Start Werbung

Coca-Cola läuft in Grün auf

48

CocaCola Logo

Der Ball rollt. Die Werbepartner sind ebenso präsent wie die Akteure auf dem Platz. Aber wie präsentiert sich denn Coca-Cola an den Banden der Stadien? In weißer Schrift auf grünem Grund entdeckt man es nur, wenn man gezielt nach den beteiligten Sponsoren Ausschau hält. Vor allem, weil es mit Carlsberg einen weiteren Sponsor gibt, der mit einem weißen kalligraphischen Schriftzug auf grünem Grund in den Stadien zugegen ist, droht Verwechslungsgefahr.

Was vermutlich eine Art Sympathiebekundung dem Fußball gegenüber gedacht ist und Teil einer Kampagne zu sein scheint, entpuppt sich zunächst einmal als Verwässerung der Markenidentität. Also ein klassisches Eigentor? Mal sehen ob sich mit Fortdauer der EM hier etwas bewegt. Vielleicht haben die Produktmanager ja auch eine neue Biobrause im Gepäck ;-)

Die Fotogalerie innerhalb der offiziellen Seiten der UEFA EURO 08 ist übrigens sehr nett anzuschauen. Noch während des Spieles Deutschland – Polen waren erste Bilder der Partie im Netz zu sehen.

Ähnliche Beiträge

48 Kommentare

  1. Ist mir auch schon während des Spieles aufgefallen. Also sind wir schon mal zwei …. Zudem ist die Schrift oben und unten beschnitten. Was auch immer das für einen Grund hat? Ich denke, es soll gerade dadurch auffallen, da es so unauffällig ist und damit auch anders als gewohnt ist. Vielleicht waren die Jungs von Coca Cola von ihrem eigenen ewigen Rot – Weiß einfach nur noch gelangweilt? Fragen über Fragen … keine Antworten?

  2. zaehlt mich als die Nummer vier :)

    Ich dachte zuerst der Beamer hat einen Gruenstich aber da die Trikots der Oesterreicher so schoen rot waren habe ich dann doch noch mal genauer hingeguckt. Waere das Carlsberg Banner nicht gewesen waere es sicherlich eine tolle Idee gewesen aber so geht die C.C. Werbung einfach nur unter…

  3. mir ist es auch ständig aufgefallen…
    vielleicht hängt es mit den neuen Sorten zusammen die Coca Cola inzwischen anbietet: Coca Cola light plus Grüner Tee (kein Witz)

  4. mir ist es auch aufgefallen. ist das nicht das ziel von werbung?
    sonst kann ich mich von den bannern spontan nur noch an “no to racism” oder so ähnlich erinnern. carlsberg hab ich z.b. gar nicht wahrgenommen.

    marke verwässern: klar – wenn coca cola jetzt gelbe flaschen-etiketten machen würde, könnte die marke schaden nehmen. aber dass der schriftzug mal bei einem sportgroßereignis auf grün kommt (und dann noch angeschnitten!), das hält, wenn eine marke, dann diese, aus.
    gratis-idee für coca-cola: auf blau bei einer schwimm-WM.

  5. Schade, dass es auch hier keine “Lösung” gibt – einfacher PR Gag, neue Marke, falsche Patrone im Drucker?

    Das grün ist tatsächlich ein wenig “haudieaugenaus-grün” – mal sehen wie lange das so bleibt.

  6. Es fällt uns nur auf, weil wir darauf achten, oder?
    Als man mir sagte, “guck mal, Coca Cola Werbung in grün”, meinte ich direkt “nein, das ist bestimmt Carlsberg”.
    Den Rasen-Effekt, der die Entscheidung natürlich begründet, kommt nur beim Reinzoomen heraus, von weiten ist es einfach nur große Carlsberg-Verwechslung.

  7. Ich find’s garnicht schlecht.
    Auf jeden Fall Besser als “We love Football” o.ä. dahinter zu schreiben.

    Die Verwechslung mit Carlsberg liegt zwar auf der Hand, aber durch den anderen Grünton und den weltberühmten Schriftzug ist schnell klar, wer da Werbung macht.

    Mutiger Schritt der denke ich belohnt wird.

    Sonst hätte doch auch das Designtagebuch nicht darüber berichtet.

