Die Logotrends 2015

Logotrends 2015

In der jährlichen Trendshow hat Bill Gardner wieder Logos gesammelt und geordnet. Abgesehen von der inspirierenden Wirkung der Logos sind die Kategoriebezeichnungen, die sich Bill immer wieder einfallen lässt, sehr erfrischend. Mein Favorit in diesem Jahr ist „Chroma Coaster“. Im Übrigen findet sich dieser Logotrend auch im neuen Queenstown-Logo bestätigt.

4 Kommentare zu “Die Logotrends 2015

  1. Ich verstehe es nicht – ein Logo sollte doch im besten Fall länger als ein Jahr »gut aussehen« und nicht von einem neuen Trend abgelöst werden. Für mich zeigen die Logotrends also eher, welche Logos nächstes Jahr »out« sein werden und eigentlich schon wieder einen Relaunch brauchen. Gut für unsere Branche? Ich glaube nicht. Und überhaupt: Ist das Logo noch so wichtig? Aber das ist eine andere Diskussion.

  2. Nachdem ich mir die 9 Beispiele angesehen habe, kann ich – trotz ein paar Beispielen mit Farbverlauf – persönlich keinen speziellen Trend zuordnen, was nach der Vorrede von „simon“ dann ja eher als positiv zu bewerten ist. Nur einem aktuellen Designtrend nachzugehen (sollte es diesen überhaupt geben) halte ich auch für eine recht kurzlebige Geschichte. In diesem Sinne sieht es doch recht abwechslungsreich und weniger einheitsbreiig aus…

  3. Hm, die 2015-Trends …, sonderlich viel Unterschied zu den Logotrends 2014 kann ich nicht wahrnehmen. *aua, nicht hauen!*

    //Meta:
    Betrachte diese jährlichen Trend-Sportaufgaben als das was sie sind: als Anregungen. Mehr nicht.

    1. Ein Gestalter, der nicht auf dem Laufenden ist, was von Kollegen aktuell gestaltet wird, wäre nicht das Gelbe vom Ei.

    2. Ein Trend, der bereits in die Kommunikationskanäle hinein-vertickt wurde, bildet genau genommen bereits Vergangenheit ab. Zugegebenerweise eine sehr junge, aber dennoch Vergangenheit. Ihn sklavisch nachzumachen, ist genau nicht mehr einzigartig.

    Würde als Bauherr sinnvollerweise meinen Architekten nicht zwingen, das Haus ausschließlich nach dem Trend X zu gestalten. Würde eher darauf achten, dass der Entwurf zu den Bedürfnissen meiner Familie passt.

    So sollten es auch Auftraggeber eines Logos sehen.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>