Start Design Tagebuch

7 Jahre dt

dt-7

Puh! Das verflixte siebente Jahr wäre überstanden. Keine Krise, kein Rechtsstreit in Sachen Urheberschaft, kein Einbruch der Zugriffszahlen, ganz im Gegenteil, das dt wächst und gedeiht. Es läuft besser denn je. Vielleicht sollte mir ja gerade das zu denken geben? Ach was. Heute wird gefeiert, denn das Design Tagebuch wird 7! Mittlerweile Tradition: Bei jedem dt-Jubiläum gibt es etwas zu gewinnen. Dieses Mal stehen hochwertige Schreibgeräte von Lamy als Gewinn bereit. Wer das Schreiben/Skizzieren per Füller, Kugelschreiber, Bleistift, etc. noch nicht verlernt hat, ist herzlich eingeladen.

In den vergangen 12 Monaten wurden im dt 6.254 Kommentare abgegeben. Das sind zwar rund 500 weniger als im vergleichbaren Zeitraum davor, dennoch finde ich das beachtlich, denn man darf natürlich nicht vergessen, dass Diskussionen auch auf Facebook, Google+ und Twitter stattfinden, sich also ein Stück weit verlagern. Per Kontaktformular wurden knapp 400 Themen vorgeschlagen. Ich bin stets bemüht, mich für jeden Vorschlag zu bedanken. Sollte das einmal untergegangen sein: Herzlichen Dank!

Wichtiger noch als die Quantität ist mir die Qualität. 220 Artikel wurden im gleichen Zeitraum veröffentlicht. Das sind umgerechnet 4,2 Artikel pro Woche, mehr werden es auch in absehbarer Zukunft nicht werden. Immer wieder optimiere und modifiziere ich das im dt genutzte WordPress-Theme, angefangen bei Schriftgrößenanhebungen, Umstrukturierung der Hauptnavigation bis hin zur Implementierung neuer Templates wie etwa der Detailansicht von Bildern (die gute alte Lightbox hat mittlerweile ausgedient). Soviel ist sicher: langweilig wirds auch im kommenden Jahr nicht.

Lamy – Design. Made in Germany.

Das sind schöne Rahmenbedingungen für eine Aktion, die in Kooperation mit Lamy erfolgt, über die ich mich wirklich freue. dt-Leser können drei hochwertige Markenschreibgeräte gewinnen. Lamy hat sich zwei Aussagen verschrieben: „Design. Made in Germany.“ Eigentlich überflüssig zu betonen, wie sympathisch mir beide sind.

LAMY LogoAlle Produkte aus dem Hause Lamy werden nach Angaben des Unternehmens zu einhundert Prozent am Standort in Deutschland produziert. Seit der Firmengründung (1930) bekennt sich die C. Josef Lamy GmbH zum Standort Heidelberg. Ein zentraler Gedanke, der bei Lamy schon sehr früh gewachsen ist, ist der verantwortungsvolle Umgang mit ökologischen, ökonomischen und sozialen Ressourcen.

1966 kamen mit dem Schreibgeräteprogramm Lamy 2000 die ersten Produkte der Lamy-Design-Ära auf den Markt. Seitdem prägte der Bauhaus-Grundsatz „Jedes Produkt muss seine Funktion praktisch erfüllen, haltbar und schön sein“ die kontinuierliche Weiterentwicklung der Marke. Design soll den Gebrauchswert von Lamy-Schreibgeräten steigern und sie im Sinne der Funktionserfüllung intelligenter machen, so die der Marke zugrunde liegende Philosophie. Schreibgeräte von Lamy stehen für eine reduzierte und funktionale Formgestaltung und besitzen eine unverwechselbare, moderne Designsprache. Ein echtes Design-Highlight, den LAMY 2000, gibt es nun zu gewinnen.

Das gibt es zu gewinnen

LAMY 2000 Füllhalter Edelstahl + 50ml Tintenglas + Namensgravur (im Wert von rund 270 Euro) (siehe LAMY-Shop)
LAMY 2000 Kugelschreiber Edelstahl (im Wert von rund 130 Euro) (siehe LAMY-Shop)
LAMY scribble Kugelschreiber (im Wert von 29 Euro) (siehe LAMY-Shop)

LAMY 2000 Edelstahl

Als Klassiker unter den Design-Schreibgeräten bildet der LAMY 2000 den Grundstein der Erfolgsgeschichte des Unternehmens. Seit über 40 Jahren wird die von Gerd A. Müller entworfene Serie  aus hochwertigem Polycarbonat und Edelstahl gefertigt. Besonders der nahtlose Übergang der beiden Werkstoffe zeichnet dieses Schreibgerät aus. Um den zeitlosen Entwurf in diesem Material umzusetzen, war eine handwerkliche Meisterleistung notwendig, die vor allem in der Kombination der unterschiedlichen Fertigungs- und Bearbeitungsverfahren zum Ausdruck kommt. Unterstrichen wird das Design von der edlen, handmattierten, zum Teil handpolierten Oberfläche aus Edelstahl und dem abgefederten Clip mit hochglanzpoliertem Rücken. Die samtmatte Oberfläche verleiht dem Material Wärme und führt in Kombination mit dem beeindruckenden Gewicht zu einem völlig neuen Schreiberlebnis in höchster Qualität.

Wie kann man gewinnen?

Ganz einfach. Hinterlasse einen mittels Füller, Kugelschreiber, Bleistift, Pinsel, Kreide, Airbrush, etc. verfassten Gruß als Kommentar. Alle analogen Schreib- und Malwerkzeuge können hierfür eingesetzt werden. Der Gruß muss nicht zwangsläufig aus Text bestehen, eine Illustration tut’s auch. Werde kreativ. Und damit sichergestellt ist, dass die LAMY-Schreibgeräte auch in die richtigen Hände kommen, soll Photoshop dieses Mal bitte nur zum Scannen des Grußes eingesetzt werden. Wer keinen Scanner hat, macht ein Foto und bindet es mit Hilfe des img-Befehls ein (siehe Hinweis am Kommentarfeld). Dazu muss das Bild, wie immer, auf dem eigenen Server oder bei einem Dienstleister wie imageshack.com liegen. Hierzu sei noch angemerkt, dass ich beim Einbinden der Datei diesmal NICHT behilflich sein kann (gönne mir derzeit eine Auszeit auf den Lofoten/Norwegen und bin offline). Pro Teilnehmer bitte nur eine Arbeit einbinden. Alle Grüße, die bis Freitag den 07.06.2013, 22.00 Uhr eingehen, nehmen an der Verlosung teil. Die kreativsten Arbeiten gewinnen.

Weiterhin kreative Momente wünsch ich.

 

Ähnliche Beiträge

12

68

38 Kommentare

Kommentieren

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src> <a> <blockquote>