  8. “Nee, das ist Carlsberg” war genau meine Reaktion. Ich hab nicht schlecht gestaunt den beschnittenen Cola-Schriftzug dann tatsächlich auf grünen Grund zu sehen. Gewöhnungsbedürftig, aber es scheint zu funktionieren. Ich glaube ohnehin nicht, dass man die Marke Coca-Cola von heute auf morgen zerstören kann. Die könnten ihren Schriftzug auch auf Blau, Gelb oder Rosa bringen.

  9. der sponsortrailer von coke hatte mich auch erst irritiert. bei der rosa fliegenklatsche und der fliege mit den roten augen, dachte ich erst an werbung der telekom, die vodafone platt macht ;)

  10. Was mir sehr gefällt ist das Coca Cola einer der ersten Top Brands auf der Welt ein grosses Tabu bricht. (was man natürlich nur als Top Brand machen kann..) nämlich das anschneiden der Wortmarke… Das gefällt mir sehr.

  11. > aber somit hat es auch funktioniert…
    > hat es anscheinen wohl schon gewirkt!

    Ob hier im dt darüber diskutiert wird oder ob 260 Millionen Fernsehzuschauer den Sponsor wahrnehmen sind mal zwei gänzlich unterschiedliche Spielwiesen. Man sollte sich immer vor Augen halten, dass ein paar tausend Kreative, die von Hause aus eine visuelle Sensibilisierung mitbringen, wahrlich nicht die einzige Zielgruppe solcher Kampagnen sind. Um ehrlich zu sein… Wir sind in dieser Hinsicht absolut entbehrlich! Rückschlüsse a la: “Wir (Kreative oder Werber) diskutieren darüber ergo MUSS die Kampagne ein Knaller sein” finde ich immer etwas drollig.

    Mal so ganz nebenbei. Genau diese unterstellte Annahme ist es, die bei fast allen Kreativ-Awards, Auszeichnungen und Preisen das Maß aller Dinge darstellt. Ob eine Kampagne tatsächlich BEIM KUNDEN erfolgreich ankam, scheint keinen zu interessieren.

  12. Für mich siehts so aus, als solle der Coca Cola Schriftzug aus dem Rasen heraus wachsen oderso.
    Find ich ne tolle Idee. Ist mir auch geich aufgefallen. Die Verwechslung mit Carlsberg ist mir allerdings erst durch diesen Blog (Kommentare) aufgefallen. Find ich ned weiter schlimm, solang des ned unbedingt nebeneinander steht.

  13. Ich finde es auch gut und mutig. Wie öde und langweilig wäre wohl ein rotes Schild mit weißer Schrift?? Das kann doch keiner mehr sehen, so ausgenudelt und abgegriffen ist das.

  14. Bei der WM vor zwei Jahren war es ähnlich: Jedes Coca Cola Banner hatte andere, quietschbunte (!) Farben. Kein einziges sah – vom Cola Schriftzug, der wiederum auch immer andere Farben hatte, aus wie ein anderes. War damals Volunteer in Hannover, wir haben uns schon sehr über die seltsamen Banner gewundert. Soviel ich mich erinnern kann wurden die im Verlaufe des Turniers gegen “allgemeinverträglichere? ausgetauscht.

    Siehe: http://tinyurl.com/6o32zf (Hatte leider kein besseres….)

    EDIT: Einige rot/weiße waren doch dabei.

  15. War sehr überrascht, als ich den Coca Cola-Schriftzug auf Grün entdeckte – und gleich wenige Werbetafeln daneben: Carlsberg! Wenn es überhaupt in der grünen Kulisse auffällt kann es echt leicht verwechselt werden.
    Das typische Rot wäre, wie ich finde, allein schon wegen des Komplementär-Kontrasts zum Rasen die bessere Wahl gewesen.
    Aber siehe da: man spricht drüber :)

  16. Ich finde das durch die Bank weg souverän von Coca-Cola.

    Coca-Cola erhebt sich als Archetyp einer ‘Brand’ und Inbegriff einer Wortmarke. Die welterfolgreichste Marke degradiert Farbgebung zu Schmuckwerk.

    Übrigens: in Schwarz-Rot finde man sie auch bei Coke zero.

  17. Wenn man sich mal die Webseite anschaut will Coca Cola vielleicht nur noch zu “BUNT”. Das Rot kommt zwar immer wieder hervor (mal mehr mal weniger), sticht aber insgesamt nicht mehr klar heraus. Coke Zero ist z.B. wirklich gegenteilig von der Wirkung.

    Von der CI stand CC immer besonders für Schwung und gute Laune – deshalb wird in jedem Werbespot auch wie wild gelacht und getanzt. Die dynamische Welle und der extravagante Font führen diese Tradition ja fort, da kann man an der Farbwelt ja mal was rumspielen.

