Ausschreibung: Neuer Markenauftritt für die Stadt Bochum

stadt_bochum

Die Stadt Bochum plant die umfassende Überarbeitung ihres Markenauftritts und schreibt dessen Neukonzeption aus. In Zeiten, in denen Ausschreibungen um kreative Leistungen immer fragwürdiger werden, ist man schon dankbar, wenn halbwegs faire Bedingungen für die Teilnahme vorliegen. Die Stadt Bochum geht noch einen Schritt weiter. Ausdrücklich soll an dieser Stelle die von der Bochum Marketing GmbH auf den Weg gebrachte Ausschreibung gewürdigt werden.

Der Wettbewerb erfolgt in zwei Phasen. In der ersten Phase können sich Kreative um die Teilnahme bewerben, indem sie Belege ihrer Eignung einreichen. Im zweiten Schritt wählt eine Jury aus allen Bewerbungen bis zu fünf Teilnehmer für den Gestaltungswettbewerb/Pitch aus. Das Besondere: Als Honorar für die Wettbewerbsbeteiligung erhält jeder der Teilnehmer der zweiten Phase 4.000 Euro inkl. MwSt.. Der von der Jury ausgesuchte Siegerentwurf erhält ein Honorar/Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro inkl. MwSt..

Derlei Rahmenbedingungen findet man in letzter Zeit leider immer seltener. Meist werden bereits im Vorfeld fast schon selbstverständlich umfangreiche und zudem unentgeltliche Leistungen abgefragt. Umso besser eignet sich diese Ausschreibung als Beispiel, insbesondere für institutionelle und behördliche Stellen. Zuletzt etwa fiel das Landesmuseum Hannover mit einer unfairen Ausschreibung negativ auf – entwickelt werden soll ein Corporate Design –, von dessen Teilnahme abzuraten ist.

Die fairen Wettbewerbsbedingungen lassen Bochum, das zuweilen als graue Maus verschrien wird, gleich in einem anderen, positiven Licht erscheinen. Welch ein Kontrastprogramm zu anderen Ausschreibungen, wo mitunter das Durchlesen der Wettbewerbsunterlagen einen halben Tag verschlingt. Die Stadt Bochum macht vor, wie man alles Wesentliche auf vier PDF-Seiten zusammenfassen kann und wie man einen solchen Prozess zur Neukonzeption eines neuen Markenauftritts beginnt. Insofern kann man den Verantwortlich in Bochum nur gratulieren. Nun gilt es, nicht die gleichen Fehler wie Düsseldorf zu machen. Zu gegebener Zeit wird hier im dt sicherlich das Ergebnis präsentiert werden.

Hier geht es zu den Ausschreibungsunterlagen: Neuer Markenauftritt | bochum.de

Update 20. März 2017: Die oben genannte Webseite ist mittlerweile nicht mehr verfügbar. Die Ausschreibungsunterlagen stehen hier als PDF zum Download bereit.

15 Kommentare zu “Ausschreibung: Neuer Markenauftritt für die Stadt Bochum