Start Verpackungsdesign

Beck’s führt neues Etikettendesign ein

67

Beck's Redesign

Anfang Februar wurde die Umstellung angekündigt. Seit einigen Tagen nun sieht man die neuen Etiketten der Marke Beck’s Pils im Handel und in der Gastronomie. “Die Neugestaltung soll den internationalen, weltoffenen Charakter der Marke verstärken und das trendsetzende Image der Marke weiter erhöhen“, so ein Auszug aus der Pressemeldung.

Und weiter: „Mit der Umstellung unterstreicht das Unternehmen einmal mehr, auch den hohen Design-Anspruch der Zielgruppe zu bedienen. Die bekannte Farbkombination Rot auf grüner Flasche ist nach wie vor zentraler Bestandteil der Markenidentität. Neu hinzugekommen ist eine stärkere Betonung des Wappens und eine deutlichere Hervorhebung der Logodarstellung. Aspekte wie alubedampftes Papier oder Matt-/Glanzeffekte runden das neue Erscheinungsbild ab.“

Schön zu sehen, dass sich bereits anhand der Produktfotografie der neue, „bereinigte“ Stil ablesen lässt: weniger markant, geglättet und edler. Vor allem die Reduzierung der Schrift im roten Band beruhigt das Erscheinungsbild, was wohlgemerkt nicht wertend gemeint ist. In der Detailansicht der neuen Etiketten ist gut zu sehen, dass jedes Element neu angelegt wurde. Der silbern gehaltene Innenbereich nimmt die beiden kreisrunden Siegel in Reliefform in sich aufnimmt. Das „Bremer“ Schlüssel-Wappen wandert nach oben und ist nun Bestandteil des roten Bandes. Die Formsprache ist grafischer und wird weniger von der Typografie bestimmt. In der Summe der Maßnahmen rückt der Beck’s-Schriftzug stärker in der Vordergrund. Für das Redesign ist die Solutions Branding & Design Companies AG verantwortlich.

Danke Nico, Martin und Timm für Eure Mails.

67 Kommentare

  1. warum haben die leute kein respekt mehr vor “retro” designs?
    ich finde bierflaschen, vespalogos, zigarettenschachteln oder auch andere produkte mit diesem gewissen charme dürften doch bitte erhalten bleiben.

    wer möchte schon, dass klassiker wie eine pernotflasche oder die wunderschöne nil schachtel
    morgen mit verläufen glossy und “internationaleren” hirachien in der geschaltung zu punkten versuchen.

    umso mehr sieht man welche marken auf kommerz setzen und welche sich ihrem ursprung verpflichtet fühlen. klingt kitschig ist aber so.

  2. Kleine Anekdote am Rande:
    Letztes Wochenende war ich zu einer WG-Party eingeladen. Als ich fragte wo ich denn das Bier finden würde, sagten mir ein paar Leute, dass im Kühlschrank verschiedenen Biersorten wären. Unter anderem irgend ein “Billig-Becks”, das aussehe, als wäre es eine chinesische oder russische Kopie des Original.

    Wie vermutet handelte es sich lediglich um das neue Etikettendesign, das in Natura wirklich wesentlich weniger hochwertig, als in obiger Fotografie wirkt. Auch ich als Designer finde das Redesign nicht gelungen.

  3. viel wichtiger als das neue Etikett ist doch wohl, dass die Rezeptur geändert wurde. Das “neue” Becks schmeckt deutlich schlechter als das Alte. Es ist keine Einbildung, sondern ist von vielen Becks Liebhabern, die das Bier seit Jahrzehnten kennen, bestätigt. Folge ist, dass wir Liebhaber der alten Rezeptur dieses Becks (neue Flasche / neue Rezeptur) boykotieren werden, denn es schmeckt im Vergleich zum Vorgänger ganz einfach Scheisse, zu merken spätestens ab der 5. Flasche, also ab da wo´s langsam interessant wird zu trinken.

  4. Hab das neue Etikett heute im Laden entdeckt, als ich eine neue Kiste kaufen wollte. Ich war erst etwas irritiert und musste nach einem “neuen Etikett” erst googeln, ich wusste nur…irgendwas ist anders. Jetzt im direkten Vergleich deutlich zu sehen. Ich persönlich finde es unnötig. Denke Becks hat sich bereits ausreichend etabliert und das alte Design hatte einen sehr hohen Wiedererkennungswert. Naja, ich erkenne es trotzdem noch ;-) und solange sie nicht das Gebräu an sich nicht ändern, soll es mir recht sein.

  5. Guten Abend.

    Mir persönlich gefällt das (mittlerweile nicht mehr ganz so -) neue Etikett sehr gut.
    Es wirkt, wie schon genannt, sehr edel. Das vermittelt vorallem international den Eindruck “Ich trinke gerade etwas luxoriöses”. Solutions hat sich bessondere Mühe gegeben BECK´S als Marke hervor zu heben. Da es gerade das Ziel der Firma (und letztlich von Beck´s) ist eine Marke in der Verpackung bessonderen Wiedererkennungswert zu verleihen, finde ich das neue Design wirklich ausgesprochen gelungen.

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>