BÖRSE ONLINE im neuen Look

Börse Online Logo

Das wöchentliche Anlegermagazin BÖRSE ONLINE erscheint mit der Ausgabe 37/2008 in neuer Aufmachung. Inhalt, Struktur, Layout, Cover und das Logo des Magazins wurden überarbeitet. In Zukunft soll weniger ein einzelnes Produkt im Mittelpunkt stehen, sondern die Anlageidee.

Der Pressemeldung kann man entnehmen: „Mit der neuen Logo-Gestaltung setzt der Anlegertitel unter den G+J Wirtschaftsmedien auch ein Signal zur noch stärkeren Betonung des Online-Aspekts. Die neue Gestaltung macht schon optisch die Verbindung von Print und Online deutlich.“ So so. Man möchte also betonen, dass es auch einen Webauftritt gibt. Heutzutage ein Witz.

Was ist überhaupt ein „Online-Aspekt“? Bei selbstbewussten Titeln sollte doch wohl selbstverständlich sein, dass man ebenfalls im Netz, wenn schon nicht beheimatet, dann zumindest ansässig ist. Jemand, der heutzutage solch eine Präsenz betont, offenbart seine klassische Denke und bringt zum Ausdruck, dass er in den digitalen Medien noch nicht angekommen ist. Ein Schuh, den sich der Webauftritt eigentlich nicht anziehen muss. Offenbar glaubt G+J, dass sich nach über 10 Jahren bei den Lesern der BÖRSE ONLINE-Printausgabe immer noch nicht herumgesprochen hat, dass es eine Webpräsenz gibt. Und das rote Dreieck im Logo ist ein Pfeil, den man anklicken kann. Börse for Dummies.

Danke Peter für den Hinweis.

16 Kommentare zu “BÖRSE ONLINE im neuen Look

  1. Achim dein Blog hatte heute Mittag Probleme mit der comment.php, die du mir zum downlaod angeboten hast als ich meinen Beitrag Posten wollte :D

    Das Logo geht garnicht, aber der biedere Stiel passt schon zu den Börsianern.
    Wer hat den misst eigentlich verbrochen?

  2. … das haben die gut „verschlimmbessert“ – absolut. Dieses furchtbare „Play-Zeichen“ schiebt förmlich den ohnehin viel zu dominanten Begriff „ONLINE“ nach rechts weg – vielleicht fliegt er ja dann am Ende von diesem netten, roten Balken und wir sehen ihn im nächsten Relaunch nicht mehr wieder ;-)

  3. @meistermochi/achim:

    Das war nicht nur auch mein erster Gedanke, sondern tatsächlich das, was ich auf den ersten Blick las.
    Erschreckend, dass die Ähnlichkeit der Wortkombination auch ohne Fraktur solcherart besetzt ist, zumindest wenn man mit jenen erwähnten Heckscheiben aufgewachsen ist.

    (… also nicht den eigenen Heckscheiben, ihr wisst schon..)

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>