Plakat zur 66. Berlinale 2016

Plakat der Berlinale 2016

Bei den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin ist der Bär los, sprichwörtlich. Gemeinsam mit den Künstlern der internationalen Filmwelt erobert der Bär das Berliner Stadtgebiet.

Programmvorschau Das Erste On-Air-Design (2016)

Das Erste ändert erneut On-Air-Design

Das Erste sendet seit ein paar Wochen im neuen Design. Still und heimlich wurde zum Jahreswechsel auf ein On-Air-Design umgestellt. Für das vor nicht einmal einem Jahr eingeführte Konzept bedeutet dies ein abruptes Ende.

Landtagswahl Baden-Württemberg 2016 Plakate

Die Plakate zur Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg

Im Vergleich dazu, wie sich US-Präsidentschaftskandidaten bereits seit Wochen mit markigen Worten gegenseitig zu übertrumpfen hoffen, ist das sogenannte „Streitgespräch“ zwischen Ministerpräsident Winfried Kretschmann und CDU-Spitzenkandidat Guido Wolf ausgesprochen brav ausgefallen. Ob die Kampagnen der Parteien im Ländle von einer ähnlichen Gelassenheit und Sachlichkeit geprägt sind, soll die nachfolgende Wahlplakatanalyse zeigen.

Plakat der Kieler Woche 2016

Plakat der Kieler Woche 2016

Folgt man dem Plakatmotiv für die Kieler Woche 2016, dann wird es in diesem Jahr nass. Ganz bewusst soll mit Hilfe der Gestaltung ein Gefühl dafür entstehen, wie es ist, am größten Segelereignis der Welt teilzunehmen, so zumindest beschreibt die Jury den Siegerentwurf.

Illustration „Auf Armlänge“, Quelle: Süddeutsche Zeitung

Auf Armlänge – wie Bilder die Aufregungskultur befeuern

Die Art und Weise, wie Menschen auf die Illustration reagiert haben, die am vergangenen Wochenende von der Süddeutschen Zeitung veröffentlicht wurde, sagt viel darüber aus, wie wir heutzutage Nachrichten und Informationen konsumieren und wie wir darauf reagieren. Die Schwarzweiß-Grafik bediene klipp und klar eine Bildrethorik, wie sie Nationalsozialisten, Kolonialisten oder der Ku-Klux-Klan verwendeten, so ein Vorwurf. Die Geschichte hinter dem Bild ist allerdings eine andere, die Intention übrigens auch, was im Sog des Echtzeit-Nachrichtenstroms ebenfalls völlig unterzugehen scheint.