deutsche blogcharts war gestern – blogoscoop ist da!

blogoscoop

Seit dem 18.08.2008 hat die deutschsprachige Blogosphäre ein neues wichtiges Messinstrument. Wer sich noch an blogscout erinnert, dem sei gesagt blogoscoop ist nicht unähnlich. Ich möchte jetzt schon prognostizieren: blogoscoop wird in kurzer Zeit DIE zentrale Anlaufstelle für alle, die Infos aus, oder besser gesagt über die Blogosphäre suchen.

Was kann blogoscoop? Neben den Seitenaufrufen auf Blogs, die zu individuellen tag-basierten Rankings zusammengefasst werden können, sammelt blogoscoop viele Informationen rund um Blogs und bereitet sie auf, um Rankings, Listen und Empfehlungen zu ermöglichen. Die Funktionalität ist bereits jetzt hervorragend. Noch läuft nicht alles rund aber Martin Kunzelnick, verantwortlich für das Projekt tut alles, um es zu optimieren. Auch von dieser Stelle meinen großen Respekt!

Eine Schaltzentrale, wie blogoscoop war lange überfällig. Die Blogcharts konnten und können nur unzureichend wiedergeben, was in den Blogs abgeht. Ein Ranking, dass sich alleine aus der Link-Popularität ableitet kann nur an der Oberfläche kratzen, wenn es darum geht populäre Blogs ausfindig zu machen.

Wer das blogoscoop-Ranking bemüht wird eine große Verschiebung im Vergleich zu den blogcharts feststellen. Die ermittelte Kerngröße ist die Anzahl der Seitenaufrufe. Und das ist auch gut. Kein komplizierter Algorithmus, kein geheimnisumwittertes Script – die reinen PI-Zahlen. Nur so lässt sich ablesen, in welchen Blogs sich die Leser tummeln. Das Design Tagebuch gehört übrigens dazu, worüber ich mich selbstredend freue. Aktuell sind bereits ca. 1.730 Blogs registriert und es werden täglich mehr.

via pixelgangster

13 Kommentare zu “deutsche blogcharts war gestern – blogoscoop ist da!

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>