    Da der Schriftzug immer in Rot oder Weiß ist, hat man ja trotzdem noch einen Bezugspunkt. Für spezielle Anlässe find ich es gut, ansonsten lieber lassen.

  18. “Von der CI stand CC immer besonders für Schwung und gute Laune – deshalb wird in jedem Werbespot auch wie wild gelacht und getanzt. Die dynamische Welle und der extravagante Font führen diese Tradition ja fort, …”

    Fragt sich was zuerst da war, das Produkt und das Logo oder die CI bzw. der inflationäre Gebrauch von CI als Argument :)

    Will sagen, das Logo ist doch uralt, und jetzt regt man sich künstlich darüber auf, dass mal mit den Farben saisonal gespielt wird, dabei hat sich diese Brand wirklich in jedes Kinderauge reingebrandt. Deutscher Kleingeist!

  19. Um im heutigen Farben- und Medien-Wirrwarr wahrgenommen zu werden, bedarf es manchmal der Irreführung.

    Dass es Coca-Cola gibt, weis jeder. Aber wer “sieht schon bewußt” ein Rot-weißes Banner mit Coca-Cola. Niemand.

    Ein grün-weißes, vor allem in dieser Umgebung, fällt erst auf den 2. oder 3. Blick auf. Aber dann richtig und bewußt.

    Wir habe sowas mit einem T-Shirt in weiß mit weiß geflockter Aufschrift plus Logo für einen Sportverein gemacht. Ergebnis: Die Vereinsmitglieder trugen das Shirt gerne, weil es keine bunte Litfaßsäule war und jeder zweite wurde darauf angesprochen, was denn das wäre.

    Werbung verändert sich. Zwangläufig!!

  20. Ich habe zuerst gedacht, da würde eine Werbetafel fehlen. Es sah für mich so aus, als wäre da einfach nur Rasen oder zumindest eine durchsichtige Bande. Beim genaueren Hinsehen habe ich festgestellt: Ich wurde getäuscht. Und war überrascht, das Cokelogo zu sehen. Ich finds gelungen.

  21. Um auch mal einen etwas anderen Eindruck zu berschreiben (von jemandem, der sich eigentlich eher weniger für Design, Werbung, etc. interessiert): Ich habe mehrere EM-Spiele gesehen, und mir ist die besprochenen Coca-Cola-Werbung nie aufgefallen. Erst durch einen Link auf dieses Blog bin ich zufällig darauf aufmerksam geworden, und werde beim nächsten Spiel bestimmt darauf achten. Mir fiel eigentlich eher auf, dass es keine Coca-Cola, sondern nur Coke Zero Werbung gab.

  22. Übers alg. Auffallen bzgl. der grünen CC Werbung kann objektiv fast nichts sagen, wir sind da die falsche Zielgruppe. Uns, oder dem DD, ist es ja nur aufgefallen weil es bewusst anders ist. Ich würde sagen der normale Mensch, der nichts mit Design am Hut hat, sieht es oder sieht es nicht. In diesem Fall tippe ich erstmal auf eher nicht, alleine weil Grün auf Grün nicht grade förderlich für die Aufmerksamkeit ist. Wenn er sich denn überhaupt über Werbung am Fußballrand interessiert, die meisten denken das eher an Bier und logisch Toooore :-) Fragt doch mal im Bekanntenkreis und gebt ein Feedback.

    Da wäre eine Umfrage an öffentlicher Stelle wirklich mal interessant…”Ist Ihnen im Zuge der EM 08 eine ungewöhnliche Werbekampagne aufgefallen?” Mal sehen wer da erwähnt werden würde ;-)

  23. Ich finde es sehr gelungen, gefällt mir gut. Ich finde auch, dass Coca Cola sich so etwas erlauben kann, ohne “Schaden” zu nehmen. Wenn es ein Sponsor wie Continental macht, wär’s was anderes.

    Schlimmer finde ich es, wenn bei Hertha-Heimspielen die Werbebanden alle blau-weiss sind. Keine Ahnung, ob das nur für einen kurzen Zeitraum oder für immer ist. Da kann man eher von Verwässerung reden.

  24. Wahrscheinlich stimmt es, dass es für Kreative auffälliger ist, aber ich habe die CocaCola-Werbebande bewusst gesehen. Nach gefühlten 1 Million Sichtungen des Rotweißen Logos war’s ein Hingucker.

