Bundesinnenministerium mit neuem Auftritt

Bundesinnenministerium Relaunch

Es gibt sie noch: Deutsche Politik-Websites, die auch ohne den allseitsbeliebten Obama-Stil auskommen. Das Bundesinnenministerium zeigt sich im Web runderneuert. Hier werden innenpolitische Themen aufbereitet und zwar ohne jegliche Glorienstrahlen dafür aber ausgesprochen modern und dem Medium gerecht werdend.

Das Bundesinnenministerium präsentiert sich auf der Höhe der Zeit. Der monotone, klassische Portalaufbau wich einer, zwar immer noch dreispaltigen Anordnung, die jedoch neu definiert und interpretiert wurde. Eine in Flash angelegte Hauptbühne soll den Nutzer zur Interaktion animieren und fungiert im oberen Drittel als Themennavigator, der gleichzeitig die Funktion hat Image zu transportieren. „Im Fokus“ ist eine Karussellösung, die man mittlerweile zwar von zahlreichen Nachrichtensites her kennt,  die jedoch in dem Umfeld der Behörden noch wenig im Einsatz ist. Ungewöhnlicher ist ein weiterer Themennavigator, der über die rechte Spalte angesteuert wird und bei Rollover die Nachrichten-Teaser übereinander schiebt.

Die generelle Nutzerführung ist sehr gut und die Haptik (Rollover-Zustände) an jeder Stelle überzeugend. Im Farbkonzept setzt der helle, beigefarbene Fond ebenso eine Stilnote wie bei der Definition der Schriftklassen, in der eine Serife an zahlreichen Stellen zum Einsatz kommt. Lediglich die arg langen Seitentiteln sorgen im Auftritt für etwas Unruhe, da sie auch im Brotkrumenpfad mitgeführt werden und mit der darunter befindlichen Trennlinie bereits mit der zweiten Zeile kollidieren. Es gibt zuweilen auch gänzlich leere Seiten. Am positiven Gesamteindruck ändern sie wenig.

Verantwortlich für Konzeption, Design und Realisierung ist Aperto, die zuletzt auch den Auftritt Bund.de erneuert hat.

33 Kommentare zu “Bundesinnenministerium mit neuem Auftritt

  1. <meta name=“generator“ content=“Government Site Builder 4.0″/>

    :-P ist mir grad so aufgefallen.

    Die Nutzerführung ist echt etwas daneben, aber das Design find ich klasse.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>