Braunschweiger Eintracht besinnt sich auf traditionelle Werte und kehrt zurück zu einem runden Wappen

Eintracht Braunschweig Wappen

Zur kommenden Saison 2012/2013 erhält der Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht von 1895 e. V., so der vollständige Name des Vereins, ein neues Vereinswappen. Auch die Eintracht Braunschweig GmbH & Co KGaA wird sich zukünftig mit dem neuen Wappen, das sich an eine 117-jährige Historie des Vereins anlehnt, in der Außendarstellung präsentieren. Dem Redesign und der Umstellung vorausgegangen ist ein langjähriger Prozesse, beim dem auch die eigenen Fans involviert worden sind.

„Wir setzen mit der Rückkehr zum runden Wappen ein Zeichen, dass wir uns unserer Tradition bewusst sind und gleichzeitig in eine erfolgreiche und moderne Zukunft des Vereins blicken. Dabei war uns während des Gestaltungsprozesses die Auseinandersetzung und Diskussion mit den Fans und Mitgliedern besonders wichtig. Das Ergebnis kann sich meiner Meinung nach absolut sehen lassen“, so Rainer Ottinger, 1. Vizepräsident des Gesamtvereins und Mitglied des Aufsichtsrats der GmbH.

Hintergrund: Vielen Fans und Vereinsmitgliedern war das 1987 eingeführte Rauten-Logo von je her Sinnbild für den Abstieg und die Zweitklassigkeit. Und so wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 5. Dezember 2011 mit einer knappen Mehrheit von 55 Prozent der Mitglieder entschieden, sich zukünftig wieder mit einem runden Wappen darzustellen.

Die Geschichte des Vereinswappens ist wechselvoll, wie die folgende Darstellung zeigt. Erstellt wurde diese vom FanRat Braunschweig. In bemerkenswerter Weise haben dessen Mitglieder die Geschichte des Wappens aufbereitet. Ein sehr lesenswerter Artikel, der das Wappen, seine Formen, den Löwen wie auch zeitweise den Hirschen in allen Facetten thematisiert. Es gibt auch ein zugehöriges PDF.

Historie des Wappens der Braunschweiger Eintracht

Der Verein bezeichnet den Wechsel mit „zurück zum Traditionswappen“, was insofern unscharf formuliert ist, weil der Eindruck entsteht, es handele sich dabei um eine Rückkehr zu einem Wappen, das in exakt dieser Form schon einmal existiert hat, was jedoch nicht der Fall ist. Richtig ist, dass das neue Wappen Farben und Formen verwendet, die in der Vergangenheit mehrmals schon zum Einsatz kamen. Ein runder blau-gelber Schild (Normannenschild), in dem ein weißer Dreiecksschild, samt rotem Löwen enthalten ist. Bei dem nun vorgestellten Wappen handelt es sich jedoch um eine Neuinterpretation, für die die Agentur gingco.net aus Braunschweig verantwortlich zeichnet.

Bei der Farbwahl, der Form des weißen inneren Schildes und etwa der Form des Löwen hat man sich also an bisher verwendeten Wappen und Logos sowie an der Heraldik als reglementierende Formsprache orientiert, um daraus gewissermaßen eine „neuzeitliche Ideallösung“ zu schaffen. „Ideal“ meint in erster Linie die, aus Sicht der im Prozess Beteiligten, bestmöglich den Verein verkörpernde Form. Die visuellen Aspekte spielen ebenso eine Rolle, getrieben wurde und wird der Umstellungsprozess jedoch von einer an den Verein geknüpften Wertvorstellung, traditionelle Werte sind dies zumeist.

Eintracht Braunschweig Wappen

Ganz bewusst wollte man sich zudem von norddeutschen Vereinen wie dem VfL Wolfsburg, dem Hamburger SV und Hannover 96 distanzieren. Alle drei Vereine verwenden kein Wappen, sondern ein Logo, das also keine heraldischen Merkmale aufweist. Die Entscheidung für ein Wappen erfolgt nicht aus formalästhetischen Gesichtspunkten, sondern folgt dem Wunsch nach einem deutlichen Unterscheidungsmerkmal.

Trotz intensivster Auseinandersetzung der Beteiligten mit der Heraldik steht am Ende des Prozesses nun ein Wappen, dass nicht zu 100 Prozent heraldischen Gestaltungsregeln folgt. Diese verbieten nämlich die Verwendung von Farbverläufen. Die meisten Fans wird dies sicherlich nicht kümmern. Sie haben ihr rundes Vereinswappen zurück, das sie nun wieder mit Stolz auf ihr Auto kleben und auf die Jacke sticken können. Bereits ab April stehen Fan-Artikel zum Verkauf. Die Fußballprofis werden erstmalig am 6. Mai 2012 im Spiel gegen den FC Ingolstadt 04 mit dem neuen sogenannten Traditionswappen auflaufen.

30 Kommentare zu “Braunschweiger Eintracht besinnt sich auf traditionelle Werte und kehrt zurück zu einem runden Wappen