VHS Dachmarke Logo

Deutscher Volkshochschul-Verband führt Dachmarke ein

VHS Dachmarke Logo

Der Deutsche Volkshochschul-Verband e.V. (DVV) führt eine Dachmarke ein. Erstmalig steht damit bundesweit allen Volkshochschulen ein gemeinsamer Markenauftritt zur Nutzung bereit. Ziel ist es, wie es heißt, Volkshochschule als unverwechselbare, attraktive Marke auf einem dynamischen Weiterbildungsmarkt dauerhaft zu positionieren.

Innerhalb der Ausrichtung des Verbandes sind die Begriffe „Begegnung“, „Lebendigkeit“ und „Vielfalt“ von großer Bedeutung. Mit Hilfe des Logos sollen diese Attribute visuell transportiert werden. Die Herausforderung im Kontext des demografischen Wandels beschreibt der Verband wie folgt: „Unsere Gesellschaft, und mit ihr die Angebote der öffentlichen Weiterbildung, werden bunter – nicht nur durch Einwanderung, sondern auch durch neue Lebensformen und -entwürfe des Zusammenlebens, neue Lebensstile und Alltagskulturen.“

Entwickelt wurde das Logo, so der Pressetext, mit breiter Unterstützung der Landesverbände von kleiner und bold (Berlin) und beraten durch Robert Paulmann, Professor im Lehrgebiet Corporate Identity/Corporate Design an der Fachhochschule Mainz, dt-Lesern unter anderem auch als Herausgeber des Corporate Identity: Status Quo bekannt.

VHS Dachmarke Farben

VHS Dachmarke Varianten

Weiterführende Links:

14 Kommentare zu “Deutscher Volkshochschul-Verband führt Dachmarke ein