Aspria verliert Ursprungslogo, und damit auch an Wiedererkennung

Aspria Logo
Aspria wurde 2000 als exklusiver Spa- und Sport-Club gegründet und ist in Deutschland in Hannover, Hamburg und Berlin sowie in Belgien und Italien mit entsprechenden Fitness- und Wellness-Angeboten vertreten. Die mit Firmengründung eingeführte durchaus prägnante Wortbildmarke wurde gegen einen unauffälligeren Schriftzug ausgetauscht.

Beim Vergleich zwischen vorher und nachher könnte man meinen, die Logos seien vertauscht. Wiedererkennungswert, Prägnanz, Eigenständigkeit – das Ursprungslogo (Abb. unten links) hatte eigentlich alles, und es transportierte die Themen Fitness und Wellness. Das neue Zeichen, seit gut einem Jahr im Einsatz, ist hingegen schwülstig, spießig und altbacken. Die Tagline „Be More“ will zudem so gar nicht mit dem uninspiriert ausufernden Schweif zusammengehen. „More“ war in jedem Fall früher.

Die Holding-Führung bei Aspria trennt sich von einem einprägsamen Zeichen, um Platz für eine Wortmarke zu machen, die zwar das Attribut Exklusivität bedient, dies aber auf eine so plumpe, klischeehafte Art, dass jegliche Frische und Modernität auf der Strecke bleibt. Zumindest gegenüber einer jüngeren, dabei zahlungskräftigen Zielgruppe (LOHAS) dürfte das neue Erkennungszeichen kaum die Attraktivität gesteigert haben.

Aspria Logo - vorher und nachher

Aspria Website

Aspria Website

16 Kommentare zu “Aspria verliert Ursprungslogo, und damit auch an Wiedererkennung

  1. Mal abgesehen vom Logo finde ich die neue Website auch eher dürftig. Allein die in blau/weiß gehaltenen Teaser und der Schlagschatten erinnern ganz stark an die 90er..

    Und warum wird im Footer nicht das eigentliche Logo sondern “myAspria” geführt?

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>