50000 Kommentare

Danke für 50.000 Kommentare!

50000 Kommentare

Ein kleiner Schritt für die Blogosphäre, ein großer für diesen Blog. Vor wenigen Tagen wurde hier im dt die 50.000-Kommentare-Marke geknackt. Herzlichen Dank für die vielen, anregenden, kritischen, manchmal anstrengenden, zum Teil aufreibenden und polemisierenden, unterhaltsamen, in Gänze ungemein bereichernden Kommentare, von denen nicht wenige ausgezeichnet! sind.

Die 40.000-Kommentare-Marke wurde im März 2012 erreicht. Im Schnitt kamen seit der Gründung des dt im Mai 2006 18 Kommentare pro Tag hinzu. Seitdem sich auch auf Facebook, Google+ und Twitter ausgetauscht wird, sinkt dieser Durchschnittswert leicht. Nach wie vor ist die Interaktion hier im Blog sehr groß, wie etwa das polarisierende Thema KSK-Petition im Juli dieses Jahres gezeigt hat. Hier einmal die Übersicht der meistkommentierten Beiträge im dt.

Anatomie der BuchstabenZur Feier des Tages verlose ich ein paar schöne Dinge. Es stehen zwei Exemplare des von mir entworfenen A1-Posters „Anatomie der Buchstaben“ bereit (zu beziehen über den Plakatverlag). Außerdem verschenke ich mein Rezensionsexemplar des Buchs „ZEIT WERT GEBEN“, das 40 gute Gedanken in aufwendiger Form gestaltet enthält und damit zum Nachdenken anregen und inspirieren möchte; passt also sehr gut, denn Inspiration hat sich ja auch das dt auf die Fahne geschrieben. Darüber hinaus warten drei Ausgaben „Augenmaß für Designer“ auf interessierte Abnehmer. Die Broschüre bietet 50 praktische Übungen, um das eigene Gefühl für Proportionen und Formen zu trainieren.

Alle an diesem Artikel bis zum 7. November 2013 angehefteten Kommentare sowie über Twitter geteilten Retweets nehmen an der Verlosung teil.

46 Kommentare zu “Danke für 50.000 Kommentare!

  1. Herzlichen Dank.
    Seit über 6 Jahren verfolge ich nun deinen Blog – hin und wieder kommentiere ich, meist lese ich nur! Denn wenn man nichts „Gscheites“ zu sagen hat, soll man lieber Nichts sagen ;)

  2. Herzlichen Glückwunsch zu 50.000 Kommentaren von denen bestimmt 45.000 negativ sind. In unregelmäßigen Abständen schaue ich bei DT vorbei und bin bin jedes Mal aufs Neue erstaunt wie viele Leute hier anscheinend ihren Frust ablassen. Als arbeitender Designer habe ich gar nicht die Zeit mich so ausgiebig über die Arbeiten anderer auszulassen und dies ist mein erstes Kommentar. Die Designwelt ist voll mit Besserwissern und Alleskönnern die zuviel Zeit haben. Bevor jemand ein negatives Kommentar hinterlässt sollte er sich wirklich mal fragen aus welchem inneren Gefühl er dies tut. Ob man nur irgendwas sagen will um sich wichtig zu fühlen oder ob man frustriert ist weil man selbst gerne große Kunden an Land ziehen möchte oder weil man einfach zuviel Freizeit hat.

    Ich wünsche mir mehr Lob auch wenn es manchmal schwer fällt.

    Einen wunderschönen Tag noch.

  3. ***********************************************************

    So, die Losfee hat zugeschlagen.

    Freuen dürfen sich damit…

    Arbeitender Designer
    Heartcore
    Markus
    Clemens
    Erik
    Linus

    Herzlichen Glückwunsch!

    Ich werde die Gewinner gleich per E-Mail benachrichtigen und zunächst einmal in Erfahrung bringen, wer welchen Artikel am liebsten hätte. So lassen sich, wenn auch nicht alle, aber doch einige Wünsche berücksichtigen.

    Und nochmals Danke an Alle.
    Mittlerweile sind es übrigens 50.205 Kommentare.

    ***********************************************************

  4. Hallöle.

    Wow – satte 50.000 Kommentare, das ist wirklich mal ein Grund zum Feiern! Herzlichen Glückwunsch! :-)

    Muss wohl an der Auswahl und der Qualität der Beiträge liegen – ergo mehr als verdient! :-)

    Na dann mal auf gen 100.000, ach, was sag ich, ne halbe Millionen! ;-)

  5. Hallo Achim, ich will nichts gewinnen, sondern Dir einfach mal für deine Arbeit mit dem Designtagebuch danken. Die 50.000 Kommentare hast du dir verdient. Auch wenn ich manche grafischen Aspekte etwas anders sehe, so komme ich doch immer wieder gerne bei dir vorbei, weil es noch eine der wenigen Stellen im Netz ist, an der es eine Art Unaufgeregtheit und Kultur gibt. Danke dafür.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>