  25. >”Ist Ihnen im Zuge der EM 08 eine ungewöhnliche Werbekampagne aufgefallen?”

    Genau DAS meine ich mit “Sichtweise der Kreativen”. Welche Stadionbesucher interessieren sich schon für ungewöhnliche Werbekampagnen!? Zweifel daran hast Du, lieber Till, doch selbst in Deinem Kommentar aufgeworfen. Die Frage, die man den Besuchern auf deren Nachhauseweg tatsächlich stellen müsste wäre: “Welche Marken sind Ihnen im Stadionumfeld aufgefallen?” Ich habe wirklich keine Ahnung, was die Leute antworten würden. Sagen sie “MasterCard, Carlsberg und CocaCola” eben WEIL sie die Schriftzüge bewusst wahrgenommen haben oder sagen sie “MasterCard, Carlsberg und Cocacola” weil solche globale Marken fast schon traditionsgemäß im Umfeld von Großveranstaltungen auftreten und als gesetzt gelten?

    Ich habe übrigens auch wenig Probleme damit, wenn eine Marke, die mehr als 90% der Bevölkerung kennen, mal in die Farbtöpfe greift und sich vor einem grünen Fond präsentiert. Die Telekom könnte mit solch einem Farbwechsel für enorme Aufmerksamkeit sorgen! Hinterfragen darf man allerdings die fehlende Tiefe, die fehlende Konsistenz der CocaCola-Aktion. Warum ist die Bande grün, wenn die Website weiß und das offizielle Partnerlogo rot sind?

    Wenn man schon bewusst auffallen möchte, dann wäre es natürlich nicht schlecht, eine in sich schlüssige Kampagne vorzulegen, die quer durch die Medien gespielt wird. Erst wenn die Litfaßsäulen, Plakate, Aufsteller und vor allem auch die Produkte selbst ebenfalls grün wären, würde man europaweit sogar in den Kneipen darüber diskutieren und philosophieren, was sich die Brausewerber da wohl gedacht haben. Eine grüne Bande und ein grüner Screensaver reichen dafür nicht aus. Zumal erstgenannte ja offensichtlich wieder passe ist, wie sich mit Blick auf die heutigen Spiele feststellen lässt.

  26. > Wahrscheinlich stimmt es, dass es für Kreative auffälliger ist, aber ich habe die CocaCola-Werbebande bewusst gesehen. Nach gefühlten 1 Million Sichtungen des Rotweißen Logos war’s ein Hingucker.

    Ich arbeite zwar im Marketing und bin daher sicher etwas sensibilisiert, aber beim Mittagessen mit einem Kollegen aus dem Einkauf wurde “Coca Cola auf Grün” plötzlich auch Thema, ihm war es auch aufgefallen.
    Und ich habe mir immerhin die Mühe gemacht, zu googlen und auf das Design Tagebuch zu stoßen.

    Es scheint also zumindet einen gewissen Effekt zu haben …

  27. Zlatan und die wackeren Wikinger konnte man gestern mit Coke zero Werbung im Hintergrund sehen – ganz in weiß auf schwarz. Auch da kein rot (für zero) und auch dort der markante Schriftzug oben und unten leicht abgeschnitten.

    Das auf grün ist eigentlich ein alter Hut für eine zusätzliche künstliche Werbebande wie etwa auf Schalke mit Gasprom, was im Toraus pseudo-3D auf den Rasen gemalt wurde. Die ohnehin auf die Markennamen reduzierten Werbebanden bei Turnieren sollen wohl eh nur den unterbewusst haftenden Wert haben.

  28. Ich bin mir nicht sicher, ob “Marken-Konsistenz” in diesem Zusammenhang nicht etwas hoch bewertet wird.

    Wenn es Coke geschafft hätte, den weißen Schriftzug auf den grünen Spielfeldrasen zu bekommen, hätten alle von einer unglaublichen “Auffälligkeit” gesprochen…

  29. Ich Grüße die Jungs von der Verbraucherzentrale 1996 e.v.!!!!!!

    Also hier in Kasachstan gibt es auch grüne Coka-Cola aber eher weil die Plörre abgelaufen ist!

    Ok, Männer aus S. und Ä. grüßt mir die Niiiiiiiieeeeeers und dann kloppen wir heuteabend die Kroaten weg!! Schlürft ein DIEBELS für mich mit das ist ja auch grün!!!!!!!!

