Das Logo für die neue Region Auvergne-Rhône-Alpes

Auvergne-Rhône-Alpes Logo

Auvergne-Rhône-Alpes, aus dem Zusammenschluss der bisherigen Regionen Auvergne und Rhône-Alpes Anfang des Jahres hervorgegangen, hat nun ein Logo. Aus der Region Grand Est wird man voller Neid zu den südlichen Landsleuten hinüberblicken.

Als Zeichen der Einheit, möchte man das vor wenigen Tagen eingeführte Regionslogo seitens der Regionsverwaltung verstanden wissen. Das Logo verkörpere die Authentizität der Auvergne, die Dynamik der Rhône und die Kraft der Alpen und sei aufgrund der reduzierten Formgebung leicht zugänglich, so Regionspräsident Laurent Wauquiez. Man hoffe, dass sich die Menschen der Region mit dem Logo identifizieren können.

Konzipiert und entworfen wurde das Erscheinungsbild der Region Auvergne-Rhône-Alpes in-house.

Auvergne-Rhône-Alpes Logo

Kommentar

Überraschend reif und ausgefeilt präsentiert sich die noch junge Region im Rahmen ihres visuellen Erscheinungsbildes. Ob die Menschen vor Ort sich mit dem abstrakten Zeichen werden identifizieren können, vermag ich nicht zu sagen. Sie sollten dem Logo Zeit geben, sich zu etablieren. Denn mit der Kreativleistung ihrer Verwaltung dürfen sie mehr als zufrieden sein, zumal bei derlei In-house-Lösungen auch schon einmal der notwendige Sinn für Ästhetik auf der Strecke bleibt, wie das Beispiel Grand Est verdeutlicht. Von den bislang vier im dt vorgestellten Regionslogos ist das von Auvergne-Rhône-Alpes am stärksten.

Mediengalerie


Weiterführende Links

10 Kommentare zu “Das Logo für die neue Region Auvergne-Rhône-Alpes

  1. Als ich zuerst lediglich die Bildmarke gesehen habe, dachte ich „sieht doch ganz okay aus – da kann man schon irgendwie ein stylishes CD draus machen“. Beim Betrachten der Schriftwahl war bei mir jedoch jegliche Hoffnung verflogen.

  2. Nachdem uns zuletzt katastrophale Ergebnisse von unseren französischen Freunden präsentiert wurden (siehe „Grand Est“) ist dieses eine wahre Wohltat. Es sieht sauber aus und man hat sich über die einzelnen Symbole, kombiniert im Kreis, Gedanken gemacht und von beiden alten Logos Elemente aufgegriffen.

    Damit es nicht ganz so technisch daherkommt, hätte man die drei Symbole im Kreis etwas weniger kantig und geradlinig darstellen können. Diese Feinheit oder eine etwas gewagtere Schrift ließe sich bei einem späteren Redesign auch noch ausbügeln. Der Grundstein ist aber in meinen Augen sehr positiv gesetzt worden.

  3. Ganz ok, wobei es zu sehr nach einem kaputten A aussieht – die Website finde ich dagegen schrecklich.
    Die schwarze Typo auf dem blauen Grund wirkt sehr erschlagend. Vorallem da das Schwarz im Logo gar nicht auftaucht. :-/

  4. Ich finde das Logo furchtbar. Das Signet sieht aus wie der erste Versuch mit InDesign: Pfadwerkzeug mal ausprobiert und Kontur gesetzt. Fertig. Sorry, ich erwarte von einem Logo etwas mehr Feinarbeit, selbst wenn ich dieses hier mit dem großen Zeh in den Sand malen könnte.

    • Ich schließe mich an. Das Logo besteht aus drei ineinander geworfenen „Runen“, was das sein soll, muss erst eine Grafik versuchen zu erklären. Dazu „hängt“ es optisch ein wenig nach unten rechts.

      Das ganze könnte genauso auch Firmenschild eines Chemieriesen aus Hintertupfingen oder eines Herstellers von Krankenhausbetten sein. Mir ist das tatsächlich ein bisschen zu abstrakt und anhand des „Schaubilds“ zu weit hergeholt.

      Der schwarze Text auf dem blauen Grund der Webseite macht das simple aber schöne Blau-Weiß-Farbthema auch noch ein bisschen kaputt, ebenso die schwarz-weißen „Tags“. Die grauen Symbole / Piktogramme dagegen passen sehr gut.

      Für mich kein Totalausfall aber auch kein großer Wurf.

      • Ich denke, die Interpretierbarkeit hängt sehr am eigenen Vorwissen. Wenn man weiß, dass die Auvergne für ihre Vulkane bekannt ist, fällt es einem eigentlich nicht schwer, die drei Bestandteile des Regionennamens im Logo wiederzufinden – so ging es zumindest mir.

        Und zum Thema „Pfadwerkzeug mal ausprobiert“: Dafür wirkt es doch eigentlich ganz schön ausgewogen, oder nicht? Wo seht ihr denn die fehlende Feinarbeit?

        Für mich ist das Logo solide Arbeit – besonders im Vergleich zu den bisher vorgestellten der neuen französischen Regionen.

  5. Ich mag das Logo. Berg und Vulkan sofort erkannt, Fluss nicht, aber egal. Mir gefällt die Anmutung.

    Lediglich die horizontal abgeschnittenen Spitzen stören mich etwas. Die hätte ich spontan lieber angeschrägt gesehen, rein subjektiv:

    Weil das mit Filzmarker geschriebene Logo in meinen Augen besser aussieht als das Original.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>