Cortal Consors – Relaunch

Cortal Consors Relaunch

Es ist fast zwei Jahre her, dass die Cortal Consors Bank das Logo der Mutter PNP Paribas angenommen hatte. Nur wurde der Webauftritt umfassend relauncht. Allerdings dient hierbei nicht bnpparibas.com als Vorlage, sondern es wurde eine eigenständige Lösung entwickelt.

Wie es in der Pressemeldung heißt, wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Forschungsunternehmen facit digital  rund 5.600 Nutzer der Direktbank in die Entwicklung einbezogen. „Die beliebtesten Funktionen müssen schnell zu finden und einfach zu bedienen sein: Das war die Kernbotschaft der Nutzer an uns, der wir mit der neuen Website nun nachkommen“, so Martin Daut, CEO von Cortal Consors Deutschland. „Sie ist für Neu- und für Bestandskunden gleichermaßen konzipiert und erfüllt voll und ganz die zum Teil sehr unterschiedlichen Erwartungen beider Kundengruppen.“

Insgesamt ein angenehmer Auftritt. Die zweite Ebene der Navigation, die in Aufklappmenüs vorgehalten werden, erscheint allerdings umso aufgeräumter, je mehr Inhalt sich darin befindet. Das mag absurd klingen, mit Blick auf das Menü „Ihr Konto & Depot“ wird aber klar, dass das Schriftklassenkonzept darauf hin abgestimmt ist, dass eine dritte Ebene angezeigt wird. Ohne diese, wirkt das Menü unfertig. Ansonsten, wie gesagt, eine Lösung mit Hand und Fuß.

In einer Guided Tour, werden die wichtigsten Neuerungen vorgestellt. Gestaltet und konzipierte wurde der Auftritt in enger Zusammenarbeit mit der Agentur Plan.Net. Einige Länderauftritte, darunter Belgien und Frankreich, sind zum Vergleich noch im alten Stil angelegt, letzterer sogar noch mit altem Logo, was ich reichlich verwunderlich finde.

Danke Peter, Anke und Chris für den Hinweis.

9 Kommentare zu “Cortal Consors – Relaunch

  1. Ein schönes Ergebnis – die Breite ist optimal ausgenutzt und der Content ist sehr übersichtlich dargestellt. Die Farbgebung ist dezent schick und durch den leichten einsatz von Glossy-Elementen wirkt es noch ein bisschen edel. Was kann sich eine Bank mehr wünschen?

    Viele Grüße
    Till

  2. Designmäßig hätten vorallem den Unterseiten noch etwas mehr Liebe gut getan. Und technisch? Grütze.

    Ausufernde Breite, überflüssige 4-Ebenen-Navigation, optisch abweichende Navigation, fehlerhaft umgesetzte Labels und Horrorlinks, Iframes, invalider Code, etcetera blabla.

    Das Mail-Icon oben rechts (abgesehen davon, dass alle Icons bis auf „Watchlist“ falsche ALT-Texte / Tooltips haben) ist wohl auch falsch verlinkt.

    Ich konnte selbst in der Sitemap keine Suchseite finden. Die Textsuche, die über ein Icon oben erreichbar ist (nur mit Javascript!) liefert einen unüberschaubaren, typographischen Alptraum an Ergebnissen zurück.

    Design ist mehr als hübsche Startseite mit 6 Verläufen.

  3. Ist es nur im Safari so, dass der Mauszeiger beim Rollover der zweiten Navigations-Ebene nicht als Hand sondern als normaler Mauszeiger angezeigt wird? Dies gilt allerdings nur für den Teil der Links, die über dem Flash-Header sitzen.

    Dass die Haupt-Navi keine Farbveränderung beim Rollover hat, finde ich unschön. Die Farbveränderung der zweiten Navigations-Ebene beim Rollover ist so dezent, dass man sie auch gleich hätte weglassen können. Hier hätte ich eine Farbe gut gefunden (grün oder orange) oder einen deutlicheren Kontrast.

    Die Pulldown-Flächen hätten unten noch etwas Raum zwischen Text und Rand gebraucht.

    Ansonsten schön aufgeräumt und klar.

  4. was mich glaub ich am meisten stört ist:

    das ist doch mal totaaal nervig, nerviger als die ganzen Fehler die Florian aufgezählt hat…

    Ansonsten ja kann sich sehen lassen, jetzt noch die Kinderkrankheiten ausbessern :)

  5. Also ich finde das Ergebnis aus Sicht des Gestalters durchaus gelungen. Der Glossyeffekt im Menü überzeugt durch zurückhaltung. So sollte es sein.

    Was mir aber aufföällt ist der Hintergrund. Den finde ich persönlich zu wenig verlauf, also zu kurz. Und das Grau ist mir persönlich zu dunkel.

    Bei dem Logo hätte ich wohl eher ein png genommen um die Übergänge sauber zu halten. Bei mir franst das Logo aus.

    Auch wenn die Fotos zum Erscheinungsbild passen machen sie doch einen recht düsteresn Eindruck. Wenig Farbe (= wenig Lebhaftigkeit). Hätte mir da ein wenig mehr Farbe gewünscht. Die Bildsprache wirkt ein bisschen sehr düster.

    Ich persönlich finde es gut aufgeteilt mit den ganzen Kästchen auf der Hauptseite. Ziemlich viel Inhalt, der trotzdem noch übersichtlich dargestellt ist.

    Aber alles im allem denke ich schon ein Fortschritt gegenüber des alten Auftritts.

  6. Ich verstehe hier den Relaunch nicht.Gut orange hat vielleicht „ausgedient“ aber vom Screenshot zu urteilen sah es vorher sauberer und übersichtlicher aus. Man wird mit Contentblöcken auf der Startseite regelrecht „zugebombt“. Warum will oder muss man soviel erzählen in einem Viewport, scrollen ist möglich und zumutbar. Generell ist der Text auch im Überfluss.
    Wirkt für mich weder ansprechend noch ausgewogen der Haupteingang.

    Was später kommt versteh ich auch nicht
    https://www.cortalconsors.de/Ihr-Konto-Depot/Konto-Depot-kennenlernen

    Mit „optimale Breite ausnutzen“ hat das wohl nichts zu tun. Was macht links der graue und leere Sidebar? Und warum wirkt alles so gezwängt und luftleer.

    Ich bleibe dabei, das ist die alte Schule, die noch glaubt Pixelflächen kosten Geld und man muss mit ihnen wie mit Whitespace geizen.

    „Die beliebtesten Funktionen müssen schnell zu finden und einfach zu bedienen sein“. Also heißt hier einfach, einfach ins gefächerte Navi-Menü klatschen? Oder heißt einfach ohne zu scrollen alles in einem gefühlt 80px hohen Block? Einfach und komfortabel ist apple.com oder BBC. Dort wird grafisch gewichtet, hier wirkt alles gleichförmig.

    Mir gefällt da ZDF und arte bei ähnlichen Gestaltungsvorgaben weit weit besser.

  7. Die Übernahme des Designs und der Funktionalität kann sich wirklich sehen lassen. Hätte man meiner Meinung schon viel eher machen sollen. Naja aber besser spät wie nie.

  8. Insgesamt finde ich den Auftritt von Cortal Consors etwas überladen und nicht besonders konversionsoptimiert. Ein wenig klarere Klickpfade wären meiner Meinung schon angebracht.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>