    E. aus S.

  30. Hallo zusammen,
    ich verfolge jetzt schon länger (seit EM-Beginn) diese Diskussionsrunde und möchte noch einen wichtigen Aspekt hinzufügen. Seit einigen Jahren wurde bei Fußballspielen die Aufmerksamkeit auf die Bandenwerbung dadurch erzielt, daß sich dort irgendwas bewegte. Sei es in den Anfängen durch schlichtes Auf- und Abrollen der Werbebanner, oder seit einiger Zeit völlig digital durch fast schon kleine Werbefilmchen, die auf den Banden abgespielt werden. Mir und meinem Projektteam ist da eine Systematik in der Auf-und Abbewegung aufgefallen. Wir konnten nach einigen Fußballspielen eine feste Reihenfolge der Werbeintervalle vorhersagen. Wenn sich nun der gemeine Fußballfan an diese “Randbewegungen” gewöhnt hat, registriert er die Bandenwerbung nur bedingt. Ist aber plötzlich Ruhe am Spielfeldrand, so fällt es ihm die Ruhe wiederum auf, was ihn innerlich “aufwühlt”. Zudem agiert CC hier mit einer weiteren Strategie: mehrere unterschiedliche Werbebanner (also einmal CC weiß auf grün, CC zero rot/weiß auf schwarz) hierdurch wird dem Betrachter mehrerer Spiele suggeriert, daß eine viel größere Werbefläche von CC vorhanden ist, als nur bei einer einheitlichen Werbung. Der Betrachter knüpft in Gedanken alle bisher gesehenen Werbebanner aneinander und sieht somit quasi nur noch CC. Und Grün mit weißer Schrift; da soll wohl der 3D-Effekt greifen, wo aber die TV-Anstalten CC einen Strich durch die Rechnung machen. Hätte CC nur besser die Kamerapositionen mit dem TV abgestimmt!

  31. Drollig, ein “Projektteam” fand also einen Weg die wohl rechnergestützte Kryptik eines Werbebandenprogrammes zu entschlüsseln :) Die digitalen Display Werbebanden sind in Deutschland und Österreich/Schweiz noch nicht angekommen, die Möglichkeit besteht also gar nicht. Bei Champions League und UEFA Cup ebenso wie bei der EURO 2008, alles unter dem Dach der UEFA, gibt es nur eine kleine erlesene Zahl von Sponsoren, die feste Plätze für das gesamte Turnier auf den Werbebanden kaufen. Da ändert sich prinzipiell keine Werbebande in Form von “Durchschalten”. So viel zum vermeintlich gewollten Aspekt der “neuen Ruhe”.

    Vergessen wird hier folgendes:
    - coke zero und Coca-Cola können in Europa, soweit ich das mit meinem “Projektteam” enträtselt habe, getrennt voneinander werben.

    - Coca-Cola ist die Marke der Marken – omnipotent und allgegenwärtig. Jeder halbwegs augenfreundliche Kontrast von Wortmarke und Hintergrund transportiert die gleiche sublime Erinnerung an dieses köstliche Getränk

    - Coca-Cola fährt in Deutschland (vielleicht auch in Europa) die Kampagne mit der “schönen grünen Wiese” (Plakatwerbung z.B.), wie gewagt ist denn dann noch zu harmonisieren mit diesen Werbebanden?

  32. Um das hier mal klarzustellen wir haben gestern gegen die wilden Kroaten nur aus einem einzigen Grund verloren! Es gab keine Grüne CC Werbung!
    Poldi und co waren unglaublich geblendet von der ZERO Werbung und konnten nicht mehr die Augen davon lassen, so kam es wie es kommen musste. Wir wissen ja alle das Grün beruhigend auf die Augenwirkt. Sollten die Mozartkugeln am kommenden Montag diesen Zusammenhang entschlüsseln wird das sehr eng für uns, Kameraden! Aber ich bin da guter Hoffnung das die UEFA den Ösisi keine Einfluss erlaubt. Wir kennen ja alle noch die unglaublichen FIFA Restriktionen während der WM in unserem Heimatland. Wie dem auch sei habe ich gestern vor dem Spiel, während des Duschens hier in Kasachstan, festgestellt das die Fußmatte in meiner Dusche im umgedrehten Zustand auch von unten Grün war. Dabei musste ich zwangsläufig an die von Hennes erwähnten, „Auf- und Abrollen der Werbebanner“ denken! Schon komisch oder!? Ich hoffe wirklich für Deutschland wir haben am Montag grüne CC Werbung!!!!!

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>