Start Gastautoren

Gastautoren

  • Christoph Zillgens

    Christoph Zillgens arbeitet als selbstständiger Webdesigner und gestaltet hauptsächlich reaktionsfähige Websites mit modernen Technologien wie HTML5 und CSS3. Er ist Autor des Buchs „Responsive Webdesign“, darüber hinaus schreibt er regelmäßig Artikel in Fachzeitschriften und Online-Magazinen.
    Responsive Webdesign – Eine Herausforderung für Webdesigner

  • Martin Liebig

    Dozent für Mediengestaltung an der FH Gelsenkirchen | Hat einen Großteil seiner Studienergebnisse zum Thema Lesbarkeit von Schriften am Monitor hier im dt veröffentlicht.
    Die gefühlte Lesbarkeit | Martin Liebig

  • Marco Wilhelm Linke

    Geschäftsführer der Werbeagentur Artivista / schreibt auf designers-inn.de | In dem Beitrag „Design oder Geld?“ richtet sich Marco an selbstständige Webdesigner und Grafikdesigner. Er zeigt auf, wie der eigene Stundensatz berechnet, Kosten kalkuliert, Nutzungsrechte vereinbart und Verträge verhandelt werden, um auf dieser Grundlage realistische Angebote erstellen zu können. „Design kalkulieren“ lautet der Titel seines Buchs.

  • Anke Buchta

    Studiert „Interactive Art Director“ in Schweden | Berichtet über den Studienalltag bei Hyper Island.

  • Heiko Stiegert

    In seinem Webstandard-Blog und als Autor des Buches „CSS-Design“ ist Heiko immer auf der Suche nach der bestmöglichen Lösung in Sachen Programmiercode. Webstandard und Webentwicklung sind seine Passion. Für das Design Tagebuch schaut er innerhalb der Serie Stadtportale: Deutschlands schönste Stadt genau in den Quellcode der städtischen Präsenzen im Netz.

  • Cordula Nussbaum

    Selbstmanagement-Speakerin, -Trainerin und -Coach | Unterstützt vor allem Kreative Chaoten darin, ihr Zeitmanagement zu verbessern sowie in Marketing- und Karrierefragen klare Strategien zu entwickeln.
    Kreativ-chaotisches Zeitmanagement für Designer | Cordula Nussbaum

Werde Gastautor im dt

Wer meint, er oder sie habe ein spannendes Projekt vorzustellen, ich denke da vor allem an eine Abschlussarbeit an einer Hochschule für Design, ein Studienergebnis oder aber eine Projektarbeit, die sich z.B. mit Kreativitätstechniken, Farbenlehre, Bildsprache, Informationsarchitektur oder Animation beschäftigt – um nur einige Themen zu nennen – der ist eingeladen mir eine E-Mail zu schicken. Vorstellbar wäre auch die Veröffentlichung eines Berichts von einem Auslandssemester oder einem beruflichen Engagement im Ausland.

1 Kommentar

Kommentieren


6 − = 4

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>