Start Logos

British Midland mit neuem Markenauftritt

16

British Midland (BMI) Logo

Die Lufthansa-Tochter* British Midland International (bmi) hat dieser Tage ein Redesign vollzogen. Im Rahmen einer Überprüfung der Markenpositionierung entschied man sich, den ausgeschriebenen Firmennamen stärker zu betonen. So wurde im neuen Logo die Abkürzung „bmi“ verkleinert und in einer Kreisfläche platziert.

Dementsprechend äußert sich auch die Fluggesellschaft zum Logowechsel: „Unser neues Logo zeigt unseren Kunden, dass wir eine internationale Fluggesellschaft mit einem starken britischen Erbe sind“, so Joerg Hennemann, chief commercial officer bei bmi. Das letzte Redesign vollzog die Airline 2001. Die Agentur Landor war seinerzeit für das Rebranding verantwortlich, auf sie geht auch die Einführung der Abkürzung „bmi“ zurück.

bmi British Midland Design

Während das neue, von schwarzen Flächen bestimmte Design bereits im Webauftritt implementiert wurde, bleiben die Flugzeuge vom Redesign unberührt, was bedauerlich ist, da die hierdurch bedingte Inkonsistenz ein Bruch in der Markenführung verursacht. Die wichtigste Komponente der Identität einer Airline bleibt so äußerlich unverändert.

Verantwortlich für die Überarbeitung des Erscheinungsbildes zeichnet Strategic Fusion.

* seit Juli 2009 im vollständigen Besitz der Lufthansa

Ähnliche Beiträge

16 Kommentare

  1. Heißt “bmi” nicht “body mass index”? Dazu würde zumindest diese Wursttypo passen …
    Und diese vermeintlich dreidimensionalen Bowlingkugeln sind echt ‘ne Seuche.
    Eine Airline kann ich da auf jeden Fall nicht erkennen, aber das war mit dem alten Auftritt auch nicht auszumachen, obwohl dieser zwar langweilig-bieder, aber immerhin eindeutiger war …

  2. Auch mich stört, dass man am Logo nicht erkennt, um welche Branche es sich handelt. Da ich von der Airline bisher noch nie was gehört hatte, habe ich erst an ein Technologie-Unternehmen gedacht.

    Den Font des neuen Logos finde ich gut gewählt. Den könnte ich mir gut auf einem Flugzeugrumpf vorstellen, gerade, weil es nicht so steif daherkommt wie eine Lufthansa oder Air France.

    Mit einer Bildmarke, die zu einer Fluglinie passt, hätte es ein richtig gutes Logo werden können.

  3. Im ersten Moment habe ich bei dem Namen eher an einen Flughafen gedacht. Im Vergleich zum alten Logo ist es natürlich eine Verbesserung. Wobei ich finde, dass die Abkürzugn bmi nicht optimal in den Kreis passt. Der Kreis selbst ist natürlich Geschmackssache.

    Allerdings finde ich den Rest schon gut gelungen, Font, Hintergrund und auch die Aufmachung des Erscheinungsbildes machen einen guten Eindruck. Die Website hätte aber durchaus noch mehr Potenzial gehabt.

  4. Also das Redesign geht ansich klar das Alte war jetzt nicht sonderlich bemerkenswert. Jedoch ist das neue Redesign sehr platt und sehr einfach, um mal zu sagen: “Wer nicht weiter weiß malt n Kreis” trifft hier definitiv zu. Auch der dunkle Hintergrund ist schon sehr schwer und passt mal überhaupt nicht zum Logo. Das Logo auf weiß steht wesentlich besser und wirkt frischer. Irgendwie 08/15.

  5. Auf den pseudo 3D-Effekt hätte ich doch eher verzichtet. Ansonsten ist es durchaus ein Fortschritt gegenüber dem alten Logo, zu schade dass sie das nicht konsequent auch auf ihren Flugzeugen umsetzen. Den Bezug zu einer (mir auch nicht bekannten) Airline kann ich bei dem Logo jedoch nicht herstellen.

    Besonders gruselig finde ich aber ihren Webauftritt, der wird nur noch von ihrer Tochter “bmibaby” getopt.

