Fidelity Logo

Wieder ein neues Firmenzeichen für Fidelity

Im Oktober 2010 stellte der Vermögensverwalter/Fondanbieter Fidelity ein neues Firmensignet vor, von dem man sich im Frühjahr 2011 wieder trennte, um stattdessen an der ursprünglichen Form festzuhalten, ohne dass dies jedoch näher erläutert wurde, auch nicht auf Nachfrage.

Heineken Logo

Heineken mit neuem Unternehmensauftritt

Die Heineken Gruppe hat sich eine neue visuelle Identität zugelegt. Der Wechsel, so das Unternehmen, „reflektiert die signifikante Veränderung“, die bei Heineken in den letzten 10 Jahren stattgefunden habe. „Die neue Identität grenzt sich bewusst von der Heineken-Marke ab. Dadurch spiegelt sie besser wieder, wer wir sind und welches Unternehmen wir morgen sein werden“, so Firmenschef Jean-François van Boxmeer.

Oper Stuttgart Logo

Oper Stuttgart erhält neues Logo

Als im Herbst 2009 mit Jossi Wieler ein neuer Intendant für die Staatsoper Stuttgart benannt wurde, kündigte der Schweizer sogleich an, eine „ganz eigene Identität schaffen“ zu wollen, mit dem Ziel, „Unverwechselbarkeit“ zu erreichen, so Wieler im Interview mit den Stuttgarter Nachrichten. Mit der Spielzeit 2011/2012 ändert sich nun nicht nur der Name der Oper – „Staats“ verschwindet aus dem Namen –, sondern auch das Erscheinungsbild.

Accor Logo

Accor ordnet sein Markenportfolio

Die Hotelgruppe Accor stellt sich und ihre Marken neu auf. Hervorgegangen aus dem Zusammenschluss der Novotel SIEH Gruppe mit Jacques Borel International im Jahr 1983 fällt dem Unternehmensname Accor zukünftig ebenso eine größere Rolle zu wie der Marke ibis. Mit der neuen Markenstrategie sind nicht nur umfassende Restrukturierungsmaßnahmen und hohe Investitionen verbunden, die in die Modernisierung der Hotels fließen, sondern auch Redesigns, die das Unternehmen Accor wie auch zahlreiche Marken betreffen wird. Im Accor-Unternehmenszeichen findet sich fortan nur noch eine Wildgans (Bernache) statt bislang zwei (drei, sofern man die weiße Aussparung mitzählt). Eine Reduzierung, die bei Accor durchaus Tradition hat.

Harald Schmidt Logos

Die vielen Gesichter von „Harald Schmidt“

Harald Schmidt ist also zurück beim „Kuschelsender“ SAT1. Zweimal wöchentlich nimmt der „Altmeister der deutschen Late-Night-Unterhaltung die Ereignisse der Woche in gewohnt bissiger Natur aufs Korn“, wie es von Seiten des Senders heißt. Mit jedem Wechsel, sei es nun der des Senders oder in Bezug auf das Konzept der Sendung, hält auch ein neues On-Air-Design Einzug, das sich mit der Rückkehr zu SAT1 nun bereits zum vierten Mal vollzieht. Grund genug, sich einmal die „Harald-Schmidt-Logos“ in Summe und die Evolution des Designs anzuschauen.