Anzeige
Start Design

Design

40
Ok. Tatsächlich war auch mein erster Gedanke, als ich auf den „Speichern unter“-Wettbewerb stieß: Ein Wettbewerb für ein Speichern-Symbol? Im Ernst? Wer stellt denn bitte 6.000 Euro dafür bereit? Und wieso? Anders als Jürgen Siebert, Vorstand von Fontshop und Typo-Blogger der ersten Stunde hierzulande, komme ich allerdings zu der Auffassung, dass ein Wettbewerb wie dieser für Kreative mehr Chancen bietet als irgend ein Tralala-Design-Award. Eine Gegenrede.

4
Ein fantastisches cineastisches Farbenspiel hat der New Yorker Webdesigner Charlie Clark ins Netz gestellt. Mit Hilfe der von ihm programmierten Bash- und PHP-Scripte lassen sich ganze Filme in Farbschemata umwandeln.

14
Derzeit blickt die Basketball-Szene auf Spanien, wo vom 30. August bis zum 14. September die FIBA-Weltmeisterschaft 2014 stattfindet. Das Erscheinungsbild hierfür stammt von CBA (Madrid).

9
Die Koreanische Zentrale für Tourismus (KTO) ließ ihre Tourismusmarke grundlegend erneuern. Mit Hilfe einer neuen visuellen Identität möchte man die Attraktivität des Landes steigern, um noch mehr Touristen anzulocken.

4
Der AC Mailand ist so etwas wie die Diva im italienischen Fußball – immer für eine Eskapade und eine Schlagzeile in den Medien gut. Unter der Führung von Barbara Berlusconi, Tochter Silvio Berlusconis, wird der Verein derzeit fit für die Zukunft gemacht.

25
Schon seit ein paar Monaten verwendet die Deutsche Bahn ein Soundlogo, das jeweils am Ende eines Spots (TV/Radio) zu hören ist. Nun ist es offiziell und damit verbindliches Element der Corporate Identity der Deutschen Bahn.

19
Ein Stern, nicht mehr einfarbig rot, sondern in den Nationalfarben Russlands gehalten, soll zukünftig zum Erkennungszeichen der russischen Streitkräfte werden. Dass der neue Stern gar nicht der Farbabfolge der russischen Trikolore entspricht, scheint im russischen Verteidigungsministerium niemanden zu stören. Auch der Umstand, dass der dreifarbige Stern auf frappierende Weise einem Logo ähnelt, das vielleicht wie nur wenige, Sinnbild für den Kapitalismus und die westliche Konsumgesellschaft ist, konnte die Verantwortlichen nicht davon abhalten, ihr neues Markenzeichen von einer Kampfflieger-Formation begleitet in Szene zu setzen.

42
Sprechen wir über das On-Air-Design bei der Fußball-WM in Brasilien. Da das Gestaltungskonzept bis zum Finale unverändert bleiben wird, kann man ja nach 20 Spielen schon einmal eine Bilanz ziehen.

28
Schon mal langsam warmlaufen. 32 Poster zur FIFA Weltmeisterschaft, entworfen vom brasilianischen Illustrator Cristiano Siqueira.

11
Im Jahr der FIFA-Fußballweltmeisterschaft präsentiert sich die brasilianische Post, Empresa Brasileira de Correios e Telégrafos, besser bekannt unter dem Namen „Correios“, mit einem neuen Erscheinungsbild. Die Nationalfarben des Landes, zumindest zwei der drei, durften auch im neuen Design nicht fehlen.