „Wirtschaft“ bleibt unverändert. Unterhalb der Navigationsleiste erscheint stattdessen eine inverse Version des angeklickten Menüpunktes. Bei Klick auf „Wissen“ steht dort aber einfach nur „Übersicht“, was natürlich wenig hilfreich ist, zumal es ja sieben Übersichtsseiten gibt. Unter diesem schwarzen Kasten wiederum erscheint der Brotkrumenpfad. Direkt neben dem Logo steht dann noch einmal in großen Lettern der angeklickte Begriff der Hauptnavi. Geht es nicht noch ein bisschen umständlicher? So eine Struktur muss erst gelernt werden.

Farbkonzept?

Was die Farben angeht zeigt man sich bei der „Zeit“ nicht gerade mutig. Fließtext, Überschriften und Links sind allesamt schwarz. Linien, Icons und Pfeile ebenso. Nur die Flächen der „Partner“ – sprich die Werbung – sticht farbig hervor. Das Auge respektive mein Auge möchte einfach mehr sehen, als nur das sprichwörtliche Schwarz auf Weiß.

Auch die Zeit bloggt nun was das Zeug hält und gibt dem Leser ein paar Link-Tipps mit auf den Weg. Kein neu aufgesetztes Nachrichtenportal kommt mehr ohne Web2.0-Inhalte aus.

Realisiert wurde der Auftritt von der „Zeit“ selbst. Und wie üblich (zuletzt auch bei ZDF und Welt) wird der Relaunch von seinen Stammlesern überwiegend negativ bewertet. Das die aber auch immer etwas auszusetzen haben.

Philipp war der erste Leser, dem es aufgefallen ist. Merci.

14 Kommentare zu “DIE ZEIT war reif für einen Relaunch

    Pingbacks

    Kommentar verfassen

    Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>