  6. Das neue Design wirkt hochwertiger, wenn gleich auch (Baby-)blau und Schwarz nicht ganz zusammen passen wollen. Es entsteht zwar kein außerordentlich prägnantes Markenprofil, aber es ist auch nicht schlecht. Oder auch: “Es tut keinem weh” – immerhin ;)

  7. Lustig finde ich, dass man das “International” nun so betont. Ich denke, fast jede Airline der Welt fliegt internationale Ziele an — sogar die OLT.

    Vor allem, dass “International” nun so unmittelbar und prominent an “British Midland” (=englische Provinz) steht, mutet m.E. schon fast ein bisschen kurios an.

  8. Ich fühle mich durch das “Knopf-Logo” extrem an das Logo des Fluggesellschafts-Verbundes oneworld erinnert (BA, AA etc.). Da die Lufthansa Mitglied der Star Alliance ist finde ich dieses Redesign nicht sonderlich glücklich. Auch wenn die optische Nähe zu oneworld nicht vorhanden wäre, wäre mir dieser Knopf einfach zu beliebig.

  9. Die positiven Kommentare hier kann ich nicht nachvollziehen.

    Das alte Logo war einfach, aber effektiv und ausgeglichen. Die Weißräume sind so gesetzt, dass es wirklich wertig wirkt.

    Für das neue Logo wurde das alte in einen Kreis gequetscht und mit zwei Standard-3D-Effektspielereien (wer es nicht bemerkt hat: die zweite ist ein Relief-Effekt) versehen. Die Abrundung des i lässt dieses wie ein j aussehen und ich frage mich, ob es Absicht ist, dass der erste und letzte Buchstabe oben ein Stück weiter an den Rand des Kreises kommen als unten. Der Abstand zwischen den Buchstaben ist in Vergleich zu deren Breite zu klein und durch das Hellerwerden nach rechts wird die ungleichmäßige Verteilung des eingenommenen Raumes pro Buchstabe noch verstärkt; insgesamt wirkt der Kreis dadurch nicht ganz gleichmäßig, sondern so als hätte er rechts unten eine Delle.

    Farbe und Schriftart des Firmennamens, der uninspiriert daneben hingestellt wurde, machen auf mich nicht wirklich den Eindruck als würden Text- und Bildmarke zusammengehören.

  10. Ich finde das Logo Design nicht unbedingt passend für eine Airline, sieht aus wie ein Logo der Pharmaindustrie. Auch der dreidimensionale Kreis mit dem Logo zusammen sieht nicht mehr so wertig, edel aus. Aber ja…

  11. Ungewöhnlich! Sieht so gar nicht nach Fliegen aus, eher nach … Versicherung, evtl. auch Unterhaltung. Die neue Version hat etwas an signalhaftigkeit eingebüßt – auch will der Knopf nicht so recht mit dem Schriftzug zusammen gehen. Es sieht so aus als sein das Logo ein Kompromiss. – Bestimmt kein einfacher Kunde.

  12. Man muss schon sehr weit zurückblicken, um im neuen bmi-Auftritt einen Fortschritt erkennen zu können. Wie so häufig verläuft Fortschritt eben zwei Schritte vor und einen zurück. Beim jüngsten Redesign war wohl wieder der eine Schritt zurück dran.

  13. Bin gerade vorgestern mit denen geflogen und mir tun vor allem die Flugbegleiter leid, hiess es frueher “welcome to this bmi flight” muessen sie nun “welcome to this bmi – british midlands international flight” sagen, und dann den Namen noch mindestens zwei, drei Mal in voller Laenge aufsagen. Das Logo ist wie bereits angemerkt viel zu nah an dem von oneworld und da man sich ja eigentlich gerade von BA abgrenzen muesste (immerhin ist bmi nach eigener Aussage zweitgroesste Fluggesellschaft am Flughafen Heathrow) ein Fehlgriff.
    Dass man die Flugzeuge nicht umlackiert liegt wohl daran, dass das aktuelle Flugzeugdesign so neu ist, dass man es nicht mal geschafft hat die Flotte komplett auf dieses Design umzustellen.
    Die Webseite ist im uebrigen auch eine Katastrophe, wenn man sich in den internen Bereich einloggt wird man gerne mal rausgeschmissen bzw. darf bei jedem Seitenaufruf das Passwort neu eingeben.

    Alles in allem verstehe ich nicht, warum Lufthansa die nicht einfach komplett rebrandet und in die eigenen Reihen aufnimmt. So wie es im Moment laueft merkt man das die kein Geld erwirtschaften und alles “guenstig” gemacht werden soll.

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>