Start Fundstücke

Fundstücke

1
Kleiner Schmunzler zum Feierabend. Offenbar sind der N24-Redaktion heute die Phantasien durchgegangen.

33
Das Europäische Parlament verabschiedete kürzlich die neue Verordnung zur Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung chemischer Produkte. Damit ist der Weg frei für neue Symbole und Standardinformationen, die den Verbraucher künftig besser vor den Risiken gefährlicher Chemikalien und Produkte schützen sollen.
dummy

10
Hier kann jeder testen wie es um die Kenntnisse in Sachen Markennamen steht. Adidas, Haribo und viele weitere bekannte Akronyme dürfen dabei nicht fehlen.
dummy

5
Woher kommen die vielen Tiere in den Firmenlogos der Textilindustrie? Die Financial Times Deutschland hat Logogeschichten von 8 Unternehmen darunter Lacoste, Hush Puppies und Fjällräven recherchiert und in einer kleinen Sammlung zusammengestellt.
video

26
Über die Herausforderung alle Kundenwünsche in einem Entwurf unterzubringen, mögen sie noch so absurd anspruchsvoll erscheinen.
dummy

10
Auf SPIEGEL ONLINE gibts ein schönes Automarkenlogo-Quiz. Nur wer nicht nur Logoliebhaber sondern auch Autonarr ist, wird fehlerfrei durchkommen.

28
Die Vorstellung des neuen RWE-Logos - eine Kombination aus Claim und Logo - schlug ja auch hier im Design Tagebuch hohe Wellen.

17
Das britische Office of Government Commerce hatte im letzten Jahr angekündigt es werde ein neues Corporate Design entwickeln lassen. FHD bekam den Zuschlag. Nun wurde das neue CD intern vorgestellt. Wie man lesen kann, gehörten zu den ersten Medien, die man produzieren ließ auch Mousepads für die eigenen Mitarbeiter. Wenn man das Logo 90 Grad dreht wird aus der scheinbar gelungenen Wortmarke OGC ein pikantes Piktogramm.

17
Hier eine Auswahl der grässlichsten Filmplakate aller Zeiten. Sebastian Heilig von einestages hat diese und viele weitere zusammengetragen und in einem Artikel aufbereitet. Passt ja auch ganz gut zur Kategorie die gruseligsten Seiten im Netz.

30
Beim Stöbern durch die sonntäglichen Medien bin ich über den Schriftzug "INDEPENDENCE" gestolpert, der auf einigen Plakaten zu sehen ist. Das Hotel Afa in Pristina / Kosovo bringt damit zum Ausdruck, für den bevorstehenden Schritt in die Unabhängigkeit des Landes bereit zu sein.