Amazon-Relaunch nun abgeschlossen. Oder doch nicht?

Amazon Relaunch

Was im Oktober 2011 seinen Anfang nahm, ist ein Jahr später nun offenbar vollendet. Damit gehört der Amazon-Relaunch zu den längsten Salami-Relaunchs der Geschichte. Zunächst wurde Amazon.com auf ein neues Interface umgestellt, das war wie gesagt vor exakt 12 Monaten, sukzessive kamen mehr und mehr Nutzer in den Genuss der neuen, helleren Umgebung, während im Hintergrund getestet und geschraubt wurde. Mittlerweile erscheint auch Amazon.de im neuen Design. Fertig ist der Auftritt deshalb aber noch immer nicht.

Amazon

Nachdem zuletzt im August ein Hebel umgelegt wurde, erfolgte vor wenigen Tagen nun eine weitere Freischaltung seitens Amazon, sodass es nun offenbar alle deutschsprachigen Nutzer mit dem neuen Webauftritt zu tun haben. Die lange Umstellungsphase steht dabei keineswegs, wie man annehmen könnte, in Korrelation zum Umfang der Änderungen. Von einem „großen Relaunch“ kann keine Rede sein.

Im Grunde hat der Webauftritt lediglich ein Facelift erhalten, ein neues CSS-Design. Die Hauptnavigation ist nun grau statt blau, womit auch schon die offensichtlichste Änderung genannt wäre. Kein Vergleich mit der 2007er-Umstellung, bei der die Produktauswahl von der horizontalen Leiste in eine vertikale gewandert ist und Nutzer sich somit erst einmal umorientieren mussten.

Die führende Linkfarbe ist nach wie vor Blau, wobei sich mit #004B91 und #003399 gleich mehrere Blauwerte im Auftritt ausfindig machen lassen (z.B: hier), was auch Indiz dafür ist, dass der Relaunch immer noch nicht ganz abgeschlossen ist. Altes und neues Design werden zum Teil relativ hemdsärmelig gemischt. Orange ist weiterhin als Akzent im Einsatz, wobei der Farbwert nun deutlich weniger Rotanteile enthält. Auch die Umstellung der Suchauswahlbox auf eine CSS-Lösung – eigentlich nur eine Marginalie.

Artikelseite

Amazon Artikelseite

Funktionell aufgewertet wurde die Kontoverwaltung, wohlgemerkt nur der Einstieg hierzu. Auch hier kann man nun per Aufklappnavigation Unterpunkte wie z.B. „Meine Bestellungen“ direkt ansteuern. Die Verwaltung selbst blieb unverändert, was sie mit vielen anderen Bereichen im Auftritt gemein hat, sei es die Warenkorbansicht, der Bestellprozess oder die Produkt-Übersichtsseiten. Einzige inhaltliche Novität ist die Themenbühne rechts neben der Hauptnavi, die nun dank Reiter mehrere Produktspecials enthält und nicht nur eines.

Wenn man sich dazu entschließt, auf ein graues Interface umzustellen, sollte nicht nur die Hauptnavigation angepasst werden, sondern auch alle anderen blaugefärbten Module diese Änderung mitgehen (siehe Hinterlegung des Warenkorb-Buttons in der Artikelansicht oben). Auch der Stilmix aus typisch „Amazon’ischen“ abgerundeten, hellblauen Rahmen und neuer, versachlichter grau-weißer Eckigkeit tut dem Auge weh.

Fazit

Der „große Relaunch“ entpuppt sich als Hollywood-Kulisse. Hinter der Startseite bleibt fast alles beim Alten. Der Salami-Relaunch wird wohl weitergehen (müssen).

17 Kommentare zu “Amazon-Relaunch nun abgeschlossen. Oder doch nicht?

  1. ich finds äußerst gelungen, wenngleich mir der ständige wechsel des Designs tierisch auf die nerven gegangen ist. an meinem normalen rechner habe ich zu 100% das alte design gehabt. am macbook mal das neue, mal das alte. mal so, mal so…das war sehr verwirrend.

    endlich ist das jetzt aber vorbei. besonders gut finde ich, dass man sich weg vom (hell-)blau(verlauf) entschieden hat. der grauton und das dunkelblau passt viel besser zum amazon-gelb.

    rundum mein geschmack!

  2. War auch kein System zu erkennen. Auf einem Rechner hab ich mit Firefox schon seit einigen Monaten das neue Design. Im Chrome, das alte. Auf dem anderen war es immer das alte und dabei ist auch egal ob angemeldet oder nicht. Aber schick find ich es schon, wenns dann irgendwann mal komplett fertig ist.

  3. @Robert:
    Der Begriff hat mich zum Schmunzeln gebracht ^-^
    Ich verstehe darunter ein Relaunch, der nicht komplett, sondern immer Stück-für-Stück passiert. Salami ist doch mit kleinen Fettstückchen gespickt…so ist auch die Amazon-Seite immer nur mit kleinen Relaunch-Stückchen gespickt, jedoch kommt nie ein ganzes, leckeres Steak heraus (komplett-Relaunch, der abgeschlossen ist)

  4. Ich finde zudem die dezente Rücknahme der .de-Kennung sehr angenehm, die Betonung liegt jetzt mehr auf dem amazon-Schriftzug.
    Alles in allem wirkt das CSS-Design jetzt deutlich edler, unterstreicht in meinen Augen den erwarteten Qualitätsanspruch besser.

Pingbacks

    Kommentar verfassen

    Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>