Opel modifiziert sein Markenzeichen

Der Autobauer Opel steht in diesem Jahr, eigenen Aussagen zufolge, vor der größten Produktoffensive der Firmengeschichte. Wenn auf dem Genfer Automobilsalon im März 2017 der neue Insignia, das Flaggschiff der Marke Opel, Weltpremiere feiern wird, wird dies zugleich der Startschuss für umfangreiche Anpassungen am Erscheinungsbild der Marke sein.

Hochschule Konstanz führt neues Corporate Design ein

Die Hochschule Konstanz (HTWG), von 1971 bis 2005 als „Fachhochschule Konstanz“ firmierend, stellt sich strategisch neu auf und führt in diesem Zuge ein neues Corporate Design ein. Im steigenden Wettbewerb unter den Hochschulen und Wissenschaftsinstitutionen auf nationaler und internationaler Ebene solle das neue Erscheinungsbild die Identität der Hochschule sowohl nach außen wie auch nach innen stärken.

Neue Logos für die 1. und 2. Bundesliga

Die Deutsche Fußball Liga (DFL), seit 2001 für die Organisation des Spielbetriebs der 1. und 2. Bundesliga verantwortlich, hat auf der am Montag durchgeführten Mitgliederversammlung neue Logos präsentiert. Während die DFL und die 2. Liga jeweils erstmals ein eigenes Logo erhalten, wurde das Logo der 1. Liga modifiziert.

Atlético de Madrid bekommt ein neues Wappen

Atlético de Madrid, zuletzt in der Saison 2013/14 spanischer Fußballmeister, erneuert vor dem Hintergrund des Umzugs in ein neues Stadion sein Vereinswappen. Die vereinfachte Darstellung des Wappens verkörpere nun besser, wofür der Verein stehe.

„Eine vernetzte Welt gestalten“ – Logo G20-Gipfel 2017

Deutschland übernimmt 2017 den Vorsitz in der G20 (Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer) und ist damit Gastgeber des jährlichen Treffens der Staats- und Regierungschefs der G20-Staaten, das im kommenden Jahr in Hamburg stattfinden wird. Bleibt zu hoffen, dass die während des Gipfels geknüpften Verbindungen dauerhafter sind als der im Logo dargestellte Kreuzknoten.

Oberösterreich Tourismus schärft Kommunikationsauftritt

Oberösterreich, mit rund 1,4 Millionen Einwohnern bevölkerungsmäßig das drittgrößte Bundesland Österreichs, hat einen neuen Tourismusmarkenauftritt. Nach der strategischen Neuausrichtung und der Anpassung der Organisationsstruktur im vergangenen Jahr sei die Entwicklung des neuen Corporate Designs ein weiterer, wesentlicher Meilenstein.