25 Jahre Adobe Photoshop

25 Jahre Adobe Photoshop

25 Jahre Adobe Photoshop

Adobe feiert in den kommenden Tagen das 25-jährige Bestehen von Photoshop. Die Bildbearbeitungs-Software kam am 19. Februar 1990 auf den Markt. Von heute an werden bis zum 19. Februar täglich jeweils ein Creative Cloud Foto-Jahresabo verlost (beinhaltet neben der Bildbearbeitung Photoshop auch die Fotoverwaltung Lightroom).

Gewinnen kann mit etwas Glück jeder, der die Antwort auf eine täglich neue Preisfrage auf der Facebook-Seite von Sven Doelle, Principal Business Development Manager Adobe kennt, diese per Kommentar postet und die Facebook-Seite mit einem Like versieht. Der Gewinner wird anschließend ausgelost. Die tagesaktuelle Preisfrage nennt jeweils ein prominenter Photoshop-Künstler in einem persönlichen Videogruß, den Adobe an jedem der kommenden 25 Tage auf Facebook veröffentlicht. Die Gewinnspiel-Aktion findet auf der öffentlichen Facebook-Seite von Sven Doelle statt: https://www.facebook.com/svendoelle

Weiterführende Links

12 Kommentare zu “25 Jahre Adobe Photoshop

  1. Krass, wie die Zeit vergeht. Ich bin seit ’99 dabei, ich glaube das war Photoshop 5 und ich war damals schon so begeistert davon.
    Danke für den Gewinnspiel-Tipp!!!

  2. „diese per Kommentar postet und die Facebook-Seite mit einem Like versieht“
    Das sollten die Jungs und Mädels bei Adobe noch einmal prüfen. Soweit ich informiert bin, ist das Verknüpfen eines Gewinnspiels mit einem Like nicht erlaubt.

  3. Ja wie die Zeit rast, ich kann mich noch ganz genau an meine drittes Schriftsetzer-Ausbildungsjahr (1990) erinnern, da gab auf der einziger Mac (damals waren Schriftsatzsystemrechner an der Tagesordnung) ein frisches Exemplar von Photoshop. Wir standen alle begeistert um das (für uns) Software-Weltwunder.

  4. Ha, seit 2.5 dabei….
    Die große Frage bleibt offen: Warum hat es in 25 Jahren kein Mitbewerber geschafft ein gleichwertiges Produkt auf den Markt zu bringen? Wo ist da das Loch im Plan der Marktwirtschaft?

  5. @ Jürgen:
    Es wird vielleicht kommen. Ich nutze Affinity Designer bereits. Und jaaaa … es ist schon ok als illustrator Ersatz. Allerdings muss es noch besser werden. Ich denke die Firma ist auf dem richtigen weg.
    https://affinity.serif.com/en-gb/

    Dieses Jahr kommt der Photoshop und Indesign Ersatz.
    https://affinity.serif.com/en-gb/about/
    Ich werde es mir direkt holen. Auch wenn es noch voll Bugs sein wird und eventuell noch nicht 100% für den Alltag (Job) geeignet ist.

    Unterstützung (finanziell) haben die auf jeden Fal verdient.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>