Start Logos

33 Kommentare

  1. Zu diesem Logo aus den frühen 90ern schreibe ich mal nichts, es wird im Folgenden genug darauf herumgeritten werden, nehme ich an. Und zwar zu Recht. Aber was mich wirklich stört ist der neue Name: “Hochschule Deggendorf University”? Anglizismen hängen mir eh zum Halse raus, aber in diesem kruden Mix hab ich das noch nie zuvor gesehen. Das ist grausam!

  2. GRAUenhaft! Langweilige Farb-Kombi, Avant Garde versal, Öffnung am H passt nicht zu den restlichen Öffnungen, Hochschule Deggendorf, Deggendorf University, Abstände, Gewichtung, alles. Sieht so aus, als hätte sich da einer so richtig ausgetobt … mies, sorry!

  3. Mischa hat auch eigentlich alles zu diesem Kunststückchen der Typografie gesagt. Ein gutes Beispiel dafür, wie überzeugt Professoren doch von ihrem (Halb-)Wissen sein können.

    Abgesehen von dem roten Streifen und dem Schatten hatte der Grundriss im alten Logo sogar noch etwas Persönliches, was im Neuen gänzlich fehlt.

  4. schrecklich. Der Mix Deutsch/Englisch ist blödsinnig. Dazu die drei Buchstaben… Allein würden sie noch gehenv (für nen Maschinenbauer z.B.), wenngleich die Farbgestaltung nicht viel her macht. Aber in Kombination mit den drei Wörtern gehts gar nicht. Fehlt nur noch ein Farbverlauf und ne Spiegelung :o) Da war ja das alte Logo noch besser…

  5. Fand die Idee des Grundrisses an sich gar nicht schlecht, hapert nur leider an der Umsetzung. Das neue Logo ist da zwar keine Verschlimmbesserung aber sicher auch keine Verbesserung. Nichtssagend und nicht sehr ästhetisch mit wie schon erwähntem logischem Fehler beim H (so was stört mich immer extrem)

  6. Der idiotische deutsch-englische Name lässt sich wirklich nur mit dem noch immer bestehenden Minderwertigkeitskomplex der (ehemaligen) FHs erklären. Nach der Einführung von Bachelor und Master haben sie alle begeistert das “Fach-” wegfallen lassen, aber “Universität” dürfen sie sich auf Deutsch zu ihrem Leidwesen immer noch nicht nennen.

  7. immer wieder beruhigend zu sehen, dass Kommunikationsdesign doch von gewissen Fertigkeiten abhängt. Hier passt doch alles zusammen:
    • Name klingt klein aber hochtrabend,
    • die Typo ist hochtrabend, aber klein,
    • das Signet ist ein Überflieger, aber ohne Bodenhaftung.

    Medienwissenschaftler betreiben die ANALYSE der Medien und sind gut beraten, das GESTALTEN der Medien Profis zu überlassen. Das hier wurde vermutlich durchgeboxt wegen interner Kumpanei oder sonstwelchem Missgeschick und wird in drei Jahren heimlich erneuert. Dann kommen hoffentlich Profis zum Zug und die engagierte neue Hochschule kann sich auf das konzentrieren, was sie anbieten möchte: Forschung und Lehre. Bis dahin: Augen zu und durch…

  8. Diesen Deutsch-Englisch-Mix kann ich echt nicht mehr hören / sehen!
    Ansonsten kann ich mich nur anschließen, dass das Logo verdammt langweilig
    und “unfertig” aussieht.

    Das einzig Gute daran ist, dass es zu dem langweiligen Webauftritt der Schule
    passt, der aussieht wie mit einem 90er-Jahre-Webseiten-Programm “gestaltet”.

    UNSCHÖN!!!

  9. Uff – ich habe zuerst den Text nur sehr grob Überflogen, mir die beiden Logos angeschaut und gedacht:

    Na gut das Signet mit dem Schlagschatten ist jetzt nicht so dolle aber es ist eine Verbesserung zum alten. – Die Website angeschaut – Hmmm wo ist den das neue Logo, stand da nicht was von neu auf DT??

    Erst bei den Kommentaren ist mir aufgefallen das es genau anders herum gemeint war. Also kurz gesagt: Hier wurde schon alles gesagt: Langweilig, Ungesättigt, 90er.

  10. in einem anderen Post hier auf der Seite verteidigt Schlecker seinen Spruch “For You. Vor Ort” mit dem “niedrigen Bildungsniveau” seiner Kunden… wenns hart auf hart kommt, könnte man so ja auch an der HDU argumentieren… ;)

  11. Das alte Logo aus dem Jahr 1994, welches von einer Agentur, die es nicht erstellt hatte bereits “umgemodelt” worden war, hätte bestimmt eine Aktualisierung vertragen, doch was hier – aus welchen Gründen auch immer – gemacht wurde, ist markenstrategischer Schwachsinn.
    Das hätte ein Professor, der sich ja nach eigenem Bekunden mit der Materie auskennt, wissen und anwenden müssen.

    Ansonsten ist über das neue “Logo” alles geschrieben.

  12. Tja, aus Erfahrung heraus mit der Arbeit für Hochschulen kann ich nur sagen. Ganz großer Kindergarten und was rauskommt ist das was der Rektor oder der PR-Verantwortliche für richtig hält.
    Und das ist aus dem Halbwissen heraus meistens dann eine Mischung au Vorschule und Irgendetwas gegoogeltem.

    Schade, dass hier so viel öffentliche Gelder verbrannt werden.

  13. Ich kann mich den Vorrednern hier nicht anschließen. Das Logo ist nun deutlich kompakter und wirkt dadurch wesentlich wertiger. Die Reduzierung auf zwei Farben und der Verzicht auf den Schattenwurf steigern die Anwendbarkeit. Auch der Name macht Sinn; Man ließt entweder Hochschule Deggendorf oder aber Deggendorf University (meiner Meinung nach eine witzige Idee)… Bis auf ein paar (bereits angesprochene) Schönheitsfehler eine solide Arbeit.

  14. @phi Gratuliere 25 VS 1. Stört also nicht wirklich, dass Du Dich den 25 (inkl. meiner) Gegenargumenten nicht anschließen willst. Mal ein paar Fragen an Dich, die Du sicher kompetent beantworten kannst.

    Wo siehst Du bei diesem komische Zeichen eine „Wertigkeit”?

    Ja, die Anwendbarkeit wird sicher durch den Verzicht eines Schattenwurfes gesteigert, der Stempelproduktion und der randscharfen schnellen Faxübertragung steht bestimmt nix mehr im Wege.

    Woher ziehst Du jedoch die Erkenntnis, dass dies Auszeichnungen für ein hochwertiges Logo sind? Das sind Minimalanforderungen!

    Witz in eine Marke zu integrieren soll witzig sein? Möglicherweise bei einem Logo für ein Komödienstadl.Wenn der Witz klar ist – hier ist nur die Peinlichkeit klar.

    Vielleicht ließt mittlerweile der Präsident mit. Darum mein Aufruf. Stampfen Sie dieses hässliche Zeichen ein. Die Argumente entnehmen Sie bitte den 24 qualifizierten Äußerungen der Kollegen. Hier geht es nicht um Geschmack, es geht um fundamentale handwerkliche Fehler im Gestaltungsprozess. So sollte sich unsere Fachhochschule nicht in der Öffentlichkeit präsentieren.

  15. Hat sich schon ein mal Gedanken gemacht, ob es nicht schöner wäre, wenn alle drei Wörter gleich lange geschrieben wären? Alle haben ja 10 Buchstaben. Außerdem ist das verwunderlich, dass das “Y” in University nicht mit den anderen Wörter rechtsbündig ist. D.h. das Y schaut weiter nach rechts als das “E” und das “F”. Ist das Absicht? Außerdem ist das “H” schmaler als das “D” und das “U”.

  16. @Hans Bei gleicher Breite hätte „UNIVERSITY“ allerdings deutlich größere Buchstabenabstände, was sicherlich auch nicht der Weisheit letzter Schluss sein kann.

    Was die Rechtsbündigkeit des Y betrifft, so hast Du recht. Das Auge bleibt daran hängen, allerdings nicht, weil das Y übersteht, dass soll es tatsächlich, allerdings ist der optische Randausgleich unzureichend. Die letzte Zeile gehört einen Tick weiter nach links geschoben, sodass das Y nur ganz leicht aus der vertikalen Achse herausragt. Würde man dies nicht tun, bliebe das Auge an dem größeren Weißraum, den das Y umgibt hängen, und würde ihn als störend einstufen.

  17. Hat sich jetzt eh erledigt; die Hochschule muss den Titel “Hochschule Deggendorf University” wieder abgeben. Die Universitäten haben sich erfolgreich beschwert.

    Ceterum censeo Cartaginem esse delendam!

    **********************
    dt-Anmerkung: Herzlichen Dank für den Hinweis! Ich bin so frei und ergänze einmal den Link zur entsprechenden Meldung:

    Ministerium: Hochschule Deggendorf darf sich nicht “University” nennen | pnp.de
    **********************

  18. Schön zu sehen, wie sehr sich die Profis über das neu Logo der Hochschule Deggendorf aufregen.
    Aber ausser dem Vorschlag den “blauen Balken” doch rechts anschließen zu lassen und das UNIVERSITY ein wenig nach links zu verschieben (was durchaus Verbesserungen darstellen könnten) kamen keine wirklich brauchbaren Komentare!

    Für Profis unwürdig, für Möchtegern-Profis typisch.

    @Signetspezialist
    Wo siehst Du bei dem Logo keine “Wertigkeit”?

    @ Cato
    Nun es ist tatsächlich so dass die Deggendorfer das University nicht führen darf…weils den lieben Nachbarn nicht gefällt.
    die http://www.hs-neu-ulm.de/d/index.php und
    http://www.hof-university.de/
    haben offensichtlich keine solchen Nachbarn.
    Ob es nun “Größenwahn” der Deggendorfer oder Neid (bzw. Standesdünkel) der Landshuter/Passauer/… oder wem auch immer ist, darüber kann man sich jetzt den Kopf zerbrechen.

    @alle
    Ich denke das Logo erfüllt all seine Funktionen! (“Schön” wird es sowiso nur im Auge des Betrachters.) Und soweit mir bekannt ist, haben sich die Leute sogar was dabei gedacht!
    -drei Säulen- was man übrigens auf der Homepage nachlesen kann…. wenn man will!
    Nur auf den Button “Logo-Erläuterung für Dummys” haben sie eben verzichtet.

    ach ja… Steuerverschwendung… Liebe Profis… welch ein Makel wenn es die Leute selber versuchen und nicht gleich eine “Agentur” beauftragen (siehe altes Logo von “Profis”) um dann mal richtig Kohle rauszuhauen!

    Ein Tip am Rande, macht euch die Mühe mal die Logos der anderen Hochschulen und wirklichen Unis anzusehen! Für euch liebe Profis, ein Fest.

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>